Feine Stoffe, ferne Länder

  • Die tibetisch-amerikanische Unternehmerin Dechen Yeshi hat in Tibet eine Textilwerkstatt gegründet, die sich auf Kleider aus Yak-Wolle spezialisiert hat. Vergrößern
    Die tibetisch-amerikanische Unternehmerin Dechen Yeshi hat in Tibet eine Textilwerkstatt gegründet, die sich auf Kleider aus Yak-Wolle spezialisiert hat.
    Fotoquelle: © Arturo Mio
  • Menschen trifft man im tibetischen Hochland seltener an als Tiere: Gerade mal 1.500 Einwohner kommen auf 6.000 Yaks - – und dreimal so viele Schafe. Vergrößern
    Menschen trifft man im tibetischen Hochland seltener an als Tiere: Gerade mal 1.500 Einwohner kommen auf 6.000 Yaks - – und dreimal so viele Schafe.
    Fotoquelle: © Arturo Mio
  • Dechen fotografiert vor traumhafter Naturkulisse die Umhänge, Stoffe und Schals, die die Mitarbeiter des Betriebs Norlha mit Stolz tragen.
Vergrößern
    Dechen fotografiert vor traumhafter Naturkulisse die Umhänge, Stoffe und Schals, die die Mitarbeiter des Betriebs Norlha mit Stolz tragen.
    Fotoquelle: © Arturo Mio/Präsentation der neuen Kollektion aus Yak-Wolle in 3
  • Drei Arbeiterinnen beim Filzen der eingefärbten Yak-Wolle. Rot ist die heilige Farbe der Tibeter, sie verfügt über magische und schützende Eigenschaften. Vergrößern
    Drei Arbeiterinnen beim Filzen der eingefärbten Yak-Wolle. Rot ist die heilige Farbe der Tibeter, sie verfügt über magische und schützende Eigenschaften.
    Fotoquelle: © Arturo Mio
Info, Mode
Feine Stoffe, ferne Länder

Infos
Originaltitel
Au fil du monde
Produktionsland
F
Produktionsdatum
2017
arte
Do., 10.10.
15:50 - 16:40
Folge 4, Tibet


Dechen Yeshi ist 34 Jahre alt. Ihre Mutter ist Amerikanerin, ihr Vater Tibeter. Sie ist in Indien aufgewachsen und hat in den USA Ostasienwissenschaft und Film studiert. Vor zehn Jahren reiste Dechen mit ihrem Bruder durch das Hochland von Tibet. Hier lernte sie das entbehrungsreiche Leben der Nomaden kennen und die besonderen Eigenschaften der Yak-Wolle. Sie entschloss sich, nicht mehr fortzugehen und Arbeitsplätze zu schaffen. Sie hat das Leben der Tibeter verändert und einen Stoff wiederentdeckt, dessen Qualität von Peking bis Paris anerkannt wird. Das Yak trägt als Kälteschutz unter seinem groben Oberhaar ein weiches Unterhaar, das sich nur in Handarbeit gewinnen lässt und Kulu genannt wird. Kulu ist der feinste Teil der Yak-Wolle. In der Region Amdo, im äußersten Westen Chinas, eröffnete Dechen in über 3.200 Meter Höhe eine Werkstatt, in der sie gemeinsam mit tibetischen Nomaden das traditionelle Weben der Yak-Wolle wiederbelebte. Um gegen die Vertreibung und Verarmung der tibetischen Nomaden zu kämpfen, setzt Dechens Betrieb Norlha - zu Deutsch "Gott des Reichtums" beziehungsweise "Gott der Yaks" - auf Nachhaltigkeit. Mit über 110 Mitarbeitern bringt die Weberei den letzten Nomaden dieser Region Tibets eine Zukunft, Stolz und Wohlstand.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

VOX Dresdner "Brautmodenhaus": Model-Foto

Zwischen Tüll und Tränen

Info | 21.10.2019 | 13:00 - 14:00 Uhr
4.33/503
Lesermeinung
NDR Highheels

Modefallen, die Sie meiden sollten

Info | 26.10.2019 | 23:00 - 00:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Klaas Heufer-Umlauf wird zum Serienschöpfer: "Ich hätte selbst keine Lust, eine ausschließlich lustige Serie zu schauen. Da würde mir die Substanz fehlen."

Auch auf neuen Solopfaden wandelt Klaas Heufer-Umlauf sicher – etwa als Hauptdarsteller seiner eigen…  Mehr

Disney+ hat selbstverständlich die Filme der "Star Wars"-Reihe im Programm. "Rogue One: A Stars Wars Story" ist der aktuellste der Filme, die sich sofort zum Start im Angebot finden. Alle danach veröffentlichten Werke werden nach und nach zum Portfolio hinzugefügt.

Zwei neue Streaming-Anbieter wollen den Platzhirschen Konkurrenz machen. Für den Nutzer wird der Mar…  Mehr

Quentin Tarantinos aktueller Film "Once Upon a Time ... in Hollywood" darf wohl nicht in China gezeigt werden.

Eigentlich sollte Quentin Tarantinos Blockbuster "Once Upon a Time ... in Hollywood" schon bald die …  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Komikerin Carolin Kebekus will deutlich mehr für das Klima tun und spricht sich für mehr Verbote aus - und nimmt Greta Thunberg in Schutz.

Komikerin Carolin Kebekus spricht sich in einem neuen Interview deutlich für mehr Klimaschutz aus. D…  Mehr