Feriencheck: Katalonien

  • Touristenmassen überrollen den größten Lebensmittel-Markt Barcelonas. Für die Händler ein Problem, denn Touristen kaufen nichts. Stattdessen versperren sie Einheimischen den Weg. Vergrößern
    Touristenmassen überrollen den größten Lebensmittel-Markt Barcelonas. Für die Händler ein Problem, denn Touristen kaufen nichts. Stattdessen versperren sie Einheimischen den Weg.
    Fotoquelle: ZDF/Damir Kis
  • Barcelona bietet beides: Das Flair einer modernen Metropole und klassisches Strandfeeling. Vergrößern
    Barcelona bietet beides: Das Flair einer modernen Metropole und klassisches Strandfeeling.
    Fotoquelle: ZDF/Damir Kis
  • Selfie-Alarm: Entertainer Don Francis und DJane Micaela Schäfer posieren für die Fans unermüdlich vor der Kamera. Vergrößern
    Selfie-Alarm: Entertainer Don Francis und DJane Micaela Schäfer posieren für die Fans unermüdlich vor der Kamera.
    Fotoquelle: ZDF/Damir Kis
  • Die Costa Brava ist eine klassische spanische Urlaubsidylle: Unberührte Natur und Massentourismus liegen nah beieinander. Vergrößern
    Die Costa Brava ist eine klassische spanische Urlaubsidylle: Unberührte Natur und Massentourismus liegen nah beieinander.
    Fotoquelle: ZDF/Damir Kis
Natur+Reisen, Tourismus
Feriencheck: Katalonien

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2016
ZDFinfo
So., 02.09.
07:45 - 08:30
Wallfahrt, Party, Stress am Strand


Erholung an sonnigen Stränden, kulturelle Highlights oder Party nonstop - die katalonische Küstenregion und ihre Hauptstadt Barcelona bieten für jeden etwas. ZDFinfo macht den Feriencheck. In den vergangenen 30 Jahren sind Barcelona und die Costa Brava zu angesagten Ferienzielen geworden. Die ZDFinfo-Reporter reisen zusammen mit dem Tourismusexperten Olaf Seiche des TÜV Rheinland an die Costa Brava und nehmen die Region unter die Lupe. Besondere Urlaubsorte hat Olaf Seiche auf seinen zahlreichen Reisen schon viele entdeckt. Diesmal nimmt er die Zuschauer mit zur Benediktinerabtei Santa Maria de Montserrat. Das Kloster liegt auf 721 Metern im gleichnamigen Gebirge. Das ZDFinfo-Team und Olaf Seiche treffen dort auf einen der 80 Mönche, die die Pilgerstätte bewohnen. Zu dieser ist das Kloster durch die Schwarze Madonna geworden, eine Skulptur aus dem 12. Jahrhundert, welche die Schutzheilige Kataloniens repräsentiert. Übernachten können Urlauber entweder direkt auf dem Klostergelände oder in einer der zahlreichen kleinen Pensionen in der Umgebung. Hotelexperte Olaf Seiche checkt die Pension "El Celler". Das typisch katalonische Bauernhaus bietet Besuchern die Möglichkeit, ein Ferienappartement in urigen Kellergewölben zu beziehen. Trotz angeschlossenem Bauernhof und der unüblichen Zimmer ist keinesfalls mit einem Minus im Bereich Luxus zu rechnen. Der Pool in der Außenanlage, die heimische Natur und die abgeschiedene Lage laden zum Entspannen ein. Für einen Urlaub abseits der üblichen Touristenpfade und des Lärms der Städte ist "El Celler" genau das Richtige. Wer sich mehr Action im Urlaub wünscht, der sollte nach Lloret de Mar reisen. Seit mittlerweile vier Jahrzehnten ist der kleine Badeort die Kultstadt für Partytouristen. Reiseveranstalter versprechen "sieben Tage, sieben Nächte - NON STOP PARTY". Der Film begleitet junge Urlauber durch Tag und Nacht und trifft den selbst ernannten "König von Lloret de Mar", Don Francis. Dessen Partys sind bei Besuchern legendär, werden aber von den örtlichen Behörden misstrauisch beobachtet. Misstrauisch sollten auch Touristen sein, wenn sie auf der Autobahn zum Anhalten aufgefordert werden. Denn professionelle Banden haben Tricks entwickelt, wie sie Reisende um Gepäck und Urlaubskasse erleichtern, vor allem auf der viel befahrenen Ostküstenautobahn A7. Das Team spricht mit Geschädigten und zeigt, was die Polizei gegen diese "moderne Wegelagerei" unternimmt. Barcelona bietet neben viel Kultur und Großstadtflair auch einen langen Badestrand. Der ist bei Einheimischen und Gästen sehr beliebt - und ebenso bei Dieben. Die Reporter machen sich gemeinsam mit Tourismus-Experte Olaf Seiche vor Ort ein Bild von der aktuellen Situation und sprechen mit Restaurantbesitzern, Strandgästen und der Polizei darüber, wie Besucher ihre Wertsachen schützen können. Der Massentourismus lässt aber nicht nur die Kriminalitätsraten in die Höhe schießen: Er ist auch Grund für die Unzufriedenheit von Einwohnern der Metropole. Sie empfinden den Massentourismus in ihrer Stadt als echte Last - und demonstrieren dagegen, vor allem gegen die Kreuzfahrtindustrie und deren Tagesgäste. Straßen, Plätze und Märkte sind regelmäßig mit Schiffstouristen überfüllt, doch die lokale Wirtschaft profitiert davon nicht, weil die Besucher nichts konsumieren. Eine weitere Schattenseite des Massentourismus: Einheimische finden in Barcelona keine bezahlbare Bleibe mehr, denn Vermieter bieten ihre Wohnungen lieber für horrendes Geld auf Urlaubsportalen an. Die Stadt geht jetzt gegen 12 000 illegale Ferienunterkünfte vor.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Tamina in Krakau

