Expeditionen ins Tierreich

  • Schattenspiel: Ein Feuersalamander im Weserbergland. Vergrößern
    Schattenspiel: Ein Feuersalamander im Weserbergland.
    Fotoquelle: © NDR/NDR Naturfilm/Jürgen Borris, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter NDR-Sendung bei Nennung "Bild: NDR/NDR Naturfilm/Jürgen Borri
  • Junge Wildkatzen kommen meist im Frühling zur Welt. Vergrößern
    Junge Wildkatzen kommen meist im Frühling zur Welt.
    Fotoquelle: © NDR/NDR Naturfilm/Jürgen Borris, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter NDR-Sendung bei Nennung "Bild: NDR/NDR Naturfilm/Jürgen Borri
  • Die Wildkatze lebt äußerst versteckt - in den Wäldern des Weserberglands ist sie äußerst selten. Vergrößern
    Die Wildkatze lebt äußerst versteckt - in den Wäldern des Weserberglands ist sie äußerst selten.
    Fotoquelle: © NDR/NDR Naturfilm/Jürgen Borris, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter NDR-Sendung bei Nennung "Bild: NDR/NDR Naturfilm/Jürgen Borri
  • Himmel, blühender Raps und sattes grün, soweit das Auge reicht: Das Weserbergland. Vergrößern
    Himmel, blühender Raps und sattes grün, soweit das Auge reicht: Das Weserbergland.
    Fotoquelle: © NDR/NDR Naturfilm/Jürgen Borris
Natur + Reisen, Tiere
Expeditionen ins Tierreich

Infos
Originaltitel
Expeditionen ins Tierreich
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2009
NDR
Mi., 09.10.
20:15 - 21:00


Wilde Ponys streifen durch lichte Wälder, Eisvögel tauchen in glasklaren Bächen nach Fischen und Fuchskinder spielen ungestört vor ihrem Bau am Rand eines Wiesentals: Das Weserbergland gehört zu den schönsten Naturregionen Norddeutschlands. Kaum jemand kennt diesen Landstrich so wie Jürgen Borris. Der Naturfotograf lebt seit Jahren im Weserbergland, seinem liebsten Fotomotiv. Für diese Naturdokumentation geht er auf Entdeckungsreise ins wilde Herz Niedersachsens. Der Frühling verwandelt die Wälder im Weserbergland in eine Welt voller Licht und Schatten: Wo die Sonne durch die jungen Blätter der Eichen und Buchen auf den Waldboden fällt, genießen Exmoor-Ponys ein Sonnenbad. Die wilden Ponys sind die "Landschaftspfleger" im Wald und schützen die Natur, indem sie das zarte, junge Grün der Bäume abknabbern. Dadurch wird auf Dauer ein offener Wald geschaffen, wie er vor Jahrtausenden einmal weite Teile Europas bedeckte. Diese Wälder inspirierten schon die Gebrüder Grimm: Sie waren im Weserbergland zu Hause und so manches ihrer Märchen hat hier seinen Ursprung. Im Bachlauf eines Wiesentals hat Jürgen Borris seine Kamera in Position gebracht. Er beobachtet eine Wasseramsel, die ihre Jungen füttert. Mit viel Geduld und etwas Glück gelingen ihm auch Fotos vom Eisvogel und Feuersalamander. Um Dachse und Füchse zu beobachten, muss Borris sein Tarnzelt aufbauen. Am Rand eines Feldes, im Schutz von Büschen und Sträuchern, versorgt die Fuchsmutter ihre Jungtiere. Die Fuchskinder trauen sich schon allein aus dem Bau, wenn die Mutter auf Beutezug geht. Im Sonnenlicht spielen sie unermüdlich, bis ihre Mutter wiederkommt, um sie zu säugen. Eine besondere Verbindung hat der Naturfotograf zu einer Rotte Wildschweinen. Die wehrhaften Tiere haben sich inzwischen so sehr an ihren regelmäßigen Besucher gewöhnt, dass Borris die Bachen und ihre Frischlinge aus geringer Entfernung fotografieren kann. Nicht einmal die mächtigen Keiler scheinen sich noch an seiner Gegenwart zu stören, unbeeindruckt beginnen sie im Herbst heftige Kämpfe um die Gunst der Weibchen. Nach einem Sommer, der Kirschen und Bienenhonig gebracht hat, beginnt die Apfelernte in den Wiesentälern des Weserberglandes. Im Wald ist jetzt die Zeit der Hirsche: Mit erbitterten Kämpfen buhlen Dam- und Rothirsche um ihren Harem. Erst wenn der erste Schnee fällt, kehrt in den Märchenwäldern und Wiesentälern wieder Stille ein. Auch die hat Fotograf und Naturliebhaber Borris unterwegs in "seinem" Weserbergland lieben gelernt.

Thema:

Heute: Das Weserbergland - Sagenhaftes Niedersachsen



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Der Radio-Bremen-Kameramann Stefan Paul nimmt im "Zoo am Meer" in Bremerhaven die Tierpflegerin Constanze Czech zusammen mit einem Seebären auf.

Seehund, Puma & Co - Zoogeschichten von der Küste

Natur + Reisen | 14.10.2019 | 08:45 - 09:35 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Leopard

Leopard, Seebär & Co - Geschichten aus dem Tierpark Hagenbeck in Hamburg

Natur + Reisen | 14.10.2019 | 09:35 - 10:25 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Gober ist eine ältere Orang-Utan-Dame, die 2008 aus einem kümmerlichen Rest von Regenwald evakuiert wurde - abgeschnitten von ihrem Heimatwald infolge intensiver Ölpalm-Anpflanzungen.

Gober - eine Orang-Utan-Geschichte

Natur + Reisen | 14.10.2019 | 09:55 - 10:25 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Julia Durant (Sandra Borgmann) sowie ihre Kollegen Markus Schulz (Guido Broscheit, links) und Felix Dombrowski (Eric Stehfest) haben in "Kaltes Blut" alle Hände voll zu tun.

In ihrem zweiten TV-Fall will Julia Durant zwei vermisste Mädchen aufspüren – und wird dabei mit all…  Mehr

Grizzlys sind schlaue Geschöpfe - und immer auf der Hut vor Gefahren. Eine Braunbärenmutter beobachtet aufmerksam die Macher der Dokumentation "Erlebnis Erde: Bären wie wir".

Der Bärenforscher Chris Morgan wirft einen Blick auf die spannende Welt der Bären und zeigt, wie die…  Mehr

Anne Hathaway und Gary Carr stehen im Zentrum einer der insgesamt acht Episoden.

Amazon Prime widmet sich in einer neuen, ambitionierten Anthologie-Serie dem Thema Liebe in all sein…  Mehr

Die zehn Kandidaten mit den Juroren und Moderatorin Enie van de Meiklokjes.

Am frühen Sonntagabend lässt SAT.1 wieder die Hobbybäcker los. In der siebten Staffel von "Das große…  Mehr

"Ich habe nun mal eine Ader für schwarzen Humor", erklärt Frank Zander im Interview zu seinem neuen Album. Das mit dem titelgebenden "Urgestein" aber meint er todernst.

Frank Zander, selbsternanntes "Urgestein", betrauert das Verschwinden echter Typen und rechnet auf s…  Mehr