Flucht durch die Berge

  • Kriegsreporterin Elsa (Diane Kruger) begibt sich bei ihrer Recherche in Afghanistan in gefährliche Kreise - und wird prompt von den Taliban entführt. Vergrößern
    Kriegsreporterin Elsa (Diane Kruger) begibt sich bei ihrer Recherche in Afghanistan in gefährliche Kreise - und wird prompt von den Taliban entführt.
    Fotoquelle: 3sat / ZDF / David Jankowski
  • Elsa (Diane Kruger) und ihr Assistent Amin (Mehdi Nebbou) werden von der Taliban nach Pakistan verschleppt. Vergrößern
    Elsa (Diane Kruger) und ihr Assistent Amin (Mehdi Nebbou) werden von der Taliban nach Pakistan verschleppt.
    Fotoquelle: 3sat / ZDF / David Jankowski
  • Die französische Spezialeinheit rund um den Soldaten Kovax (Djimon Hounsou, dritter von links) soll Elsa und ihren Assistenten befreien. Vergrößern
    Die französische Spezialeinheit rund um den Soldaten Kovax (Djimon Hounsou, dritter von links) soll Elsa und ihren Assistenten befreien.
    Fotoquelle: 3sat / ZDF / David Jankowski
  • Weil Kriegsreporterin Elsa (Diane Kruger) und ihr Assistent von den Taliban verschleppt wurden, muss eine französische Spezialeinheit zu ihrer Rettung ausrücken. Vergrößern
    Weil Kriegsreporterin Elsa (Diane Kruger) und ihr Assistent von den Taliban verschleppt wurden, muss eine französische Spezialeinheit zu ihrer Rettung ausrücken.
    Fotoquelle: 3sat / ZDF / David Jankowski
  • Richtig böse und leider auch total schablonenhaft: Taliban-Führer Ahmed Zaief (Raz Degan) will seine beiden Geiseln nicht kampflos den Soldaten überlassen. Vergrößern
    Richtig böse und leider auch total schablonenhaft: Taliban-Führer Ahmed Zaief (Raz Degan) will seine beiden Geiseln nicht kampflos den Soldaten überlassen.
    Fotoquelle: 3sat / ZDF / David Jankowski
Spielfilm, Actionfilm
Action-Spektakel im Kriegsgebiet
Von Jasmin Herzog

Infos
Originaltitel
Forces spéciales
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2011
Kinostart
Mi., 02. November 2011
3sat
Mi., 27.06.
22:25 - 00:10


Viel Wumms, wenig Tiefgang: "Flucht durch die Berge" ist trotz talentierter Darsteller eher ein Actioner als ein ernstzunehmender Anti-Kriegsfilm.

Schwarz-Weiß-Malerei mit viel Geballer: "Flucht durch die Berge" (2011) wälzt sich so sehr in Klischees, dass am Ende statt eines Anti-Kriegsfilms nur ein lauter Actionfilm herauskommt. Dabei ist die Prämisse des Streifens, der nun bei 3sat wiederholt wird, gar nicht verkehrt: Kriegsreporterin Elsa (Diane Kruger) und ihr Assistent werden von den Taliban nach Pakistan verschleppt. Eine französische Spezialeinheit kann die beiden befreien, doch das Funkgerät wird zerstört – der rettende Hubschrauber kann nicht gerufen werden. Nun müssen die Soldaten und ihre Schützlinge übers Gebirge nach Afghanistan zur Militärbasis wandern. Regisseur und Drehbuchautor Stéphane Rybojad inszenierte all dies als leidlich unterhaltsame Kriegsaction: Eine schwache Story, schablonenhafte Charaktere, viel Krachbumm, etwas Humor und eine klitzekleine Romanze bedeuten letztendlich nur Genre-Mittelmaß.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Special Forces" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Special Forces"

Das könnte Sie auch interessieren

VOX Berto (Xavier de Guzman)

The Dark Knight Rises

Spielfilm | 19.09.2018 | 20:15 - 23:35 Uhr
Prisma-Redaktion
3.62/5039
Lesermeinung
KabelEins Léon - Der Profi

Léon - Der Profi

Spielfilm | 19.09.2018 | 20:15 - 23:00 Uhr
Prisma-Redaktion
4.03/5038
Lesermeinung
ZDF Anna Adrien (Caterina Murino) gesteht ihrem inhaftierten Mann Franck (Albert Dupontel) die finanziellen Probleme.

Traue niemandem

Spielfilm | 23.09.2018 | 02:25 - 03:55 Uhr
1/501
Lesermeinung
News
Wird Loki bald zum Serien-Anti-Helden? Bei Disney soll es entsprechende Pläne geben.

Loki ist der Fan-Liebling aus dem "Avengers"-Universum. Einem Medienbericht zufolge plant Disney für…  Mehr

Moderatorin Andrea Kiewel hatte den Spielstand falsch abgelesen.

Viele Zuschauer des "ZDF-Fernsehgarten" hatten sich am Sonntag über den ungerechten Ausgang eines Ge…  Mehr

Dr. Jens Schwindt (M.) und Michael Hoffmann (r.) präsentieren den "Löwen" Frank Thelen, Dagmar Wöhrl, Carsten Maschmeyer und Frank Dümmel mit "Sim Characters" den medizinischen Frühgeborenensimulator "Paul".

In der dritten Folge der neuen Staffel von "Die Höhle der Löwen" wurde der größte Deal in der Geschi…  Mehr

Im Februar 1966 porträtierte Hans Jürgen Syberberg Romy Schneider in Kitzbühel in einem faszinierenden Film. Damals war die Schauspielerin in einer Schaffenskrise.

Mit 27 Jahren steckt Romy Schneider in einer frühen Krise. Regisseur Hans Jürgen Syberberg verbringt…  Mehr

Nicht ohne meinen Hund: Rudolph Moshammer (Thomas Schmauser) stolziert mit seiner Mutter (Hannelore Elsner) durch die Münchner Maximilianstraße.

Mit "Der große Rudolph" ist dem BR ein respektvoller Film über Rudolph Moshammer gelungen, in dem de…  Mehr