Fado

Spielfilm, Drama
Fado

Infos
Originaltitel
Fado
Produktionsland
Deutschland / Portugal
Produktionsdatum
2016
Kinostart
Do., 01. September 2016
One
Sa., 02.06.
23:25 - 01:00


Das seltsam vertraute Gesicht einer verstorbenen Patientin reißt den jungen Arzt Fabian (33) aus seiner Lethargie. Kurzentschlossen verlässt er Berlin und fährt nach Lissabon, wo seine Ex-Freundin Doro (31) als Architektin arbeitet. Doro ist von seinem plötzlichen Auftauchen überrascht und weiß zunächst nicht, wie sie damit umgehen soll. Die beiden hatten eine innige, aber auch schmerzhafte gemeinsame Zeit - vor allem wegen Fabians Eifersucht. Fabian bemüht sich um Doro. Er will ihr zeigen, dass er aus seinen Fehlern gelernt hat. Er findet eine Wohnung in Lissabon, besucht einen Sprachkurs und hat sogar seinen Job in Berlin gekündigt, um sich an Doros Seite eine neue Existenz aufzubauen. Doro verliebt sich wieder in Fabian. Doch schon nach der ersten gemeinsamen Nacht kommen Fabians Ängste wieder hoch. Vor allem Doros Nähe zu ihrem charismatischen Arbeitskollegen Francisco macht ihm zu schaffen. Fabian versucht, seine wachsende Eifersucht zu unterdrücken. Doch irgendwann merkt auch Doro, dass er immer mehr in alte Verhaltensweisen zurückfällt. Bei einem Ausflug an die Atlantikküste kippt die angespannte Stimmung ins Bedrohliche. Das Paar treibt unaufhaltsam auseinander. Als Fabian endlich realisiert, dass er loslassen muss, um seine Ängste zu besiegen, macht er eine Entdeckung, die ihn mit aller Wucht in einen Albtraum reißt.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Fado" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Fado"

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Wie buchstabiert man Liebe?

Wie buchstabiert man Liebe?

Spielfilm | 02.06.2018 | 08:15 - 09:45 Uhr
Prisma-Redaktion
3/5013
Lesermeinung
ARD KC (Lauren Hutton) präsentiert eine Skala mit den Leistungen ihrer Vorzeige-Familie.

Familie Jones - Zu perfekt, um wahr zu sein

Spielfilm | 03.06.2018 | 00:55 - 02:25 Uhr
3.8/505
Lesermeinung
WDR Er lebe hoch - zum 90. Geburtstag des Patriarchen Paul Bogenschütz (Walter Schultheiß, Mitte) ist die Familie vereint: Sohn Michael (Christoph Bach), seine Frau Silke (Rita Lengyel, li.), deren Kinder Salome (Vera Maria Schmidt, vorn) und Johann (Justus Dieffenbacher), die Bogenschütz-Töchter Marlies (Inka Friedrich, hinten Mitte) und Marianne (Ulrike Folkerts, 2. v. re.), sowie die polnische Haushälterin Agnieschka (Monika Anna Wojtyllo, re.).

Global Player - Wo wir sind isch vorne

Spielfilm | 03.06.2018 | 16:45 - 18:15 Uhr
4.25/5020
Lesermeinung
News
"Alphaville"-Frontsänger Marian Gold.

Ein Weltstar, der ganz klein angefangen hat, stand in der vierten Folge von "Sing meinen Song – Das …  Mehr

Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Kinder lieben sie: Ralph Caspers und Clarissa Corrêa da Silva.

Seit Jahresanfang moderiert Clarissa Corrêa da Silva gemeinsam mit Ralph Caspers "Wissen macht Ah!".…  Mehr

Eine Rolle, die Meryl Streep nicht spielen kann, muss erst noch erfunden werden: Die dreifache Oscarpreisträgerin begeistert auch als alternde Rockröhre.

Autorin Diablo Cody und Regisseur Demme umschiffen in "Ricki – Wie Familie so ist" geschickt alle rü…  Mehr

Gerade an Traumstränden kippt oft rasch das ökologische Gleichgewicht. Der Ansturm der Touristen ist zu groß.

Die neue ZDF-Dokumentation beschäftigt sich mit den ökologischen, aber auch mit den sozialen "Nebenw…  Mehr