Faszination Erde - mit Dirk Steffens

  • Expedition in die Vergangenheit. Dirk Steffens entdeckt in der Höhle Neuseelands die Überreste des Moa, eines ausgestorbenen Riesenvogels. Vergrößern
    Expedition in die Vergangenheit. Dirk Steffens entdeckt in der Höhle Neuseelands die Überreste des Moa, eines ausgestorbenen Riesenvogels.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Roetz
  • Meere voller Leben. In den Ozeanen vor Neuseeland profitieren die Tiere vom verborgenen Reichtum Neuseelands. Vergrößern
    Meere voller Leben. In den Ozeanen vor Neuseeland profitieren die Tiere vom verborgenen Reichtum Neuseelands.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Roetz
  • Das feindliche Antlitz Neuseelands. Dirk Steffens erkundet auf dem Vulkan White Island das feurige Erbe der Trauminsel. Vergrößern
    Das feindliche Antlitz Neuseelands. Dirk Steffens erkundet auf dem Vulkan White Island das feurige Erbe der Trauminsel.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Roetz
  • Überlebende aus grauer Vorzeit. Nur auf Neuseeland konnte das Tuatara, eine rätselhafte Echse, seit der Ära der Dinosaurier überleben. Vergrößern
    Überlebende aus grauer Vorzeit. Nur auf Neuseeland konnte das Tuatara, eine rätselhafte Echse, seit der Ära der Dinosaurier überleben.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Roetz
Natur+Reisen, Land und Leute
Faszination Erde - mit Dirk Steffens

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2016
ZDFneo
Sa., 10.02.
06:15 - 07:00
Neuseeland - Phönix aus der Asche


Unberührte Natur am anderen Ende der Welt: Neuseeland. Doch die Idylle trügt. Im Untergrund steht die Erdkruste unter Spannung, und die Vulkane der Inselwelt sind unberechenbar. Dirk Steffens erkundet die beiden Gesichter Neuseelands. Er geht der Frage auf den Grund, wie sich das Land trotz aller Katastrophen zur schillernden Heimat einzigartiger Lebewesen entwickeln konnte. Neuseeland war nicht immer das grüne Paradies. Vor etwa 25 Millionen Jahren waren die beiden Hauptinseln nahezu komplett vom Meer überschwemmt. Für das Leben an Land eine Katastrophe. Erst die Gewalt aufeinanderprallender Kontinentalplatten hat Neuseeland wieder an die Oberfläche gedrückt. Seitdem haben unzählige Vulkanausbrüche neues Leben immer wieder vor Herausforderungen gestellt. Auf White Island, dem aktivsten Vulkan Neuseelands, ist diese Vergangenheit noch immer lebendig. Hier findet Dirk Steffens überraschende Antworten auf die Frage, wie Pflanzen und Tiere trotz der widrigen Bedingungen Neuseeland erobern konnten. Zudem ist die Vulkaninsel auch für die Zukunft Neuseelands von Bedeutung. Wie in einem riesigen Freiluftlabor lassen sich hier Vulkanausbrüche erforschen. In einem abenteuerlichen Experiment löst Dirk Steffens künstliche Erdbeben aus, mit dem Ziel, mehr über mögliche Vorboten von gefährlichen Vulkanausbrüchen zu erfahren. Denn die Bedrohung ist allgegenwärtig. Auckland, die größte Stadt Neuseelands, entstand buchstäblich auf Vulkanen. Unter der Erde brodelt es immer noch. Die Frage ist nicht, ob ein Vulkan unter Auckland zukünftig ausbrechen wird, sondern, wann. Frühwarnsysteme sind lebensnotwendig. Während unter Neuseeland gefährliche Kräfte wüten, muten die Lebensgemeinschaften an der Oberfläche erstaunlich friedlich an. Hier gibt es Vögel, die nicht mehr fliegen können, wie den Kiwi. Urzeitechsen wie das Tuatara erreichen ein hohes Alter, indem sie einen gemütlich anmutenden langsamen Lebensstil pflegen. Einer der auffälligsten Jäger ist eine fleischfressende Schnecke. Ihre Jagd auf Beute im Schneckentempo hat tatsächlich immer wieder Erfolg. In Neuseeland gab es lange Zeit keine Feinde oder geschicktere Konkurrenten. So konnte sich ein spezieller, langsamer und entspannter "Way of Life" kultivieren. Doch das sollte sich ändern, als der Mensch die Inseln eroberte. Schon die Maori, die ersten Menschen auf Neuseeland, schleppten Ratten ein. Später folgten die Europäer mit Hunden, Katzen und Mardern im Gepäck. Die ursprüngliche Tierwelt Neuseelands konnte den Neuankömmlingen kaum etwas entgegensetzen. Sie ist nun vom Aussterben bedroht. Doch es gibt Hoffnung. Dirk Steffens nimmt an einem raffinierten Projekt teil, das die Kiwis, die Wappentiere Neuseelands, retten soll. Doch dafür muss er zunächst zum Eierdieb werden. Neuseeland erlebt einen ständigen Wechsel von Zerstörung und Erneuerung. Dirk Steffens führt die Zuschauer an Orte, die sich in diesem Kampf behaupten konnten. Seine Reise führt in geheimnisvolle Höhlen, rätselhafte Bergwelten und unergründliche Ozeane. Er findet Spuren ausgestorbener Riesenvögel und begegnet den Giganten der Meere. Das paradiesische Neuseeland bot in der Vergangenheit vielen Bewohnern eine sichere Heimat. Doch viele hat das höllische Land wieder verschlungen. Die Inselwelt selbst ist immer wieder auferstanden - wie Phönix aus der Asche.

