Faszination Erde - mit Dirk Steffens

  • Orang-Utans, die Waldmenschen Borneos, sind uns in vielen Dingen ähnlich. Jahrelang lernen die Babys von ihren Müttern was sie zum Leben im Urwald brauchen. Orang-Utans sind stark gefährdet. Im Sepilok Rehabilitation Center besucht Dirk Steffens die Ziehmütter der Orang-Utan-Waisen. Vergrößern
    Orang-Utans, die Waldmenschen Borneos, sind uns in vielen Dingen ähnlich. Jahrelang lernen die Babys von ihren Müttern was sie zum Leben im Urwald brauchen. Orang-Utans sind stark gefährdet. Im Sepilok Rehabilitation Center besucht Dirk Steffens die Ziehmütter der Orang-Utan-Waisen.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Roetz
  • Südostasiens Inselwelt hat nicht nur schöne Seiten. Wer hier reist, muss sich auch mit lästigen Blutegeln und Insekten herumschlagen. Doch die kleinsten Wesen bringen manchmal die größten Erkenntnisse. Vergrößern
    Südostasiens Inselwelt hat nicht nur schöne Seiten. Wer hier reist, muss sich auch mit lästigen Blutegeln und Insekten herumschlagen. Doch die kleinsten Wesen bringen manchmal die größten Erkenntnisse.
    Fotoquelle: ZDF/Tobias Schultes
  • Eine riesige Höhle auf Borneo mit besonderen Felswänden: diese Strukturen sind nicht allein durch geologische Prozesse entstanden. Sie sind das Werk von Tieren: Millionen Fledermäuse und Salanganen haben mit ihren Ausdünstungen und ihrem ätzenden Kot diese Höhle bis zu 50 Prozent größer werden lassen. Vergrößern
    Eine riesige Höhle auf Borneo mit besonderen Felswänden: diese Strukturen sind nicht allein durch geologische Prozesse entstanden. Sie sind das Werk von Tieren: Millionen Fledermäuse und Salanganen haben mit ihren Ausdünstungen und ihrem ätzenden Kot diese Höhle bis zu 50 Prozent größer werden lassen.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Roetz
  • Eine andere Welt: 90 Prozent des Lebens auf Borneo spielt sich in den Wipfel des uralten Regenwaldes ab. Dirk Steffens begibt sich in höchste Höhen, um zu erkunden, warum sich hier nicht nur Orang-Utans von Baum zu Baum schwingen, sondern sogar Frösche durch die Lüfte gleiten. Vergrößern
    Eine andere Welt: 90 Prozent des Lebens auf Borneo spielt sich in den Wipfel des uralten Regenwaldes ab. Dirk Steffens begibt sich in höchste Höhen, um zu erkunden, warum sich hier nicht nur Orang-Utans von Baum zu Baum schwingen, sondern sogar Frösche durch die Lüfte gleiten.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Roetz
  • Dies ist keine Felsformation oder geologische Besonderheit: Auf Borneo stößt Dirk Steffens auf einen wahrlich riesigen Haufen Fledermauskot. In der Gomantong-Höhle leben Millionen Fledermäuse. Ihr Kot hat die Höhle mit geformt. Vergrößern
    Dies ist keine Felsformation oder geologische Besonderheit: Auf Borneo stößt Dirk Steffens auf einen wahrlich riesigen Haufen Fledermauskot. In der Gomantong-Höhle leben Millionen Fledermäuse. Ihr Kot hat die Höhle mit geformt.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Roetz
  • Eine andere Welt: 90 Prozent des Lebens auf Borneo spielt sich in den Wipfel des uralten Regenwaldes ab. Dirk Steffens begibt sich in höchste Höhen, um zu erkunden, warum sich hier nicht nur Orang-Utans von Baum zu Baum schwingen, sondern sogar Frösche durch die Lüfte gleiten. Vergrößern
    Eine andere Welt: 90 Prozent des Lebens auf Borneo spielt sich in den Wipfel des uralten Regenwaldes ab. Dirk Steffens begibt sich in höchste Höhen, um zu erkunden, warum sich hier nicht nur Orang-Utans von Baum zu Baum schwingen, sondern sogar Frösche durch die Lüfte gleiten.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Roetz
Natur+Reisen, Natur und Umwelt
Faszination Erde - mit Dirk Steffens

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDF
So., 30.12.
19:30 - 20:15
Der Malaiische Archipel - Dem Leben auf der Spur


