Faszination Erde - mit Dirk Steffens

  • Dirk Steffens auf der Spur des Transsahara-Handels: "Die Gerberei ist eine Goldmine", heißt es im marokkanischen Fès. Hier stinkt es schon seit dem 11. Jahrhundert nach Tierhäuten im sauren Taubenkot-Bad. Dirk Steffens erkundet, wie der Transsahara-Handel dazu führte, dass die Stadt im 13. Jahrhundert für ihren Reichtum bis nach Europa berühmt war. Vergrößern
    Dirk Steffens auf der Spur des Transsahara-Handels: "Die Gerberei ist eine Goldmine", heißt es im marokkanischen Fès. Hier stinkt es schon seit dem 11. Jahrhundert nach Tierhäuten im sauren Taubenkot-Bad. Dirk Steffens erkundet, wie der Transsahara-Handel dazu führte, dass die Stadt im 13. Jahrhundert für ihren Reichtum bis nach Europa berühmt war.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Roetz
  • Wasserreichtum in der Wüste:  Im Sandmeer von Erg Chebbi begibt sich Dirk Steffens auf die Suche nach verborgenen Wasserquellen, die blühende Oasen speisen. Die Sahara-Bewohner schafften es dank einer ausgeklügelten Technik, sogar aus Dünen Wasser zu zapfen. Vergrößern
    Wasserreichtum in der Wüste: Im Sandmeer von Erg Chebbi begibt sich Dirk Steffens auf die Suche nach verborgenen Wasserquellen, die blühende Oasen speisen. Die Sahara-Bewohner schafften es dank einer ausgeklügelten Technik, sogar aus Dünen Wasser zu zapfen.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Roetz
  • "Die Gerberei ist eine Goldmine", heißt es im marokkanischen Fès. Hier stinkt es schon seit dem 11. Jahrhundert nach Tierhäuten im sauren Taubenkot-Bad. 200 Jahre später war die Stadt für ihren Reichtum bereits in Europa berühmt. Die günstige Lage an Karawanenstraßen, die Salz aus der Sahara und Gold aus dem Süden Afrikas bis ans Mittelmeer transportierten, hatte den Aufschwung des Handelszentrums beschleunigt. Vergrößern
    "Die Gerberei ist eine Goldmine", heißt es im marokkanischen Fès. Hier stinkt es schon seit dem 11. Jahrhundert nach Tierhäuten im sauren Taubenkot-Bad. 200 Jahre später war die Stadt für ihren Reichtum bereits in Europa berühmt. Die günstige Lage an Karawanenstraßen, die Salz aus der Sahara und Gold aus dem Süden Afrikas bis ans Mittelmeer transportierten, hatte den Aufschwung des Handelszentrums beschleunigt.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Roetz
  • Klimahäuser am Wüstenrand: Im UNESCO-Weltkulturerbe von Ait-Ben-Haddou erklärt Dirk Steffens, warum Lehm das perfekte Baumaterial am Rand der Sahara ist. Der alte Ortskern der befestigten Stadt besteht überwiegend aus Stampflehm und Lehmziegeln. Im 11. Jahrhundert kontrollierte die Sippe der Ben Haddou hier, am Fuß des Hohen Atlas, die Karawanenroute aus der Sahara nach Marrakesch. Vergrößern
    Klimahäuser am Wüstenrand: Im UNESCO-Weltkulturerbe von Ait-Ben-Haddou erklärt Dirk Steffens, warum Lehm das perfekte Baumaterial am Rand der Sahara ist. Der alte Ortskern der befestigten Stadt besteht überwiegend aus Stampflehm und Lehmziegeln. Im 11. Jahrhundert kontrollierte die Sippe der Ben Haddou hier, am Fuß des Hohen Atlas, die Karawanenroute aus der Sahara nach Marrakesch.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Roetz
  • Sendungslogo "Terra X". Vergrößern
    Sendungslogo "Terra X".
    Fotoquelle: ZDF/Corporate Design
Natur+Reisen, Land und Leute
Faszination Erde - mit Dirk Steffens

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
ZDFneo
Sa., 23.02.
08:20 - 09:05
Sahara - Schätze im Sandmeer


