Fahr mal hin

Natur + Reisen, Land + Leute
Fahr mal hin

Infos
Originaltitel
Fahr mal hin
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2019
SWR
Fr., 14.02.
18:15 - 18:45


Die Landschaft rund um Kirchberg, der ältesten Stadt des Hunsrücks, ist ruhig. Doch gleichzeitig leben hier Menschen, die mit ihren Ideen frischen Wind in die Dörfer bringen. Zum Beispiel Kerstin Rudat. Die Kreative hat eine Karriere in der Werbebranche aufgegeben und ist in den Hunsrück zurückgekehrt. Mit ihrer Idee, konventionelle Kinderbausteine aus Holz mit Hightech zu verbinden, zeigt sie, dass das Gründen eines Start-ups auch in einer strukturschwachen Region wie dem Hunsrück möglich ist. Um zu verdeutlichen, was alles möglich ist, hat sie gemeinsam mit ihrem Mann ein alteingesessenes Kirchberger Gasthaus gekauft, das schon seit vier Jahren geschlossen war. Auch Jennifer Sauer ist eine Frau, die die Möglichkeiten und nicht die Probleme sieht. Eigentlich ist sie Goldschmiedin und führt in Stipshausen eine Atelierwerkstatt, in der sie die Formen des Hunsrücker Waldes in ihre Schmuckstücke einfließen lässt. Seit zwei Jahren bietet sie aber auch in einem besonderen Laden 100 Prozent Kunsthandwerk an, obwohl viele ihr davon abgeraten haben, im entlegenen Stipshausen so etwas zu wagen. Ähnliches hat auch Judith Vogt erlebt: Sie hat einen Unverpackt-Laden in Kirchberg eröffnet. Ein nachhaltiger Laden, der keinen Plastikmüll produziert. In ihrem Laden verkauft sie vor allem regionale Produkte, auch Mehl aus der Weitersbacher Mühle Lorenz, die als einzige der vielen Mühlen im Idarbachtal überlebt hat. Müllermeisterin Daniela Müller-Lorenz hat sie zukunftsfähig gemacht, setzte früh auf Dinkel und Vollkorn und verkauft vor allem an Endverbraucherinnen und Endverbraucher, zum Beispiel in ihrem Hofladen. Genau auf der anderen Seite des Idarkopfes liegt Kleinich. Dort stößt man auf das Landhaus Arnoth, ein Gasthaus, das man so im Hunsrück kein zweites Mal findet. Udo Gündel verwöhnt dort seine Gäste als Koch. Hochwertige Zutaten, sorgfältige und frische Zubereitung und ein Gastraum, der Ruhe ausstrahlt, sorgen für Entspannung und Genuss. Im Hunsrück Dom in Ravengiersburg bringen die fünf Blechbläser von Ausonius Brass, einer Kirchberger Band, mit ihren Klängen frischen Wind in den ehrwürdigen Bau. Der Hunsrücker Dombauverein hat sie eingeladen, um Spenden für die Orgelsanierung zu sammeln. "Fahr mal hin" fängt die Aufbruchsstimmung rund um Kirchberg ein.

Thema:

Heute: Frischer Wind - Der Hunsrück rund um Kirchberg



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat ALPENpanorama

Alpenpanorama

Natur + Reisen | 28.02.2020 | 07:30 - 09:00 Uhr
5/501
Lesermeinung
HR Costa Rica - Naturparadies im Schatten der Vulkane

Costa Rica - Naturparadies im Schatten der Vulkane

Natur + Reisen | 28.02.2020 | 10:25 - 11:10 Uhr
/500
Lesermeinung
Planet Die Huberbuam am Mount Asgard

Die Huberbuam am Mount Asgard

Natur + Reisen | 28.02.2020 | 15:35 - 16:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Ben Dolic vertritt Deutschland beim ESC 2020 in Rotterdam.

Zwei Jurys hatten die Wahl, nun steht er fest, der deutsche Teilnehmer beim Eurovision Song Contest …  Mehr

"Ich mache den 'Tatort', weil ich ihn mag", sagt Fabian Hinrichs (46). "Und weil es eine Riesenherausforderung ist, angesichts der enormen Öffentlichkeit von jeweils acht, neun Millionen Zuschauern gute Filme zu realisieren."

Es geht um Liebe, Sex und soziale Gerechtigkeit: Schauspieler Fabian Hinrichs, bekannt unter anderem…  Mehr

Da wird man ganz verrückt: In der charmanten Netflix-Serie "I Am Not Okay With This" kämpft sich eine 17-Jährige durch die Wirren des Teenagerdaseins. Zum Glück hat sie Superkräfte.

Eine 17-jährige bekämpft mit Superkräften ihre Teenage Angst und wird in der neuen Netflix-Serie "I …  Mehr

Die weltweite Ausbreitung des Coronavirus macht auch vielen Deutschen Sorge.

Das Coronavirus breitet sich auch in Europa aus, in Deutschland gibt es erste Fälle. RTL reagiert mi…  Mehr

Anastasia zittert um ihre langen Haare. "Ich vertraue Heidi und ich vertraue dem Team, aber es ist trotzdem ein komisches Gefühl", sagt sie.

Bei einem Casting in München hat Heidi Klum ihre Kandidatinnen für "Germany's next Topmodel" gefunde…  Mehr