Faszination Wasser

  • In der Gletschermühle auf Spitzbergen geht es 40 Meter senkrecht nach unten. Vergrößern
    In der Gletschermühle auf Spitzbergen geht es 40 Meter senkrecht nach unten.
    Fotoquelle: ZDF/Uli Kunz
  • Nach dem Klettern im Gletscher von Spitzbergen erreicht das Terra X-Team den Ausgang. Vergrößern
    Nach dem Klettern im Gletscher von Spitzbergen erreicht das Terra X-Team den Ausgang.
    Fotoquelle: ZDF/Uli Kunz
  • Kameramann Phil Mall hat nach Verlassen des Gletschers in Spitzbergen gute Laune. Vergrößern
    Kameramann Phil Mall hat nach Verlassen des Gletschers in Spitzbergen gute Laune.
    Fotoquelle: ZDF/Uli Kunz
  • Gletschermühlen sind spiralwandige Hohlformen im Eis. Vergrößern
    Gletschermühlen sind spiralwandige Hohlformen im Eis.
    Fotoquelle: ZDF/Uli Kunz
  • Die Seewölfe leben in großer Zahl rund um die Heißwasserquelle Strytan im Norden Islands. Vergrößern
    Die Seewölfe leben in großer Zahl rund um die Heißwasserquelle Strytan im Norden Islands.
    Fotoquelle: ZDF/Uli Kunz
  • Die Forscher klettern in den Hansbreen Gletscher auf Spitzbergen. Vergrößern
    Die Forscher klettern in den Hansbreen Gletscher auf Spitzbergen.
    Fotoquelle: ZDF/Uli Kunz
  • Uli Kunz lässt sich auf einen Wettkampf mit dem Kaktus. Vergrößern
    Uli Kunz lässt sich auf einen Wettkampf mit dem Kaktus.
    Fotoquelle: ZDF/Bastian Barenbrock
  • Tauchen zwischen den Kontinenten - das geht nur auf Island. Die Europäische und die Amerikanische Platte driften hier Jahr für Jahr etwa zwei Zentimeter auseinander. Vergrößern
    Tauchen zwischen den Kontinenten - das geht nur auf Island. Die Europäische und die Amerikanische Platte driften hier Jahr für Jahr etwa zwei Zentimeter auseinander.
    Fotoquelle: ZDF/Erlender Guodmundsson
  • Auf Island ergründet der Meeresbiologe Uli Kunz für "Terra X" die Geheimnisse des Wassers. Vergrößern
    Auf Island ergründet der Meeresbiologe Uli Kunz für "Terra X" die Geheimnisse des Wassers.
    Fotoquelle: ZDF/Chistian Twente
  • Im Gegensatz zum Menschen sind Buckelwale in den Tiefen des Meeres in ihrem Element. Vergrößern
    Im Gegensatz zum Menschen sind Buckelwale in den Tiefen des Meeres in ihrem Element.
    Fotoquelle: ZDF/Uli Kunz
  • Uli Kunz steigt für den Zweiteiler "Faszination Wasser" in Spitzbergen in das Inneres eines Gletschers. Vergrößern
    Uli Kunz steigt für den Zweiteiler "Faszination Wasser" in Spitzbergen in das Inneres eines Gletschers.
    Fotoquelle: ZDF/Philipp Mall
  • Der Gletschersee Jökulsárlón auf Island: Nur Wasser kommt auf der Erde zugleich fest, flüssig und gasförmig vor Vergrößern
    Der Gletschersee Jökulsárlón auf Island: Nur Wasser kommt auf der Erde zugleich fest, flüssig und gasförmig vor
    Fotoquelle: ZDF/Claudia Ruby
  • Tief im Inneren eines Gletschers untersucht Uli Kunz, wie sich die Eismassen bewegen. Vergrößern
    Tief im Inneren eines Gletschers untersucht Uli Kunz, wie sich die Eismassen bewegen.
    Fotoquelle: ZDF/Phillip Mall
  • Am  stürzt das Wasser auf einer Breite von fast 160 Metern in die Tiefe. Vergrößern
    Am stürzt das Wasser auf einer Breite von fast 160 Metern in die Tiefe.
    Fotoquelle: ZDF/Claudia Ruby
  • Der Hornsund, ein Fjord an der Südspitze von Spitzbergen. Hier untersuchen Gletscherforscher, wie sich das Klima verändert. Vergrößern
    Der Hornsund, ein Fjord an der Südspitze von Spitzbergen. Hier untersuchen Gletscherforscher, wie sich das Klima verändert.
    Fotoquelle: ZDF/Uli Kunz
Natur+Reisen, Natur und Umwelt
Faszination Wasser

