Expeditionen ins Tierreich

  • Geparde benötigen besonders weite Nasengänge um beim Halten der Beute genügend Luft zu bekommen. Ihr Gebiss ist vergleichsweise schwach ausgebildet. Vergrößern
    Geparde benötigen besonders weite Nasengänge um beim Halten der Beute genügend Luft zu bekommen. Ihr Gebiss ist vergleichsweise schwach ausgebildet.
    Fotoquelle: © NDR/NDR Naturfilm/doclights/Reinhard Radke
  • Geparde benötigen für ihre Jagden Deckung. Völlig freies Gelände ist trotz ihrer Tempojagden nicht optimal. Hügeliges und buschiges Terrain wie hier sind dagegen optimal. Vergrößern
    Geparde benötigen für ihre Jagden Deckung. Völlig freies Gelände ist trotz ihrer Tempojagden nicht optimal. Hügeliges und buschiges Terrain wie hier sind dagegen optimal.
    Fotoquelle: © NDR/NDR Naturfilm/doclights/Reinhard Radke
  • Weibchen mit Jungen zusammengekuschelt in der Morgenkühle. Vergrößern
    Weibchen mit Jungen zusammengekuschelt in der Morgenkühle.
    Fotoquelle: © NDR/NDR Naturfilm/doclights/Reinhard Radke
  • Eine Mutter mit ihren Jungen am Abend. Sie sucht einen sicheren Platz für die Nacht. Vergrößern
    Eine Mutter mit ihren Jungen am Abend. Sie sucht einen sicheren Platz für die Nacht.
    Fotoquelle: © NDR/NDR Naturfilm/doclights/Reinhard Radke
Natur + Reisen, Tiere
Expeditionen ins Tierreich

Infos
Originaltitel
Expeditionen ins Tierreich
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2019
NDR
Mi., 30.10.
20:15 - 21:00


Geparde sind die Hochgeschwindigkeitsjäger der Savanne. Nur wenige wagen sich auch an größere Beute. Doch manchmal zeigen sich die Raubkatzen von einer überraschend anderen Seite! In der nördlichen Serengeti tauchen fünf Männchen auf, die alles auf den Kopf stellen. Es ist das größte Bündnis von Geparden, das jemals beobachtet wurde! Dieser Film hat viele Geschichten über die schlanken Jäger zu bieten. Eine erfahrene Mutter bringt ihren männlichen Nachkommen die letzten Feinheiten der Jagd bei, bevor sie den Nachwuchs in die Unabhängigkeit entlässt. Das Weibchen hat sich in eine gute Ausgangsposition gebracht. Geduldig wartet sie, bis die Gnus dicht genug bei ihr sind. Ein junges Weibchen steht vor ganz anderen Problemen, es hat vier Jungtiere zu versorgen. Die Kleinen müssen jeden Tag mehrere Kilometer zurücklegen. Lange mustert die Mutter die Umgebung, doch die Löwin in den Büschen hat sie nicht bemerkt. Die Löwin beobachtet sie dagegen schon lange: Fleischfresser sind untereinander Konkurrenten! Die fünf Gepardenmännchen beschatten nach mehreren erfolglosen Jagdversuchen eine Herde. Nachdem einer von ihnen durchstartet, bricht unter den Gnus Panik aus. In diesem Chaos den Überblick zu behalten, ist eine Herausforderung für die Geparde. Ihr Opfer ist ein 200 Kilogramm schweres Gnu. Beute, die für ein einzelnes Männchen viel zu groß wäre! Doch die vielen Monate des Jagdtrainings zahlen sich aus. Für diesen Film reiste Tierfilmer Reinhard Radke in die nördliche Masai Mara, um Geparde in Situationen zu filmen, wie man sie noch nie zuvor gesehen hat! Dabei gelangen ihm nicht nur spektakuläre Aufnahmen von der Jagd, sondern auch rührende Familiengeschichten zweier Mütter, die ihren Nachwuchs großziehen.

Thema:

Heute: Die fünf Geparde - Gemeinsam durch die Serengeti



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Äthiopien - Im Hochland der Wölfe
Äthiopischer Wolf in den Bale Mountains 

Copyright: SRF/Albatross

Äthiopien - Im Hochland der Wölfe

Natur + Reisen | 30.10.2019 | 10:25 - 11:10 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Ein Erdmännchen nach dem anderen schlüpft aus dem Bau. Sie stellen sich auf die Hinterbeine und blinzeln in die Sonne. Reihum beziehen sie Stellung, suchen Horizont und Himmel nach möglichen Feinden ab. Die Luft ist rein: Alles klar, keine Gefahr! Nun kommen auch die Jüngsten aus dem Bau gekrabbelt. Übermütig tollen sie herum: so oder so ähnlich spielt sich das Familienleben der Erdmännchen jeden Morgen ab.

Vom Kuscheln, Träumen und Schmusen - Erdmännchen

Natur + Reisen | 31.10.2019 | 10:25 - 11:10 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Tiere an den Grenzen

Tiere an den Grenzen

Natur + Reisen | 31.10.2019 | 12:25 - 13:10 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Gefangen in der Museumswache: Murot, Schließer Jörg, Brenner (v. r.)

Die Situation auf der Polizeiwache gleicht einer Wildwest-Schießerei. Hauptkommissar Felix Murot und…  Mehr

Setzt sich mit aller Kraft gegen mehr Ausländer in Island ein: der bekennende Rechtsextremist Torfi (Vignir Rafn Valþórsson).

Kommissar Andri Ólafsson soll in der zweiten Staffel der isländischen Krimi-Reihe im Norden der Inse…  Mehr

Spider-Man (Tom Holland) trägt ein Hightech-Kostüm - ein Geschenk von Iron Man alias Tony Stark.

Ein ganz normaler Teenager darf seine Spinnen-Superkräfte unter Beobachtung seines Mentors Tony Star…  Mehr

Alma (Susan Hoecke) und Leo (Giorgio Spiegelfeld) können sich nur anfangs nicht leiden.

Assistenzärztin Alma aus Stockholm muss sich erst auf dem Land beweisen, bevor sie selbst operieren …  Mehr

Klaas Heufer-Umlauf wird zum Serienschöpfer: "Ich hätte selbst keine Lust, eine ausschließlich lustige Serie zu schauen. Da würde mir die Substanz fehlen."

Auch auf neuen Solopfaden wandelt Klaas Heufer-Umlauf sicher – etwa als Hauptdarsteller seiner eigen…  Mehr