Express yourself

v.li.: Luis Camacho, Jose Gutierez, Oliver Crumes III, Kevin Stea (1990). Vergrößern
v.li.: Luis Camacho, Jose Gutierez, Oliver Crumes III, Kevin Stea (1990).
Fotoquelle: SWR
Report, Dokumentation
Express yourself

Infos
Produktionsland
Niederlande / Belgien
Produktionsdatum
2016
SWR
Do., 16.08.
22:45 - 23:45
Die Tänzer der Queen of Pop


Auf ihrer legendären "Blond Ambition Tour", 1990, schockierte Madonna die Öffentlichkeit. Unvergessen bis heute ihre "Masturbations-Szene", ein Tabubruch. Während der Tournee trat sie provokativ für die Rechte Homosexueller ein, kämpfte gegen die damals noch neue Krankheit AIDS. Im Vorfeld hatte sie sieben Tänzer gecastet, die sie bei ihren Auftritten begleiteten: Carlton, Gabriel, Luis, Jose, Oliver und Kevin. Wild, talentiert und blutjung waren sie, und sechs von ihnen schwul. Die Truppe wurde begleitet von einem Filmteam, das die Tournee-Wochen für den Dokumentarfilm "In Bed with Madonna" dokumentierte. Die Aufnahmen gingen um die Welt. Sie zeigten den Weltstar ganz persönlich, als Freundin und als "Mutter" ihrer sieben Tänzer. Eine eingeschworene Gruppe, entschlossen, den Kampf gegen eine homophobe Öffentlichkeit aufzunehmen. Doch die Dokumentation zeigte nicht alles. Was damals so harmonisch wirkte, hatte seine Schattenseiten. In "In Bed with Madonna" sieht man Gabriel im innigen Kuss mit einem der anderen Tänzer. Damals ein Skandal - und Gabriels Coming-Out. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte er sein großes Geheimnis streng gehütet. Er flehte Madonna an, die Szene aus dem Film zu nehmen, schließlich verklagte er sie. In den Akten kann man Madonnas Antwort lesen: I was making a statement. Für ihre Botschaft war die Sequenz unverzichtbar. Das große Thema des Films von Ester Gould und Reijer Zwaan ist diese Kluft zwischen der politischen Botschaft, die viele Menschen auf der Welt bis heute bewegt, und der nicht sichtbaren Realität dahinter. 25 Jahre nach der "Blond Ambition Tour" erzählen die sechs verbliebenen Tänzer nun erstmals, wie es ihnen nach der Tournee ergangen ist. Sie beschreiben mit ergreifenden Worten und in ausdrucksstarkem Tanz, welche Auswirkungen die Zeit mit Madonna auf sie hatte, auf ihre Karriere, ihre Identität und ihr Leben. Und zum ersten Mal treffen sie sich wieder.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Bilder aus der Stasi-Akte: Mitten in der Nacht wollte Familie Sender mit drei Kindern per Faltboot über die Ostsee Richtung Dänemark flüchten.

Letzte Hoffnung DDR

Report | 21.08.2018 | 22:05 - 22:48 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Lagerhalle des Agrarkonzerns Saudi Star in Äthiopien

Das grüne Gold

Report | 21.08.2018 | 23:00 - 00:25 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Moderator Kai Pflaume und die Teamkapitäne Bernd Hoëcker und Elton.

Die ARD-Quizshow "Wer weiß denn sowas?" macht derzeit Pause. Doch die Fans können beruhigt sein: Kai…  Mehr

Moderator Matthias Killing auf "Fort Boyard". Vier neue Folgen des atlantischen Spielshow-Dinos laufen bei SAT.1 ab Mittwoch, 5. September, 20.15 Uhr.

"Fort Boyard" ist der erfolgreichste Show-Export Frankreichs. Im September bringt SAT.1 die Abenteue…  Mehr

Martina Hill irritierte mit ihren "Knallerfrauen"-Sketchen derart, dass man ihre vier Staffeln des Programms getrost als eine der besten deutschen Comedy-Formate aller Zeiten bezeichnen darf. Nun "darf" sie auf die große Showbühne unter eigenem Namen.

Ihre Kult-Comedy "Knallerfrauen", von der zwischen 2011 und 2015 vier Staffeln bei SAT.1 liefen, ist…  Mehr

Eine Szene aus dem neuen Intro von "DuckTales".

Bislang gab es die Neuauflage der Zeichentrickserie "DuckTales" nur im Pay-TV zu sehen. Nun startet …  Mehr

ZDF-Moderatorin Dunja Hayali hat sich zu Vorwürfen geäußert, sie habe ihre journalistische Pflicht vernachlässigt.

Vergangene Woche berichtete das Medienmagazin "Zapp" über Auftritte von Dunja Hayali als Moderatorin…  Mehr