Expedition Sternenhimmel

  • Teleskope der Europäischen Südsternwarte in La Silla Vergrößern
    Teleskope der Europäischen Südsternwarte in La Silla
    Fotoquelle: © phoenix/Arte/Hannah Leonie Prinzler
  • Kaktuswald bei Guatin, Nordchile Vergrößern
    Kaktuswald bei Guatin, Nordchile
    Fotoquelle: © phoenix/Arte/Hannah Leonie Prinzler
  • Fotograf Babak Tafreshi beim Arbeiten am Atacama Salzsee. Vergrößern
    Fotograf Babak Tafreshi beim Arbeiten am Atacama Salzsee.
    Fotoquelle: © phoenix/Arte/Hannah Leonie Prinzler
  • Vulkan der Andenkordillere bei San Pedro de Atacama Vergrößern
    Vulkan der Andenkordillere bei San Pedro de Atacama
    Fotoquelle: © phoenix/Arte/Hannah Leonie Prinzler
Info, Dokumentation
Expedition Sternenhimmel

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2017
arte
Di., 14.01.
07:15 - 08:00
Folge 3, Dem Universum ganz nah - Chile


Diese Folge der Reihe "Expedition Sternenhimmel" begleitet den iranischen Astrofotografen Babak Tafreshi auf seine Reise in die Atacama-Wüste im Norden Chiles. Sie gilt als die trockenste Wüste der Erde außerhalb der Polarregionen: der beste Ort der Welt, um den Sternenhimmel der Südhalbkugel zu beobachten. Babaks Aufnahmen zeigen die Milchstraße auf eine atemberaubende Weise, aber auch der Mond und die Sterne scheinen in seinen Bildern elegant über das Himmelszelt zu tanzen. Von der chilenischen Küstenstadt La Serena aus führt die Route ins Elquital - einem Ort, an dem sich in den letzten Jahren ein ganzer Tourismuszweig auf passionierte Astronomen und Sternengucker spezialisiert hat. Von dort geht es weiter zur La-Silla-Sternwarte. Die Teleskope auf dem Berggipfel inmitten der Wüste bieten eine spektakuläre Kulisse für Babaks Aufnahmen. Babak reist weiter in noch entlegenere und dunklere Gebiete der Wüste im Norden Chiles. Er interessiert sich auch für die archäologischen Funde der Region. An vielen Orten haben die Ureinwohner der Wüste Zeichnungen im Stein hinterlassen - sogenannte Petroglyphen. Babak trifft sich mit einer chilenischen Archäologin, von der er mehr über die mythologische Bedeutung der Darstellungen und ihre Verbindung zum Sternenhimmel erfährt. Immer höher geht es anschließend in die Anden. Babaks großes Ziel ist das ALMA-Observatorium, eine der höchstgelegenen Sternwarten der Welt, die auf 5.000 Metern liegt. Die Fahrt dorthin ist nicht ungefährlich und gestaltet sich überraschend schwierig. Doch Babaks Hartnäckigkeit und sein Wille widrigsten Umständen zu trotzen, werden am Ende belohnt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDFneo Rätselhafte Kunstwerke am Meeresgrund vor der japanischen Insel Amami. Sie wurden 1995 entdeckt und erst viele Jahre später kam man dem Designer auf die Spur: ein kleiner Kugelfisch.

Terra X: Blaues Wunder Pazifik - Labor des Lebens

Info | 18.01.2020 | 08:25 - 09:10 Uhr
4.45/5011
Lesermeinung
Spiegel Geschichte Car History

Car History - BMW Racing

Info | 18.01.2020 | 12:05 - 12:35 Uhr
/500
Lesermeinung
Euronews globus, erde, welt, globalisierung, planet, erdball, erdkugel, gitter, netz, gitternetz, global, international, umwelt, weltkugel, weltweit, kontinente, länder, staat, staaten, weltbild, karte, symbol, logo, politik, nachrichten, hintergrund, wallpaper, hintergrundbild ,

State of the Union

Info | 18.01.2020 | 19:48 - 20:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Das Team von Borussia Mönchengladbach hatte in dieser Saison bereits einige Gründe zu jubeln.

Am Freitag beginnt die Rückrunde der Bundesliga. Zum Auftakt stehen sich im West-Duell Schalke und G…  Mehr

Carsten Spengemann, Björn Werner und Christoph "Icke" Dommisch vom "ran NFL"-Team.

Der Super Bowl zieht sportbegeisterte Zuschauer weltweit Jahr für Jahr aufs Neue in seinen Bann. Auc…  Mehr

Die Überlebenden des Flugzeugabsturzes geben in Interviews Auskunft über ihren Umgang mit dem Unglück.

Auf dem Weg zum Finale der "Copa Sudamericana" verunglückte die brasilianische Fußballmannschaft Cha…  Mehr

Der Schauspieler Ferdinand Schmidt-Modrow ist überraschend im Alter von nur 34 Jahren verstorben.

Furchtbare Nachrichten von Ferdinand Schmidt-Modrow. Im Alter von nur 34 Jahren ist der Schauspieler…  Mehr

Diesem Baby-Yoda flogen bereits alle Herzen zu. Nun traf der kleine Grünling auf den "Star Wars"-Schöpfer George Lucas.

Was für ein legendäres Aufeinandertreffen: Jon Favreau, Schöpfer der "Star Wars"-Serie "The Mandalor…  Mehr