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2019
ZDF
Mo., 20.05.
02:05 - 02:50
Nasse Meteoriten und wandernde Gletscher


Wie kommt eigentlich das Wasser auf unseren Planeten, und wie schnell bewegt sich ein Gletscher? "Terra X"-Moderator Uli Kunz geht den Geheimnissen von H2O auf den Grund. Mehr als 70 Prozent der Erde sind von Wasser bedeckt. Forscher versuchen herauszufinden, ob es einst aus dem All zu uns kam. Ohne Wasser gäbe es jedenfalls kein Leben - und das findet sich in einer Goldmine Südafrikas sogar in vier Kilometern Tiefe, im Gestein der Erde. In der zweiten Folge von "Faszination Wasser" reist der Meeresbiologe und Forschungstaucher Uli Kunz zu den Blue Holes der Bahamas und erkundet die magische Grenze zwischen Süß- und Salzwasser. Auf Spitzbergen begleitet er Glaziologen bei einer einzigartigen und gefährlichen Expedition. Sie wollen 200 Meter tief in das Innere eines Gletschers einsteigen und herausfinden, warum sich die weißen Riesen immer schneller in Richtung Meer bewegen. Auch die Kontinentalplatten stehen nicht still - auf Island kann Uli Kunz noch mit einer Hand die Eurasische, mit der anderen die Nordamerikanische Platte berühren. Doch die Platten werden immer weiter auseinandergedrückt. Tief im Inneren der Erde sind gewaltige Kräfte aktiv und formen unseren Planeten um, lassen Ozeane entstehen und verschwinden. Im Meer ist wahrscheinlich vor Milliarden Jahren das Leben entstanden. Wie sehr der Mensch Wasser zum Überleben braucht und wie schnell er verdursten würde, testet Uli Kunz in der Wüste im Südwesten der USA. Er nimmt den Wettkampf mit einem Saguaro-Kaktus auf - und verliert. Wohl kein anderer Stoff ist so gut erforscht und steckt zugleich voller Rätsel. Zwei Atome Wasserstoff und ein Sauerstoffatom verbinden sich zu H2O, dem wohl wandelbarsten Molekül unseres Planeten. Es verhält sich oft anders, als die Wissenschaft erwarten würde. Ein Beispiel ist die Oberflächenspannung, die dafür sorgt, dass manche Insekten auf der Wasseroberfläche laufen können. Die Suche nach den Geheimnissen des Wasser führt "Terra X"-Moderator Uli Kunz von der beeindruckenden Silfra-Spalte Islands in die Eislandschaften von Spitzbergen, von den magischen Blue Holes der Bahamas in den Saguaro-Nationalpark in Arizona. Es sind spektakuläre Bilder von den Wasserwelten dieser Erde entstanden. Wissenschaftler geben Einblick in ihre neuesten Forschungen, während Computeranimationen im Detail aufzeigen, was im Körper eines Menschen passiert, wenn er vor dem Verdursten steht, und was für ein Kunstwerk ein Eiskristall ist.
Wie kommt eigentlich das Wasser auf unseren Planeten, und wie schnell bewegt sich ein Gletscher? "Terra X"-Moderator Uli Kunz geht den Geheimnissen von H2O auf den Grund. Mehr als 70 Prozent der Erde sind von Wasser bedeckt. Forscher versuchen herauszufinden, ob es einst aus dem All zu uns kam. Ohne Wasser gäbe es jedenfalls kein Leben - und das findet sich in einer Goldmine Südafrikas sogar in vier Kilometern Tiefe, im Gestein der Erde. In der zweiten Folge von "Faszination Wasser" reist der Meeresbiologe und Forschungstaucher Uli Kunz zu den Blue Holes der Bahamas und erkundet die magische Grenze zwischen Süß- und Salzwasser. Auf Spitzbergen begleitet er Glaziologen bei einer einzigartigen und gefährlichen Expedition. Sie wollen 200 Meter tief in das Innere eines Gletschers einsteigen und herausfinden, warum sich die weißen Riesen immer schneller in Richtung Meer bewegen. Auch die Kontinentalplatten stehen nicht still - auf Island kann Uli Kunz noch mit einer Hand die Eurasische, mit der anderen die Nordamerikanische Platte berühren. Doch die Platten werden immer weiter auseinandergedrückt. Tief im Inneren der Erde sind gewaltige Kräfte aktiv und formen unseren Planeten um, lassen Ozeane entstehen und verschwinden. Im Meer ist wahrscheinlich vor Milliarden Jahren das Leben entstanden. Wie sehr der Mensch Wasser zum Überleben braucht und wie schnell er verdursten würde, testet Uli Kunz in der Wüste im Südwesten der USA. Er nimmt den Wettkampf mit einem Saguaro-Kaktus auf - und verliert. Wohl kein anderer Stoff ist so gut erforscht und steckt zugleich voller Rätsel. Zwei Atome Wasserstoff und ein Sauerstoffatom verbinden sich zu H2O, dem wohl wandelbarsten Molekül unseres Planeten. Es verhält sich oft anders, als die Wissenschaft erwarten würde. Ein Beispiel ist die Oberflächenspannung, die dafür sorgt, dass manche Insekten auf der Wasseroberfläche laufen können. Die Suche nach den Geheimnissen des Wasser führt "Terra X"-Moderator Uli Kunz von der beeindruckenden Silfra-Spalte Islands in die Eislandschaften von Spitzbergen, von den magischen Blue Holes der Bahamas in den Saguaro-Nationalpark in Arizona. Es sind spektakuläre Bilder von den Wasserwelten dieser Erde entstanden. Wissenschaftler geben Einblick in ihre neuesten Forschungen, während Computeranimationen im Detail aufzeigen, was im Körper eines Menschen passiert, wenn er vor dem Verdursten steht, und was für ein Kunstwerk ein Eiskristall ist.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR natürlich!

