Expedition in die Heimat

  • Anna Lena mit Claudia Hein und Niels Bicker im Gastgarten des CaféKostbar in Gappenach. Vergrößern
    Anna Lena mit Claudia Hein und Niels Bicker im Gastgarten des CaféKostbar in Gappenach.
    Fotoquelle: SWR/Isa Kilwink
  • Anna Lena Dörr mit Georg Theobald, Ex-Bänker und jetzt "Vollzeitschäfer", der die Wiesen unterhalb der Burg Eltz bewirtschaftet. Vergrößern
    Anna Lena Dörr mit Georg Theobald, Ex-Bänker und jetzt "Vollzeitschäfer", der die Wiesen unterhalb der Burg Eltz bewirtschaftet.
    Fotoquelle: SWR/Isa Kilwink
  • im Hof seines restaurierten Bruchsteinanwesens. Vergrößern
    im Hof seines restaurierten Bruchsteinanwesens.
    Fotoquelle: SWR/Isa Kilwink
  • seiner Familie ist. Vergrößern
    seiner Familie ist.
    Fotoquelle: SWR/Isa Kilwink
  • Expedition in die Heimat
Logo Vergrößern
    Expedition in die Heimat Logo
    Fotoquelle: SWR/A. Früh
Natur+Reisen, Land und Leute
Expedition in die Heimat

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
SWR
Fr., 13.10.
20:15 - 21:00
Rund um die Burg Eltz - Spätsommer im Maifeld


Sie ist die Burg überhaupt und für viele ist sie die schönste im ganzen Land: Burg Eltz zwischen Eifel und Mosel gelegen. Ein persönlicher Streifzug mit dem Grafen zu Eltz durch seine Burg ist ein Highlight für Moderatorin Anna Lena Dörr auf ihrer Expedition im Maifeld. Und das birgt noch viele Überraschungen. Von der Mosel steil hinauf auf die Eifelhöhen und dann ist es da: das Maifeld, eine weite, einladende und fruchtbare Landschaft. Je nach Jahreszeit erscheint sie rapsgelb oder weizengolden glänzend. Die "Kornkammer der Eifel" schmiegt sich rund um das Städtchen Münstermaifeld mit der überraschend mächtigen, großartigen Stiftskirche. Die Menschen dort sind keine Moselaner, irgendwie Eifler, aber eigentlich "Maifelder". Und sie sind stolz darauf! Und wie sind sie, die Maifelder? Aktiv, sie tun was, setzen sich ein, stellen was an! Anna Lena Dörr erlebt Menschen, die ihre Heimat lieben, gerne quer denken und ihre Türen - und Dörfer - gern für andere offen halten. Wie zum Beispiel Georg Theobald aus Möntenich, der Wiesenkleespezialist. 40 Jahre lang war er Bänker und noch länger "Hobbyschäfer". Jetzt im Ruhestand kann er endlich "Vollzeit-Schäfern" und bewirtschaftet die gräflichen Wiesen der Burg Eltz auf seine Art - nachhaltig eben. Die Maifelder stemmen sich vehement gegen das Dorfsterben und tun vieles dafür, ihr Stückchen Heimat lebenswert und lebendig zu halten. Wie das gehen kann, erlebt Anna Lena Dörr in Gappenach, wo eine vor 20 Jahren zugereiste Fotografin eine kleine Kostbarkeit in ihrem alten Dreiseithof geschaffen hat: das Café Kostbar. Der Name ist Programm und inzwischen jeder Gappenacher aufs Foto gebannt. Auch so lernt man sich kennen. Landwirtschaft, Milchvieh und viele Pferde: Es gibt hier zwar kaum Ackergäule mehr, aber die Reitpferde sind immerhin so zahlreich, dass sich eine Fahrpraxis für Pferde bezahlt macht. Und manchmal stehen die Zossen gleich vor der Veranda: Anna Lena Dörr begleitet Tierarzt Bernhard Mercier zu einem Patienten im Gebiet "Wohnen mit Pferden" zwischen Rüber und Lonnig. Zwischen Sevenich und Pillig arbeitet Familie Feuerpeil auf ihrer Ranch daran, Pferde spielerisch an die Menschen zu gewöhnen, mit lockerer Bodenarbeit und Westernatmosphäre. Das Motto der Maifelder in Mörz: gemeinsam statt einsam. Vor 25 Jahren schon haben sie hier ihre IG Mörz gegründet, eine Interessengemeinschaft, die sich um Weihnachtsmarkt, Wanderungen und den ersten Waldfriedhof der Münstermaifelder kümmert. Ein Dorf in Bewegung, die Anna Lena Dörr beim Kaffeetreff am Freitagnachmittag miterlebt: ein paar Stühle, ein paar Kuchen und jede Menge Austausch - einfach Dorfleben eben. Was zählt, ist die Gemeinschaft.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Märklin Modell BIG BOY, die größte Dampflokomotive der Welt.

Eisenbahn-Romantik - Big Boy

Natur+Reisen | 19.10.2017 | 14:15 - 14:45 Uhr
3.63/5027
Lesermeinung
BR Wir in Bayern

Wir in Bayern

Natur+Reisen | 19.10.2017 | 16:15 - 17:30 Uhr
3.13/5038
Lesermeinung
NDR Im 19. Jahrhundert wurden die Hortensienbüsche aus Fernost importiert. Das milde Klima und der fruchtbare Vulkanboden tauchen die Azoren jährlich in ein blaues Blütenmeer.

mareTV

Natur+Reisen | 19.10.2017 | 20:15 - 21:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
In der Original-"Star Wars"-Trilogie spielte Harrison Ford den Weltraumschmuggler Han Solo.

Erst im Mai 2018 soll der zweite "Star Wars"-Ableger in den Kinos starten. Schon jetzt hat Regisseur…  Mehr

Frank Buschmann hat mit "Eine Liga für sich" auch eine eigene Show auf Sky 1.

Frank Buschmann nutzt soziale Medien wie Twitter und Facebook häufig und gern. Wer viel postet und i…  Mehr

Im November 2017 flimmern in der RTL-Sendung "Adam sucht Eva" wieder nackte Promis über die TV-Bildschirme.

Wann starten die neuen Folgen von "Adam sucht Eva" bei RTL? Diese Frage hat der Sender nun ganz offi…  Mehr

Iris Mareike Steen hat "Ja" gesagt. Am Wochenende fand die Hochzeit mit ihrem Kevin statt.

Beim Cast von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" wird geheiratet: Nachdem vor einem Monat Felix von Jas…  Mehr

"Entwürdigend", "erniedrigend": Jennifer Lawrence erinnerte sich an einen drastischen Vorfall aus ihren Karriereanfängen.

Superstar Jennifer Lawrence erinnert sich an einen Nackt-Casting-Vorfall aus ihren Karriereanfängen.…  Mehr