Tamina in Krakau

Natur+Reisen | 01.09.2018 | 16:00 - 16:30 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Die Petite France in Straßburg

Entlang der Ill - Vom Großen Ried bis nach Straßburg

Natur+Reisen | 02.09.2018 | 14:30 - 15:15 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Reiseziel

Reiseziel - Barockstraße Saar-Pfalz

Natur+Reisen | 03.09.2018 | 05:50 - 06:00 Uhr
2.67/503
Lesermeinung
News
Schnell verlieben sich die beiden Nachbarn ineinander. Bis das Schicksal zuschlägt.

Eine junge Liebe wird durch einen schweren Unfall erschüttert. Das romantische Drama "The Choice" ha…  Mehr

Alexander Bommes weiß, wie in der Show-Unterhaltung im ARD-Samstagabendprogramm der Hase läuft.

Ganz schön sportlich: Mario Basler nimmt die Herausforderung an und beantwortet die Fragen von Alexa…  Mehr

Günther Jauch, Barbara Schöneberger und Thomas Gottschalk (von links) stehen wieder für eine gemeinsame RTL-Rateshow vor der Kamera.

Barbara Schöneberger, Thomas Gottschalk und Günther Jauch lassen sich auf ein ungewöhnliches TV-Expe…  Mehr

Ein kniffliger Fall: Ben (Kai Lentrodt, links), Otto (Florian Martens) und Linett (Stefanie Stappenbeck) müssen tief in der Vergangenheit wühlen, um auf die richtige Spur zu kommen.

Eine tote Katze im Fenster, das Halsband nebst Stasi-Pistole in der Kiste. Spielt da einer Mafia, od…  Mehr

Nachgestellte Szenen zeigen, wie frühes Leben wie hier auf einem Markt der Stadt Ur in Mesopotamien ausgesehen haben könnte.

Wie kam es dazu, dass sich der Mensch in Dörfern uns Städten niederließ? Die zweiteilige ARTE-Dokume…  Mehr