Expeditionen ins Tierreich

  • NDR Fernsehen BERUF JƒGER, am Dienstag (14.12.10) um 18:15 Uhr.
Ein kapitaler Damhirsch wurde geschossen. Der J‰ger bl‰st . Vergrößern
    NDR Fernsehen BERUF JƒGER, am Dienstag (14.12.10) um 18:15 Uhr. Ein kapitaler Damhirsch wurde geschossen. Der J‰ger bl‰st .
  • NDR Fernsehen EXPEDITIONEN INS TIERREICH, "Wildes Oldenburger Land - Moore, Wälder, Wiesen", am Mittwoch (22.01.14) um 20:15 Uhr.
Eine Kranichfamilie setzt zur Landung an. Der Jungvogel bleibt behütet in der Mitte. Während des Herbstzuges sind die Familien oft noch zusammen. Vergrößern
    NDR Fernsehen EXPEDITIONEN INS TIERREICH, "Wildes Oldenburger Land - Moore, Wälder, Wiesen", am Mittwoch (22.01.14) um 20:15 Uhr. Eine Kranichfamilie setzt zur Landung an. Der Jungvogel bleibt behütet in der Mitte. Während des Herbstzuges sind die Familien oft noch zusammen.
    Fotoquelle: © NDR/Willi Rolfes
  • NDR Fernsehen EXPEDITIONEN INS TIERREICH, "Wildes Oldenburger Land - Moore, Wälder, Wiesen", am Mittwoch (05.09.12) um 20:15 Uhr.
Flussseeschwalben brüten in großer Zahl am Banter See in Wilhelmshaven. Dort kann man sie am Jadebusen beim Fischen beobachten. Vergrößern
    NDR Fernsehen EXPEDITIONEN INS TIERREICH, "Wildes Oldenburger Land - Moore, Wälder, Wiesen", am Mittwoch (05.09.12) um 20:15 Uhr. Flussseeschwalben brüten in großer Zahl am Banter See in Wilhelmshaven. Dort kann man sie am Jadebusen beim Fischen beobachten.
    Fotoquelle: © NDR/Willi Rolfes
  • NDR Fernsehen EXPEDITIONEN INS TIERREICH, "Wildes Oldenburger Land - Moore, Wälder, Wiesen", am Mittwoch (22.01.14) um 20:15 Uhr.
Nur selten zeigen sich Rehkitze so offen ohne ihre Mutter. Vergrößern
    NDR Fernsehen EXPEDITIONEN INS TIERREICH, "Wildes Oldenburger Land - Moore, Wälder, Wiesen", am Mittwoch (22.01.14) um 20:15 Uhr. Nur selten zeigen sich Rehkitze so offen ohne ihre Mutter.
    Fotoquelle: © NDR/Willi Rolfes
Natur + Reisen, Tiere
Expeditionen ins Tierreich

Infos
Originaltitel
Expeditionen ins Tierreich
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2012
NDR
Mi., 01.07.
20:15 - 21:00


