Expeditionen ins Tierreich
Natur + Reisen, Tiere • 17.03.2021 • 21:00 - 21:45
Lesermeinung
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Originaltitel
Expeditionen ins Tierreich
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2017
Natur + Reisen, Tiere

Expeditionen ins Tierreich

Steil, verwunschen, unzugänglich, zwischen Polen und der Slowakei liegt die Hohe Tatra, eine Wildnis, wie es sie sonst kaum noch in Europa gibt. Ein engagiertes Team aus Umweltschützern und Filmemachern verbrachte mehr als 900 Drehtage in der Tatra und filmte dabei Geschichten aus dem Herzen Europas für den Zweiteiler "Die Hohe Tatra", die in dieser Form noch nie gezeigt wurden. Die authentischen Bilder lassen den Betrachter teilhaben an dem großen Abenteuer Wildnis. Wie eine Insel ragt die Tatra empor, das kleinste Hochgebirge Europas. Ein besonderer Lebensraum mit besonderen Herausforderungen: Manche Arten leben seit der Eiszeit hier, sind wie Schiffbrüchige gestrandet: Gämsen und Murmeltiere bildeten sogar eigene Unterarten aus. Gämsen sind für das raue Klima in der Höhe gut gerüstet, trotzen Schneestürmen, die selbst mitten im Sommer losbrechen können. Die Murmeltiere hingegen verschlafen mehr als die Hälfte des Jahres einfach unter Tage. Andere Arten wie Rothirsche und Bären haben die Gipfelregionen nach Ende der Eiszeit wieder erobert und versuchen die großen Herausforderungen der steilen Bergwelt zu meistern. Wie haben sie das geschafft? Dieser Frage geht die zweite Folge des Zweiteilers "Die Hohe Tatra" nach und zeigt, wie sich die verschiedenen Arten an das Leben in der Höhe angepasst haben. Im Frühjahr paaren sich Grasfrösche auf dem Eis eines Bergsees und legen im noch eisigen Wasser ihren Laich ab. Das Filmteam folgt einer Luchsfamilie auf ihren Streifzügen durch die Bergwelt, zeigt Steinadler bei der Jagd auf Gämsen und Bachforellen, die in den klaren Bächen auf der Jagd nach Jungfischen sind. Im Herbst schließlich beginnt die Brunftzeit. Während sich die Rothirsche bei ihren Kämpfen nicht selten die steilen Hänge hinab ins Verderben stoßen, jagen die leichtfüßigen Gämsen steile Felsgrate entlang. Doch im Winter droht ihnen ein Ende in Eis und Schnee, wenn Lawinen die Hänge der Tatra in eine Todeszone verwandeln.
top stars
Das beste aus dem magazin
Georg Wessels (1,80 m mit Schuhgröße 42) trifft (v.l.n.r.) Wilhelm Mörchen (2,21 m, Schuhgröße 54), Brahim Takioullah aus Marokko (2,46 m, Schuhgr. 60), Rolf Mayr (mit 2,23 m der z.Zt. größte Deutsche, Schuhgr. 54), Sultan Kösen aus der Türkei (mit 2,51 m der z. Zt. größte lebende Mensch weltweit, Schuhgr. 60) und Abdramane Dembele von der Elfenbeinküste (2,33 m groß, Schuhgr. 60.)
Lesetipps

Schuhe für die größten Menschen der Welt

Seit 40 Jahren versorgt Georg Wessels die größten Menschen der Welt mit Schuhen aus der Manufaktur seiner Familie. Im Buch "Für die größten Füße der Welt" berichtet er von der Unternehmensgeschichte und seinen Begegnungen mit den Riesen.
Eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus rund um den Bodensee erfreuen sich einer großen Beliebtheit.
Reise

Ferien am Bodensee: Private Unterkünfte mit Seeblick gefragt

Zahlreiche Gastgeber bieten eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus in der Region rund um den Bodensee an. In vielen Orten wie Meersburg, Lindau oder Immenstaad locken die Unterkünfte nicht nur mit guter Ausstattung, sondern auch mit Seeblick.
Dr. Andreas Hagemann ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie sowie Ärztlicher Direktor der Röher Parkklinik in Eschweiler.
Gesundheit

Macht Übergewicht depressiv?

Unter Depressionen und Übergewicht leidet ein Großteil der Bevölkerung. Noch schwerer wird es für die Betroffenen, wenn beides zusammenkommt – und das ist weitaus häufiger der Fall als oft vermutet.
Es muss nicht immer das typische Blau sein – Jeansjacken in hellen Tönen passen gut zum Frühjahr.
Weitere Themen aus dem Magazin

Lust auf Frühling

Wenn es wärmer wird, werden auch die Farben wieder frischer. Die Temperaturen klettern langsam nach oben, die Mode wird luftiger und präsentiert sich farbenfroh.
Das Doberaner Münster.
Nächste Ausfahrt

Doberaner Münster bei Ausfahrt Bad Doberan

Auf der A20 von Bad Segeberg nach Prenzlau begegnet Autofahrern nahe dem Anschluss 20 das Hinweisschild "Doberaner Münster".
Noch nie war Geld anlegen so schwierig.
Weitere Themen aus dem Magazin

Profis checken Ihr Vermögen

Wie es ums eigene Vermögen steht, analysieren Finanzprofis beim Vermögens-Check. Diesen bietet prisma in Zusammenarbeit mit der V-BANK, der Bank der Vermögensverwalter, an.