Face to Face

Report, Dokumentation
Face to Face

Infos
Originaltitel
Face to Face
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2015
Spiegel Geschichte
Fr., 24.08.
17:30 - 18:20
Folge 16, Dior und Gucci


Die französischen Luxusgüter-Konzerne LVMH und Kering stehen in steter Konkurrenz zueinander. Hinter dem einen Namen verbergen sich exquisite Labels wie Louis Vuitton und Moët & Chandon, hinter dem anderen Namen nicht weniger edle Marken wie Gucci oder Balenciaga. Die Dokumenation beschäftigt sich mit dem Kampf um die Vorherrschaft und geht dabei auch auf die Milliardäre Bernard Arnault und Francois Pinault ein, die die beiden Konzerne zu ihrer aktuellen Größe geführt haben.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Durch die Veröffentlichung seiner berühmten 95 Thesen legt sich Martin Luther (Alexander Beyer) mit dem Vatikan an.

Strafsache Luther - Wie Rom die Reformation verhindern wollte

Report | 24.08.2018 | 09:35 - 10:30 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Meeresbiologen am Golf von Ancud: Die Forschungsstation Huinay.

Chiles wilder Süden - Die Fjorde der Siedler

Report | 24.08.2018 | 17:00 - 17:45 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Hari (li.) und Suman (Mi.) am Tag ihrer Hochzeit: Die Heirat wurde vor zwei Jahren von Haris Vater arrangiert.

Hari, das Handy und die Hochzeit

Report | 24.08.2018 | 17:40 - 18:35 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Evelyn Weigert und Maximilian Arnold versprechen mit ihrem neuen Format eine "Musik-Party auf vier Rädern".

In einem alten VW-Bus fahren Evelyn Weigert und Maximilian Arland durch die Republik und singen mit …  Mehr

Jutta Kamman kommt aus traurigem Anlass zurück in die Sachsenklinik.

Jutta Kamman spielte 16 Jahre lang Oberschwester Ingrid in der beliebten Arztserie "In aller Freunds…  Mehr

Mike Shiva ist Hellseher - wie "Promi Big Brother" für ihn ausgehen wird, vermag er aber noch nicht zu sagen...

Mike Shiva? Nie gehört! Der Hellseher zieht am 17. August ins "Promi Big Brother"-Haus ein und ist w…  Mehr

Wer kennt ihn nicht: Seit fast 20 Jahren spielt Erkan Gündüz in der "Lindenstraße" den Deutschtürken Murat. Nun will er sich auch als Filmemacher mit dem Thema Integration beschäftigen, weil es ihm auf den Nägeln brennt: "Integration funktioniert nicht über Forderungen, sondern nur über leben und leben lassen - in einem gewissen Rahmen natürlich", sagt der 45-Jährige.

Seit dem Rücktritt von Mesut Özil aus der Nationalmannschaft wird die Integrationsdebatte heftig wie…  Mehr

"Die Simpsons" finden sich als verarmte Sklaven im Mittelalter wieder.

Seit fast drei Jahrzehnten sind "Die Simpsons" im Fernsehen zu sehen. ProSieben zeigt 13 neue Folgen…  Mehr