Die Inselwelt Südostasiens ist ein El Dorado für Naturforscher. Schon vor Charles Darwin brachte der Reichtum des Malaiischen Archipels einen anderen Mann auf die Spur der Evolution. Schon bevor Charles Darwin seine Gedanken zur Entstehung der Arten veröffentlichte, führte die überwältigende und vielfältige Natur des Archipels einst einen gewissen Alfred Russel Wallace zur Antwort auf die Frage: Woher kommt die Fülle der Arten? Und daraus entwickelte sich schließlich zwangsläufig die Frage aller Fragen: Woher kommen wir selbst? Auf den über 17 000 Inseln des Malaiischen Archipels scheint die Schöpfung verrücktzuspielen und das Leben geradezu zu explodieren. Was für Charles Darwin seine Reise zu den Galapagosinseln war, waren für Alfred Russel Wallace seine Expeditionen durch die südostasiatische Inselwelt. Noch heute ein Abenteuer, waren die Reisen zu Zeiten von Wallace lebensgefährlich. Die unbekannte Tierwelt und Infektionskrankheiten hielten ihn nicht auf. Das Studium ungewöhnlicher Insekten, die sich zum Teil sehr ähnlich sind, ließ in ihm die Überzeugung reifen: Da muss es Übergänge geben, irgendetwas, das eine Entwicklung von einer zur anderen Insektenart triggert. Und der Blick in die Gesichter der "Waldmenschen", der Orang-Utans, ließ ihn womöglich ahnen: Auch der Mensch gehört in eine solche Entwicklungsreihe. Anders als der Gelehrte Darwin war Wallace ein Schulabbrecher, Autodidakt und Abenteurer. Dennoch leistete er einen entscheidenden Beitrag zur Erkenntnis: Unterschiedliche Arten sind das Ergebnis der Evolution. Wie konnte ein Mann wie er vor 150 Jahren diese entscheidenden Einblicke gewinnen, das Weltbild seiner Zeit infrage stellen und dennoch in den Annalen der Geschichte verloren gehen? Immerhin erinnern Namen wie "Wallace-Frosch" oder "Wallace-Linie" an den begnadeten Beobachter, durch den sich Charles Darwin erst veranlasst sah, seine Erkenntnisse zur Entstehung der Arten zu publizieren. Dirk Steffens folgt den Spuren von Wallace durch die sagenhafte Inselwelt Indonesiens und Malaysias. Er begegnet "Waldmenschen", erklimmt Urwaldriesen und harrt für seine Beobachtungen aus auf einer wackligen Plattform inmitten einer riesigen Höhle. Er erkundet Orte, die wirken, als seien sie Spielplätze der Evolution: mit fliegenden Fröschen, riesigen Echsen und Kängurus in Bäumen. Alfred Russel Wallace halfen die Inseln mit ihren ungewöhnlichen Bewohnern zu Einsichten, die die Welt veränderten. Und bis heute geht von dieser Welt eine besondere Faszination aus.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Nach Monaten im offenen Ozean landen im August Seeelefanten auf MacQuarie Island südlich von Neuseeland an. Bis zu 60.000 dieser Kolosse versammeln sich dort, um ihre Jungen zu bekommen.

Die Südsee - Trauminseln

Natur+Reisen | 28.12.2018 | 21:50 - 22:35 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Weihnachten in Yellowstone

Weihnachten in Yellowstone

Natur+Reisen | 29.12.2018 | 06:00 - 06:15 Uhr
4/502
Lesermeinung
NDR Brennender Reisig. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de

Der Böhmerwald - Eine Wildnis mitten in Europa

Natur+Reisen | 29.12.2018 | 13:55 - 14:40 Uhr
2/501
Lesermeinung
News
Prinz Harry und seine Frau Meghan sorgen nicht nur in Großbritannien für ein wenig Hoffnung in turbulenten Zeiten.

Auch in der ARD darf der Jahresrückblick natürlich nicht fehlen. Für das Erste schauen die Korrespon…  Mehr

Die vier Finalisten Samuel, Eros, Jessica und Benjamin (v.l.n.r.).

Samuel Rösch hat sich in der Casting-Show "The Voice of Germany" den Sieg geholt und seinem Coach Mi…  Mehr

Biathletin Laura Dahlmeier gewann bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang zwei Goldmedaillen. Bereits 2017 war sie Sportlerin des Jahres.

Räumen die Olympia-Helden bei der Wahl zum Sportler des Jahres ab? Oder bekommt die so schwer verung…  Mehr

Ein tolles Duo: Jeanne Goursaud (links) und Zoe Moore tragen den Film mit Leichtigkeit.

Mit einer neuen Reihe verlagert das ZDF altbekannte Märchen in die Gegenwart. Die mit Popmusik gewür…  Mehr

Im Großraum Tokio leben so viele Menschen wie in ganz Kanada, obwohl die Fläche nicht mal halb so groß wie Brandenburg ist. Dirk Steffens bleibt in diesem Großstadtdschungel nahezu unbemerkt.

Die ZDF-Reihe "Terra X" strahlt drei neue Folgen von "Faszination Erde" aus. Seine erste Reise bring…  Mehr