natürlich!

Natur+Reisen | 16.06.2019 | 08:15 - 08:45 Uhr
3.13/5023
Lesermeinung
BR Seeadlerjunges während der Beringung.

natur exclusiv - Ungeahnte Naturparadiese

Natur+Reisen | 16.06.2019 | 14:30 - 15:15 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX Die Wildlife-Cops

Die Wildlife-Cops - Der Mann ohne Namen(Obstruction of Justice)

Natur+Reisen | 17.06.2019 | 08:55 - 09:55 Uhr
4/501
Lesermeinung
News
Ludwig "Lucki" Hofmaier zählt zu den Publikumslieblingen bei "Bares für Rares". Einst war der 1,55 Meter große Regensburger Weltmeister im Handlaufen, seit über 50 Jahren ist er im An- und Verkauf von Raritäten, Antiquitäten und Kuriositäten tätig.

"Bares für Rares"-Händler Ludwig Hofmaier, genannt "Lucki", ist der Publikumsliebling der ZDF-Trödel…  Mehr

Behalten im schweißtreibenden Wettkampf den Überblick und haben für die Zuschauer immer einen flotten Spruch übrig, von links: Frank Buschmann, Laura Wontorra und Jan Köppen.

25 Teams hoffen auf den Einzug ins Finale. Der Sportspaß auf dem Abenteuerspielplatz für Erwachsene …  Mehr

Wer erinnert sich noch an "Elliot, das Schmunzelmonster"? Ohne Gesang, aber mit viel Herz brachte Disney die Quasi-Neuauflage "Elliot, der Drache" ins Kino.

Der kleine Waise Pete hat jahrelang im Wald gelebt. Mit Elliot, dem Drachen, wie er behauptet. Gelun…  Mehr

ZDF-Ermittlerteam an der Saar: Judith Mohn (Christina Hecke) und Freddy Breyer (Robin Sondermann, rechts) ermitteln in einem Mordfall an einer Prostituierten.

Christina Hecke spielt Saar-Ermittlerin Judith Mohn mit großer Sensibilität und wertet so die konven…  Mehr

14 Paare sind angetreten, um bei "Let's Dance" ins Finale zu kommen. Hier zeigen wir Ihnen, wie weit es die Kandidaten geschafft haben.

14 Kandidaten sind in der zwölften Staffel von "Let's Dance" angetreten, um "Dancing Star 2019" zu w…  Mehr