Das Oldenburger Land ist so abwechslungsreich wie kaum ein anderer Landstrich in Deutschland. Dort gibt es gewaltige Kranichschwärme, 1.000-jährige Eichen und mächtige Damhirsche. Im Süden des Oldenburger Landes liegen riesige Moorflächen, sie sind wichtigster innerdeutscher Rastplatz für Kraniche und Heimat vieler seltener Tiere und Pflanzen. In der Mitte erstreckt sich die Wildeshauser Geest, eines der größten Waldgebiete Norddeutschlands. Im Norden, am Jadebusen, leben die vielleicht bekanntesten Flussseeschwalben überhaupt, denen Forscher seit über zwei Jahrzehnten folgen. Mit dem Naturfotografen Willi Rolfes geht es im Film auf Entdeckungsreise zu den schönsten und wildesten Landschaften im Oldenburger Land. Ein Jahr lang dauerten die Dreharbeiten der aufwendigen Naturdokumentation von Svenja Schieke und Ralph Schieke. Richtig bunt wird es Oldenburger Land im Frühling, vor allem rund ums Zwischenahner Meer. Der blühende Rhododendron lockt Zehntausende Touristen ins Ammerland. In Deutschlands größtem privaten Rhododendronpark von Volker Hobbie in Westerstede ist auf 70 Hektar auch reichlich Platz für Rehe, Kaninchen und Eisvögel, ein Ort zum Wohlfühlen für Tiere und Menschen. Richtig spannend ist es im Oldenburger Land im Sommer, wenn am Banter See in Wilhelmshaven die Küken der Flussseeschwalben geschlüpft sind. Dem Naturfotografen Willi Rolfes liefern die Vogeleltern dramatische Motive, wenn sie Fische für den Nachwuchs erbeuten: Im Stoßflug schießen die Vögel bei der Jagd ins Wasser. Die Wilhelmshavener Forscher haben ganz andere Sorgen. Damit sie die Küken untersuchen können, müssen sie sich mitten in die Vogelkolonie wagen. Gegen die Attacken wütender Seeschwalben-Eltern helfen nur dicke Jacken und Schutzhelme. Um die faszinierenden Szenen für diesen Film dokumentieren zu können, haben die Naturfilmer mit einer Superzeitlupenkamera, die bis 1.100 Bilder pro Sekunde aufzeichnet, gearbeitet. Damit sind auch einzigartige Aufnahmen gelungen wie die vom Hochzeitstanz der Gebänderten Prachtlibellen und der Paarung des Kleinen Nachtpfauenauges, dem "Schmetterling des Jahres 2012".

Thema:

Heute: Wildes Oldenburger Land - Moore, Wälder, Wiesen



Hallo-Wochenende Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

Planet Paviane.

Unbekanntes Arabien - Saudi-Arabien - Der Westen

Natur + Reisen | 07.07.2020 | 05:15 - 06:00 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR mareTV - Logo.

mareTV kompakt - Um die Wurst

Natur + Reisen | 07.07.2020 | 06:20 - 06:35 Uhr
4.26/5019
Lesermeinung
Planet Abenteuer extrem - Kanada mit Charley Boorman

Abenteuer extrem - Kanada mit Charley Boorman - Von Neufundland zur Kap-Breton-Insel

Natur + Reisen | 07.07.2020 | 09:40 - 10:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Spiel mir das Lied vom Tod" gilt als einer der besten Western aller Zeiten.

Ennio Morricone schrieb die Musik zu zahlreichen Filmen. Besonders legendär sind u.a. seine Komposit…  Mehr

Nach der Wiedereröffnung der deutschen Lichtspielhäuser landet der Film "Meine Freundin Conni - Geheimnis um Kater Mau" auf Platz eins der deutschen Kinocharts.

Seit dem 2. Juli ist "Meine Freundin Conni – Geheimnis um Kater Mau" in den Kinos zu sehen. Nun land…  Mehr

In der neuen VOX-Show "Verdammt schwer! - Unser Kampf gegen die Kilos" (ab Montag, 27. Juli, 22.15 Uhr) versuchen Chiara, Lisa, Alexandra, Aaliyah, Daniel und Mark (von links), gemeinsam abzunehmen.

Warum leiden Menschen an Fettsucht? Sechs Betroffene arbeiten in der neuen VOX-Show "Verdammt schwer…  Mehr

In "Holger sacht nix" spielt Tilo Prückner (zweiter von links) einen mürrischen Bauern an der Seite von Carmen-Maja Antoni (links), Julia-Maria Köhler und Sascha Göpel.

Nach dem unerwarteten Tod des Schauspielers Tilo Prückner hat die ARD kurzfristig einen Film mit Prü…  Mehr

Er muss sehr überzeugend sein: Nach einem Gespräch mit Tom Cruise (Bild) verkündete der britische Kulturminister Oliver Dowden, dass die Quarantäne-Bedingungen bei Filmdreharbeiten nicht gelten.

Tom Cruise scheint gut verhandeln zu können: Nachdem der Schauspieler mit dem britischen Kulturminis…  Mehr