Felix und die wilden Tiere
Natur + Reisen, Tiere • 04.03.2021 • 07:30 - 07:55
Lesermeinung
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2004
Altersfreigabe
6+
Natur + Reisen, Tiere

Felix und die wilden Tiere

58. Folge: In einem Rudel Menschenhaie Felix Heidinger stellt einen Mann mit starken Nerven vor, den Haiforscher Erich Ritter. Sein Spezialgebiet sind Haiarten, die seit je her von Menschen am meisten gefürchtet werden, z. B., der Weiße Hai und der riesige Menschenhai. Ritters Arbeitsplatz liegt vor den kleinen Atlantik-Inseln, nicht weit von der Küste des US-Bundesstaats Floridas entfernt. Dort wimmelt es nur so von Haien der gefährlichen Art. Ritter und sein nicht minder furchtloser Assistent Gary Atkison tauchen zu den Haien hinab und drehen mit ihren Unterwasserkameras das Verhalten der Meeresjäger. Die beiden wollen beweisen, dass der Ruf der großen Haie als Menschenfresser auf einem uralten Vorurteil beruht und tauchen mitten in ein Rudel Haie hinein. Die Tiere umkreisen die fremden Wesen neugierig und rempeln sie dabei auch mal an. Ansonsten halten sie Abstand und zeigen keine Angriffslust. Sie erkennen die Menschen nicht als Beute. Doch Respekt muss man vor Haien schon haben, aber vor allem keine Angst. Ritter und Atkison haben bei vielen Tausend Tauchgängen in Hai-Gewässern trainiert, ihren Herzschlag normal zu halten. Denn Haie sind mit besonders feinen Sinnesorganen ausgestattet und spüren, ob ihr Gegenüber Stress hat. Und Stress bedeutet Angst oder Angriffslust. Darauf können die Tiere reizbar reagieren. Also, Vorsicht ist bei Haien durchaus angesagt, wenn man kein Haiforscher ist.
Das beste aus dem magazin
Mehrere hundert Mausbilder wurden uns geschickt.
News

Die tollen Mausbilder unserer kleinen Leser

Am 7. März wird die "Sendung mit der Maus" 50 Jahre alt. Zu diesem Anlass hatten wir unsere jüngsten Leser gebeten, uns ihre Mausbilder zu schicken. Die Resonanz war überwältigend.
Armin Maiwald und die Maus: ein echtes Dreamteam.
News

Der Mann hinter der Maus

Mit Armin Maiwald zu sprechen, ist, als würde man einer Sachgeschichte zuhören. Vor 50 Jahren hat er die "Sendung mit der Maus" miterfunden – und ist auch mit 81 Jahren noch dabei.
Eine gesunde Ernährung ist wichtig für das Immunsystem.
Gesundheit

Sechs Tipps, wie Sie Ihr Immunsystem stärken

Das Immunsystem ist ein wahres Wunderwerk: Es schützt uns, es heilt uns, und wir können es jeden Tag neu stärken. Dazu benötigt das Immunsystem vor allem eine elementare Basisversorgung für die Mobilisierung seiner Abwehrkräfte.
Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser ist Oberarzt und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie am Sana-Klinikum Remscheid und bekannt als "Doc Esser" in TV und Hörfunk sowie als Buchautor.
Gesundheit

Bleib gesund, Maus!

Herzlichen Glückwunsch, liebe Maus. Du wirst 50 und gehörst damit für mich seit 46 Jahren zum sonntäglichen Ritual. Gut, mittlerweile bin ich – zumindest chronologisch gesehen – länger schon ein Erwachsener als Kind, dennoch liebe ich die "Sendung mit der Maus".
Joachim Llambi begleitet die 14. "Let's Dance"-Staffel mit einer exklusiven prisma-Kolumne.
News

Vielfältige Tänze

Tänze, Tänze, Tänze… Die Prominenten bei "Le's Dance" müssen zehn Gesellschaftstänze und drei Spezialtänze bis zum Sieg und zum "Dancing Star 2021" getanzt haben.
Der Naturpark Zittauer Gebirge.
Nächste Ausfahrt

Weißenberg: Naturpark Zittauer Gebirge

Auf der A4 von Görlitz nach Bad Hersfeld begegnet Autofahrern nahe der AS91 das Hinweisschild "Naturpark Zittauer Gebirge". Wer die Autobahn hier verlässt und der B178 beziehungsweise der S136 folgt, gelangt zum Naturpark, der sich auf einer Fläche von gut 13 300 Hektar erstreckt.