Flüsse des Lichts

  • Der Züchter Alonso Santos de Pedro ist in Fariza stolz auf seine artgerecht lebenden Milchschafe. Vergrößern
    Der Züchter Alonso Santos de Pedro ist in Fariza stolz auf seine artgerecht lebenden Milchschafe.
    Fotoquelle: ZDF / © Alexander Hein
  • Die Hostelwirtin Paula Lopes rettet in Porto alte Häuser vor dem Verfall. Vergrößern
    Die Hostelwirtin Paula Lopes rettet in Porto alte Häuser vor dem Verfall.
    Fotoquelle: ZDF / © Alexander Hein
  • Auf seinem Weg nach Portugal passiert der Duero romantische Felsennester, historische Handelsstädte und liebliche Täler. In Millionen Jahren entstand so auch dieser Canyon. Vergrößern
    Auf seinem Weg nach Portugal passiert der Duero romantische Felsennester, historische Handelsstädte und liebliche Täler. In Millionen Jahren entstand so auch dieser Canyon.
    Fotoquelle: © Alexander Hein
  • Der Fluss Duero auf der Iberischen Halbinsel ist mit seinen malerischen Uferstädtchen ein beliebtes Motiv für Künstler. Vergrößern
    Der Fluss Duero auf der Iberischen Halbinsel ist mit seinen malerischen Uferstädtchen ein beliebtes Motiv für Künstler.
    Fotoquelle: © Alexander Hein/Der Rio Duero
Natur + Reisen, Natur + Umwelt
Flüsse des Lichts

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2018
arte
Fr., 08.11.
15:45 - 16:40
Folge 1, Rio Duero/Douro


Seinen Ursprung hat der Duero, in Portugal Douro genannt, in der spanischen Provinz Soria. Mit einer Länge von 897 Kilometern ist er der drittlängste Fluss der Iberischen Halbinsel. Auf seinem Weg nach Portugal, wo er in Porto in den Atlantischen Ozean mündet, passiert er romantische Felsennester und historische Handelsstädte, durchfließt kaum zugängliche Gebirgslandschaften und liebliche Täler. Jahrhunderte lang bildete der Strom die umkämpfte Grenze zwischen Islam und Christentum. Gewaltige Burgen zeugen vom erbitterten Ringen an seinen Ufern. Wenige Kilometer entfernt keltern Winzer wie Susana Arroyo im Ribeira del Duero von Weinliebhabern geschätzte Rotweine. In Uferstädten wie Tordesillas und Zamora wird das Kulturerbe von Künstlern, Handwerkern und bei Karfreitagsprozessionen hochgehalten. Aussterbende Eselarten bekommen durch Tierfreunde wie Jesús Pérez eine Überlebenschance, und im kargen Grenzland ist Züchter Alonso Santos de Pedro stolz auf seine Milchschafe. Sorgen bereiten ihm jedoch der Klimawandel und der alles andere als nachhaltige Umgang mit dem knapper werdenden Flusswasser. Jenseits der Grenze wachsen im Dourotal auf steilen Schieferhängen die Trauben, aus denen Portwein gemacht wird. Traditionell wird Port im Atlantikhafen von Porto und Gaia gelagert und verschifft. Nun renovieren Kreative historische Häuser und eröffnen Bars, Galerien und Hostels. Porto boomt, daran haben Frauen wie Paula Lopes ihren besonderen Anteil. Die Wirtin findet ihre Work-Life-Balance beim Kreieren von Menüs und im Licht der im Ozean untergehenden Sonne.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Universität Tübingen: Die TV-Liveshow für angehende Mediziner wird ins Internet live übertragen und ist weltweit in Mediatheken abrufbar.

Der Südwesten von oben - Unsere Wissensschmieden

Natur + Reisen | 15.11.2019 | 00:45 - 01:30 Uhr
/500
Lesermeinung
arte In den schottischen Highlands leben nicht viele Menschen. Das Klima dort ist rau, und dennoch zieht die Landschaft Millionen Menschen aus der ganzen Welt an.Zur ARTE-Sendung
Wie das Land, so der Mensch: Schottland
3: In den schottischen Highlands leben nicht viele Menschen. Das Klima dort ist rau, und dennoch zieht die Landschaft Millionen Menschen aus der ganzen Welt an.
© System TV
Foto: ARTE France
Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright". Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache: ARTE-Bildredaktion, Silke Wšlk Tel.: +33 3 881 422 25, E-Mail: bildredaktion@arte.tvZur ARTE-Sendung Wie das Land, so der Mensch: Schottland 3: In den schottischen Highlands leben nicht viele Menschen. Das Klima dort ist rau, und dennoch zieht die Landschaft Millionen Menschen aus der ganzen Welt an. © System TV Foto: ARTE France Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright". Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache: ARTE-Bildredaktion, Silke Wölk Tel.: +33 3 881 422 25, E-Mail: bildredaktion@arte.tv

Wie das Land, so der Mensch - Schottland

Natur + Reisen | 15.11.2019 | 02:35 - 03:05 Uhr
5/501
Lesermeinung
BR Ein Adventskranz mit Weihnachtssternen.

Querbeet Classix

Natur + Reisen | 15.11.2019 | 11:10 - 11:55 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Regisseur Max Zähle mit seien Hauptdarstellern Jan Josef Liefers und Axel Prahl.

Drehstart für den neuen "Tatort" aus Münster – und diesmal wird es ernst: Karl-Friedrich Boerne wird…  Mehr

Wer wird die neue "Queen of Drags"? Das wollen (von links) Bill Kaulitz, Heidi Klum, Olivia Jones und Conchita Wurst herausfinden.

Alles glitzert und glänzt: Heidi Klum kürt bei ProSieben diesmal nicht "Germany's Next Topmodel", so…  Mehr

Aller Anfang ist schwer: Der neue Kapitän Max Parger (Florian Silbereisen, links) muss die eingespielte Crew mit Staff-Kapitän Martin Grimm (Daniel Morgenroth, zweiter von links), Dr. Sander (Nick Wilder) und Hanna Liebhold (Barbara Wussow) noch von sich überzeugen.

Florian Silbereisen als "Traumschiff"-Kapitän? Diese Entscheidung des ZDF polarisiert. Silbereisen s…  Mehr

Maybrit Illner hat donnerstags ihren Talk-Termin.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

So sieht (mehr oder weniger) echter Glamour aus (von links): Olivia Jones, Bill Kaulitz, Heidi Klum und Conchita Wurst.

Heidi Klum, Bill Kaulitz sowie Eurovision-Songcontest-Sieger Conchita Wurst küren in der neuen ProSi…  Mehr