Fahr mal hin

Fahr mal hin - Logo Vergrößern
Fahr mal hin - Logo
Fotoquelle: SWR-Pressestelle/Fotoredaktion
Natur+Reisen, Tourismus
Fahr mal hin

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
1987
SWR
Fr., 31.08.
18:15 - 18:45


Das Brohltal in der Vulkaneifel ist zwar nur etwas mehr als 20 Kilometer lang, doch auf dieser kurzen Strecke drängen sich eine abwechslungsreiche und urwüchsige Landschaft und viele spannende Geschichten. Mitten durch das kleine Tal fließt der Brohlbach. Er gehörte schon ins Tal, als die Vulkane hier noch Feuer spuckten. Der letzte große Ausbruch ist zwar schon mehr als 10.000 Jahre her. Aber immer wieder stößt man auf Spuren der explosiven Vergangenheit, wie beispielsweise am Bausenberg oder am Laacher See. Früher verdienten die Menschen des Brohltals ihr Geld hauptsächlich mit dem Abbau von vulkanischem Gestein. Mit der Brohltalbahn wurden die begehrten Rohstoffe zum Weitertransport an den Rhein gebracht. Heute ist die historische Schmalspurbahn, der "Vulkan-Express", vor allem eine Touristenattraktion. Doch so friedlich die hügelige Vulkanlandschaft auch aussehen mag, in manch einem Bewohner des beschaulichen Tals steckt geballte Energie. Pyrotechniker Kai Gitt zum Beispiel inszeniert das alljährliche Feuerwerk zur Nacht der Vulkane, an den magischen Mauern von Burg Olbrück. Ebenso heimatverbunden und enthusiastisch sind Robin Mohr und seine Freunde, die mit "Campen in Hain" ein kleines Musikfestival ins Leben gerufen haben. Auch Karin Meiner mischt die Vulkaneifel kulturell auf - mit ungewöhnlicher Performancekunst an magischen Orten. Weltbekannt ist sein Brot vielleicht nicht gerade - doch definitiv über die Grenzen des Brohltals hinaus. Bäcker Manfred Mannebach ist ein echtes Eifler Urgestein. In seiner Bäckerei wird noch wie vor hundert Jahren gebacken. In all diesen Menschen glimmt jener Funke, der das Brohltal so besonders macht.

Thema:

Im Land der Feuerriesen - Sommer im Brohltal

Das Brohltal in der Vulkaneifel ist zwar nur etwas mehr als 20 Kilometer lang, doch auf dieser kurzen Strecke drängen sich eine abwechslungsreiche und urwüchsige Landschaft und viele spannende Geschichten. Mitten durch das kleine Tal fließt der Brohlbach. Er gehörte schon ins Tal, als die Vulkane hier noch Feuer spuckten. Der letzte große Ausbruch ist zwar schon mehr als 10.000 Jahre her. Aber immer wieder stößt man auf Spuren der explosiven Vergangenheit, wie beispielsweise am Bausenberg oder am Laacher See. Früher verdienten die Menschen des Brohltals ihr Geld hauptsächlich mit dem Abbau von vulkanischem Gestein. Mit der Brohltalbahn wurden die begehrten Rohstoffe zum Weitertransport an den Rhein gebracht. Heute ist die historische Schmalspurbahn, der "Vulkan-Express", vor allem eine Touristenattraktion. Doch so friedlich die hügelige Vulkanlandschaft auch aussehen mag, in manch einem Bewohner des beschaulichen Tals steckt geballte Energie. Pyrotechniker Kai Gitt zum Beispiel inszeniert das alljährliche Feuerwerk zur Nacht der Vulkane, an den magischen Mauern von Burg Olbrück. Ebenso heimatverbunden und enthusiastisch sind Robin Mohr und seine Freunde, die mit "Campen in Hain" ein kleines Musikfestival ins Leben gerufen haben. Auch Karin Meiner mischt die Vulkaneifel kulturell auf - mit ungewöhnlicher Performancekunst an magischen Orten. Weltbekannt ist sein Brot vielleicht nicht gerade - doch definitiv über die Grenzen des Brohltals hinaus. Bäcker Manfred Mannebach ist ein echtes Eifler Urgestein. In seiner Bäckerei wird noch wie vor hundert Jahren gebacken. In all diesen Menschen glimmt jener Funke, der das Brohltal so besonders macht.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR In Hegyeshalom wollen wir mit der 01 1533-7 fahren. Leider ist sie liegen geblieben.

Eisenbahn-Romantik - Balkan Nostalgie-Express

Natur+Reisen | 30.08.2018 | 14:30 - 15:15 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Tamina in Krakau

Tamina in Krakau

Natur+Reisen | 01.09.2018 | 16:00 - 16:30 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Die Petite France in Straßburg

Entlang der Ill - Vom Großen Ried bis nach Straßburg

Natur+Reisen | 02.09.2018 | 14:30 - 15:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Frauen in Hotpants, die Zielflaggen schwenken: Als klassischer Männertraum präsentiert sich Sophia Thomalla in ihrem neuen DMAX-Format "Devil's Race".

In "Devil's Race" geht es um Tuning, schnelle Autos und Adrenalin: Sophia Thomalla moderiert die neu…  Mehr

Farim Koban (Jasper Engelhardt) und Hanns von Meuffels (Matthias Brandt).

"Polizeiruf 110: Das Gespenst der Freiheit" ist keiner dieser typischen Zeitgeist-Krimis. Er überzeu…  Mehr

Sechs von zwölf: Auch in diesem Jahr dürften sich die "PBB"-Kandidaten wieder alle Mühe geben, ordentlich Krawall zu machen.

Die vergangene Staffel von "Promi Big Brother" war die schwächste aller Zeiten. Entsprechend hoch is…  Mehr

Nicht ohne schöne Frau an seiner Seite: Klaus Lemke und seine Hauptdarstellerin Judith Paus, die schon in den letzten beiden Filmen des Regisseurs mitspielte.

Regisseur Klaus Lemke, Bad Boy des deutschen Films, spricht im Interview über seine Frauen, die Münc…  Mehr

Rennfahrerin Cora Schumacher zieht zu "Promi Big Brother". "Das ist quasi so etwas wie Urlaub von meinem Alltag", glaubt sie.

Die letzten drei Teilnehmer von "Promi Big Brother" wurden bis kurz vor dem Start geheimgehalten. Nu…  Mehr