Expeditionen ins Tierreich XXL

  • Die Halbinsel Kamtschatka gehört zu den artenreichsten Lebensräumen Ostrusslands. Vergrößern
    Die Halbinsel Kamtschatka gehört zu den artenreichsten Lebensräumen Ostrusslands.
    Fotoquelle: NDR/NDR Naturfilm 2008
  • Einer der besten Orte, um Bären beim Lachsfang zu beobachten ist der Kurilensee im Süden von Kamtschatka. Vergrößern
    Einer der besten Orte, um Bären beim Lachsfang zu beobachten ist der Kurilensee im Süden von Kamtschatka.
    Fotoquelle: NDR/NDR Naturfilm 2008
  • In Ussurien halten sich Sikahirsche nicht nur im Wald auf, sondern ziehen auch zum Strand, wo sie Algen fressen. Vergrößern
    In Ussurien halten sich Sikahirsche nicht nur im Wald auf, sondern ziehen auch zum Strand, wo sie Algen fressen.
    Fotoquelle: NDR/NDR Naturfilm 2008
Natur+Reisen, Tiere
Expeditionen ins Tierreich XXL

NDR
Mi., 11.07.
20:15 - 21:45
Russland - Im Reich der Tiger, Bären und Vulkane


Russland ist einer der eindrucksvollsten Naturräume der Erde mit einer vielfältigen Tier-und Pflanzenwelt. Dieser Kinofilm mit ungewöhnlichen Aufnahmen und Siegfried Rauch († 2018) als Sprecher führt auf eine Reise durch unerschlossene und geheimnisvolle Gebiete in dem riesigen Reich: vom Kaukasus über den Ural zum Baikalsee bis ins fernöstliche Ussurien und auf die Halbinsel Kamtschatka. Viele Tierarten gibt es nur noch hier. Sie leben im Kreislauf von Entstehung und Zerstörung, Reichtum und Kargheit der Landschaft. Mehr als drei Jahre lang waren zehn Kamerateams unter Leitung des Tierfilmers Henry M. Mix unterwegs, haben 100.000 Reisekilometer bei Temperaturen zwischen minus 50 und plus 40 Grad zurückgelegt und über 600 Stunden Bildmaterial aus Flora und Fauna für diesen Film mit nach Deutschland gebracht. Dank modernster Ausrüstung und endloser Geduld der Fernsehteams sind beeindruckende Aufnahmen gelungen, die zum Teil noch nie zuvor von einer Kamera eingefangen wurden. Es sind die ersten und vielleicht letzten Bilder von faszinierenden Arten, wie zum Beispiel dem Amurtiger. Der Film zeigt die Schönheit der Natur, die sich in Hunderttausenden von Jahren entwickelt hat. Gleichzeitig enthält er die Mahnung, diese auch für künftige Generationen zu erhalten. In dem größten Land der Erde gibt es gewaltige Naturschauspiele zu sehen. Unendliche Weiten eröffnen eine Welt aus Schnee und Eis, in der jedes Leben erstirbt. Andere unbekannte Regionen erstrahlen farbenprächtig im Sommer. Trotz dieser Extreme verbirgt sich dort Lebensraum für eine faszinierende Artenvielfalt: äsende Elche im Ural, kämpfende Riesenseeadler in Kamtschatka, Eisbären auf der Jagd in der Arktis oder muntere Robben im Baikalsee. Die Musik für diese Produktion des NDR Naturfilms stammt von Kolja Erdmann, eingespielt vom Sinfonieorchester Minsk.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Angriff: Beine und Fühler der heimischen Holzameise sind die ersten Ziele der Attacke.

Krieg der Ameisen

Natur+Reisen | 11.07.2018 | 10:25 - 11:10 Uhr
/500
Lesermeinung
arte In der Trockenzeit wandern die Elefanten Ÿber weite Strecken auf der Suche nach Futter.

Hoanib - Heimat der Wüstenelefanten

Natur+Reisen | 11.07.2018 | 17:50 - 18:35 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Ein Schwarzer Kaiman in Nahaufnahme

Tief im Regenwald - Im Bann des Kaimans

Natur+Reisen | 12.07.2018 | 13:55 - 14:35 Uhr
2.33/503
Lesermeinung
News
Drunter und drüber geht es in der neuen ZDFneo-Sitcom "Tanken - mehr als Super": Tankstellenleiter Georg Bergstedt (Stefan Haschke, zweiter von links) versucht, dem Einsatzleiter (Alexander Grünberg) die komplizierte Situation zu erklären.

Mit "Tanken – mehr als Super" führt ZDFneo die deutsche Tradition der Tankstellen-Comedy fort. Ab de…  Mehr

Carlo Chatrian soll in Zukunft die Geschicke von Deutschlands wichtigstem Filmfestival leiten.

Ein Nachfolger für Dieter Kosslick scheint gefunden: Wie "Bild" berichtet, wird Carlo Chatrian den C…  Mehr

Das "SAT.1-Frühstücksfernsehen" erwartet am Freitag ein neues Gesicht: Max Oppel wird als neuer Nachrichtensprecher das SAT.1-Team unterstützen.

Das Team des "Sat.1-Frühstücksfernsehen" bekommt einen neuen Kollegen: Max Oppel wird als neuer Mode…  Mehr

Gehören zu den Teilnehmern der fünften Staffel "Sing meinen Song": Mary Roos, Judith Holofernes, Johannes Strate, Marian Gold, Leslie Clio, Mark Forster und Rea Garvey.

Endlich war zum Staffelfinale mal etwas mehr von der Band zu sehen. Die "Grosch's Eleven" haben vor …  Mehr

Stehen derzeit für neue Folgen vom "Bergdoktor" vor der Kamera: Hans Sigl, Ronja Forcher, Monika Baumgartner und Heiko Ruprecht (von links).

Anfang 2019 dürfen Fans der ZDF-Serie "Der Bergdoktor" mit neuen Folgen rechnen. Nach dem Tod von Si…  Mehr