Expeditionen ins Tierreich

  • Ährenfische flüchten vor der gleißenden Sonne in die Unterwasserhöhle von Grand Cayman und werden dort bereits von hungrigen Tarpunen erwartet. Vergrößern
    Ährenfische flüchten vor der gleißenden Sonne in die Unterwasserhöhle von Grand Cayman und werden dort bereits von hungrigen Tarpunen erwartet.
    Fotoquelle: NDR/WDR/Corinne Chevalier
  • Ährenfische bilden riesige Schwärme. Im karibischen Sommer flüchten sie vor der Sonne in große Unterwasserhöhlen. Vergrößern
    Ährenfische bilden riesige Schwärme. Im karibischen Sommer flüchten sie vor der Sonne in große Unterwasserhöhlen.
    Fotoquelle: NDR/WDR/Corinne Chevalier
  • Seeanemonen wachsen in den Karibischen Riffen und bieten vielen Tieren Schutz. Vergrößern
    Seeanemonen wachsen in den Karibischen Riffen und bieten vielen Tieren Schutz.
    Fotoquelle: NDR/WDR/Ted Giffords
Natur+Reisen, Tiere
Expeditionen ins Tierreich

Infos
Produktionsland
Deutschland
NDR
Mi., 17.01.
20:15 - 21:00
Atlantik - Ozean der Extreme - Hitze und Hurrikans


Im Westen Europas liegt ein Meer, das von Extremen beherrscht wird. Hier finden gigantische Tiere ein Schlaraffenland, seltene Tiere Schutz und Nahrung, brauen sich lebensbedrohliche Stürme zusammen, kämpfen Menschen mit gefährlich hohen Wellen. Die Karibik ist das Sonnenparadies im Atlantik. In Korallenriffen, Seegraswiesen und Mangrovenwäldern entwickelt sich üppiges Leben. Unzählige Fische haben hier ihre Kinderstuben, seltene Kolosse wie die Manatis finden alles, was sie zum Leben brauchen. Atlantische Fleckendelfine bringen hier ihre Jungen zur Welt. Der Februar ist der kälteste Monat in der Karibik, dennoch ist das Wasser bereits 23 Grad warm. Von Monat zu Monat wird es dann wärmer, richtig heiß, die Macht der Sonne wird immer stärker, immer gnadenloser. Im Juli ist die Sonne bereits so intensiv, und damit auch die UV-Strahlung, dass einige Korallen ihre hitzeempfindlichen Algen abstoßen, die sie normalerweise mit Nährstoffen versorgen. Einige strahlen als eine Art Sonnenschutz Licht ab. Doch diese Fähigkeit haben längst nicht alle Korallen. Viele Tiere suchen Schutz im Schatten. 5.000 Kilometer entfernt bahnt sich eine Katastrophe an. Heiße Winde aus der Sahara wehen hinaus auf den offenen Atlantik und sorgen dafür, dass enorme Mengen an Wasserdampf aufsteigen. Wolken bilden sich, das Wasser kondensiert. Riesige Wolkenwirbel drehen sich über dem Atlantik, brausen immer weiter gen Westen und wachsen mit jedem Kilometer: ein Hurrikan entsteht. Hat er schließlich die Karibik erreicht, kann er an einem Tag so viel Energie entladen wie bei der Explosion von 640.000 Atombomben vom Typ Hiroshima freigesetzt würde. All die Energie stammt nur aus der Verwandlung von Dampf in Wasser. Zurück bleiben zerstörte Orte, überflutete Küsten und im Meer abgebrochene Korallenstöcke, verschlammte Mangrovenwälder, Delfinfamilien, die getrennt wurden. Doch im tropischen Atlantik hat sich das Leben an diese Naturgewalten angepasst. Das verzweigte Dickicht der Mangrovenwurzeln schützt nicht nur Küsten, sondern bietet unzähligen Tieren ein Rückzugsgebiet während des Sturms. Wellen und Wind sorgen dafür, dass sich die Sämlinge der amphibischen Bäume verbreiten. Und bei den Delfinen gibt es nach Hurrikanen oft einen Babyboom. Wer in den Atlantikregionen zu Hause ist, muss lernen, mit den beiden Extremen im Ozean zurechtzukommen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Ein Waldelefantenkuh mit ihrem Kalb in Dzanga Bai - einer Lichtung, die auch "Dorf der Elefanten" genannt wird.

Abenteuer Erde - Mythos Kongo - Fluss der Extreme

Natur+Reisen | 20.02.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Ein Kiwi hat ungefähr die Größe eines Huhns -- sein Ei ist allerdings siebenmal so groß wie ein Hühnerei und kann ein halbes Kilogramm wiegen.

Kurioses aus der Tierwelt - Riesenbabys - Pandakinder und Kiwis

Natur+Reisen | 21.02.2018 | 02:55 - 03:20 Uhr
3/502
Lesermeinung
MDR Elefant, Tiger & Co. - Logo

Elefant, Tiger & Co. Nonstop

Natur+Reisen | 21.02.2018 | 04:00 - 04:25 Uhr
3.45/5020
Lesermeinung
News
Ralf (Matthias Koeberlin, links) und Evelyn (Maria Simon) sind eine glückliche Familie. Doch die Söhne Jan (Jonas Nay, Mitte) und Lukas (Gustav Körner) werden bald ihren Vater verlieren ...

Nach dem Unfalltod eines Kindes zerbricht die scheinbar so friedliche Welt in einem kleinen Dorf. Di…  Mehr

Olivia kam als junges Mädchen illegal von Togo nach Frankreich.

Mitten in Europa blühen illegale Geschäfte mit modernen Sklaven, die in die Prostitution, zum Bettel…  Mehr

Seine Schrulligkeit belebt diesen Tatort: Axel Milberg als Klaus Borowski.

Zwischen Dünen und Deichen ermittelt Borowski in einer seltsamen, kleinen Inselwelt voller Abstrusit…  Mehr

WG mit Hindernissen: "Nix Festes" mit Josefine Preuß läuft auf ZDFneo.

Kreuzberg ist einer der Kieze, die als Inbegriff der Gentrifizierung gelten. Alles wird umgekrempelt…  Mehr

Frank Plasberg und Anne Gesthuysen waren seit 2016 in der "Paarduell"-Quizshow am ARD-Vorabend im Einsatz. Nun ziehen die Programmverantwortlichen den Stecker.

Die von der ARD selbst produzierte Quizshow-Reihe "Paarduell" wird keine neuen Folgen bekommen. Die …  Mehr