Weitere Infos, Sendetermine und Neuigkeiten zu "Terra X" finden Sie hier

Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Houda Talbani betreibt einen mobilen Haustier-Pflegeservice in Dschidda.

Unbekanntes Arabien - Saudi-Arabien - Der Westen

Natur+Reisen | 24.02.2018 | 13:00 - 13:40 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Sir Richard Fitzherbert von Tissington Hall begutachtet sein Dorf.

England - Adel verpflichtet - Der Baron und sein Dorf

Natur+Reisen | 24.02.2018 | 15:30 - 16:00 Uhr
4/501
Lesermeinung
WDR Moderatorin Tamina Kallert und Kameramann Uwe Irnsinger unterwegs in Maastricht.

Tamina in Maastricht

Natur+Reisen | 24.02.2018 | 16:45 - 17:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Eva Prohace (Senta Berger) ermittelt in ihrem 28. Fall - bald will die Beamtin in TV-Rente gehen.

Senta Berger bekommt es als Kriminalrätin Prohacek mit den Folgen der Flüchtlingskrise im Freistaat …  Mehr

Das Kosmos-Plattenbau-Viertel entstand noch zu DDR-Zeiten. Vor allem die jüngsten Bewohner tun sich sehr schwer, eine Perspektive jenseits von Armut, Frust und dem Gefühl von Abgehängtheit zu finden.

Über drei Millionen Minderjährige gelten in Deutschland als arm. Die lange VOX-Dokumentation beleuch…  Mehr

Chemieunterricht zur besten Sendezeit: Kai Pflaume (rechts) hat sichtlich Freude am Zündeln.

Auf Elyas M'Barek, Axel Prahl, Jan Josef Liefers, Anna Loos, Jürgen Vogel und Vanessa Mai wartet ein…  Mehr

Eine spannende Familiengeschichte spinnt sich rund um Miriam (Luisa Wietzorek, rechts). Emily (Anne Menden) versucht, mit Fragen Antworten zu bekommen.

Ein neues Gesicht bei der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bleibt nicht lange unbemerkt. D…  Mehr

"Mir fehlen tatsächlich ein bisschen die Worte": Horst Lichter nahm am Donnerstagabend stellvertretend für das "Bares für Rares"-Team die Goldene Kamera entgegen.

Show-Gastgeber Horst Lichter war den Freudentränen nahe, als der von ihm präsentierte ZDF-Hit "Bares…  Mehr