Die Sahara ist die größte Wüste der Erde. Dirk Steffens entdeckt im trockenen Sand Überraschendes: einzigartiges Leben, Spuren vergangener Imperien, kostbare Güter und verborgenes Wasser. Das Sandmeer ist extrem lebensfeindlich. Doch winzige Überlebenskünstler, Ameisen, trotzen der Hitze mit einer Art Raumanzug. Schwalben durchqueren jeden Herbst 2000 Kilometer Wüste. Kamele ermöglichen es den Menschen, die Sahara und ihre Schätze zu erobern. Die Wüste der Wüsten ähnelt einem Meer ohne Wasser. Ihre Wellen sind aus Sand, und ihre Inseln sind Oasen. An ihrem Ufer erblühten dank der Wüstenschiffe, der Kamele, Handelsstädte wie das legendäre Timbuktu. Dort wurde einst Wüstensalz mit Gold aufgewogen. Neben dem Kamel ist die Dattelpalme der wertvollste Besitz für Menschen, die in der Sahara leben. Die widerstandsfähigen Pflanzen wachsen in Oasen und liefern Nahrung für Mensch und Tier. Nur wenige Pflanzenarten können der trockenen Wüstenluft trotzen. Hinzu kommt, dass der Nordostpassat ständig Sand vor sich herweht. Selbst Dünen wandern. Das spärliche Grün droht verschüttet zu werden. Die Rose von Jericho hat eine besondere Strategie entwickelt: Sie rollt durch die Höllenhitze, und obwohl sie bereits tot ist, erschafft sie neues Leben. Die Sahara hat unterschiedliche Gesichter: Inmitten der Wüste liegen smaragdgrüne Seen, in denen Krokodile leben. Sie sind stumme Zeugen aus einer Zeit, in der sich in der Sahara blühende Landschaften voller Giraffen und Elefanten erstreckten. Eine Katastrophe schlug die meisten Tiere in die Flucht. Doch einige dieser Klimaflüchtlinge konnten sich retten. In der staubtrockenen Sahara ist Wasser ein wertvolles Gut. Doch Regenfälle sind selten und räumlich begrenzt. In vielen Landstrichen fällt jahrelang kein Regen. Und wenn es einmal regnet, verdunstet das Wasser oft, bevor es den Boden berührt. Um zu überleben, haben Menschen ausgeklügelte Methoden entwickelt, sogar aus Dünen Wasser zu zapfen. Dirk Steffens zeigt, wie Menschen und Tiere in einem der unwirtlichsten Lebensräume der Welt überleben. Ihnen gelingt es, der Königin der Wüsten selbst ihre geheimsten Schätze zu entlocken.

Weitere Infos, Sendetermine und Neuigkeiten zu "Terra X" finden Sie hier

Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Das Dunluce Castle, heute eine Ruine, thront seit Jahrhunderten an der Küste Nordirlands.

Irlands Küsten - Belfast und der Norden

Natur+Reisen | 22.02.2019 | 17:45 - 18:30 Uhr
3/502
Lesermeinung
NDR Sie sind in Thailand geboren und verbringen den ersten Winter auf Deutschlands einziger Hochseeinsel. Die Köchin Buasri Yamme und ihr Freund verwöhnen seit neustem Helgoländer und Besucher mit Original thailändischen Rezepten. Und so wird aus einer einfachen Möhre schon mal ein kleines Kunstwerk.

die nordstory - Wind, Welle, Weite - Winter auf Helgoland

Natur+Reisen | 22.02.2019 | 20:15 - 21:15 Uhr
3.44/5097
Lesermeinung
3sat Judith, Sina und Luka haben sich an einer der sieben Hochschulen von Island kennengelernt und sind seither Freundinnen.

Ausgerechnet Island - Leben zwischen Fjorden und Vulkanen

Natur+Reisen | 24.02.2019 | 03:10 - 03:55 Uhr
4.33/503
Lesermeinung
News
Schmerzhafte Verletzung für Wolfgang Bahro: Der "GZSZ"-Star läuft wegen eines Sturzes derzeit auf Krücken.

Nach einem schmerzhaften Sturz ist "GZSZ"-Star Wolfgang Bahro derzeit auf Krücken angewiesen. Was be…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Warum? Thomas Peters (Thorsten Merten) erschießt einen Richter.

Dramatisch inszeniert und teils hervorragend gespielt, leistet sich der fünfte Tatort aus Franken är…  Mehr

Daniel Craig wird zum fünften Mal in die Rolle des James Bond schlüpfen. Ab April wird der 25. Film der Reihe unter dem Arbeitstitel "Shatterhand" gedreht.

James Bond goes Karl May? Das zumindest könnte man denken, wenn man den Titel des neuen Films um Age…  Mehr

Familie Strelzyk (von links: Tilman Döbler, Karoline Schuch, Friedrich Mücke, Jonas Holdenrieder) lässt nichts unversucht, um die DDR verlassen zu können.

Michael Herbig erzählt in "Ballon" die wahre Geschichte einer waghalsigen Flucht aus der DDR. Für da…  Mehr