Flüsse des Lichts

  • Sonnenuntergang an der Guadiana-Mündung am Atlantik in Südportugal Vergrößern
    Sonnenuntergang an der Guadiana-Mündung am Atlantik in Südportugal
    Fotoquelle: © Alexander Hein
  • Der gigantische Marmorbruch von Pardais ist über 100 Meter tief. Vergrößern
    Der gigantische Marmorbruch von Pardais ist über 100 Meter tief.
    Fotoquelle: © Alexander Hein / Der gigantische Marmorbruch von Pardais ist über 100 Meter tief.
  • An der Mündung des Guadiana in den Atlantik in Portugal. Vergrößern
    An der Mündung des Guadiana in den Atlantik in Portugal.
    Fotoquelle: © Alexander Hein
  • Die Römer gründeten am Río Guadiana prächtige Städte wie Mérida. Hier restauriert Luisa Díaz römische Mosaiken mit selbst gebrochenen Natursteinen. Vergrößern
    Die Römer gründeten am Río Guadiana prächtige Städte wie Mérida. Hier restauriert Luisa Díaz römische Mosaiken mit selbst gebrochenen Natursteinen.
    Fotoquelle: © Alexander Hein / Die Römer gründeten am Río Guadiana prächtige Städte wie Mérida. Hier restauriert Luisa Díaz römische Mosaiken mit selbst gebrochenen Natursteinen.
Natur + Reisen, Natur + Umwelt
Flüsse des Lichts

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2018
arte
Sa., 09.11.
11:30 - 12:25
Folge 2, Rio Guadiana


Der Guadiana kann zweifelsohne als rätselhaft bezeichnet werden; taucht er doch manchmal als See auf, um an anderer Stelle unvermittelt im porösen Kalkuntergrund zu verschwinden. Dass der Guadiana über gewisse Strecken nur unterirdisch fließt, hat zur Folge, dass seine Länge von circa 745 Kilometern selbst im Zeitalter der Satellitenmessungen nur mit "ungefähr" angegeben werden kann. Der Künstler Fermín García Sevilla malt und erkundet den Guadiana seit seiner Kindheit, seinen Ursprung hat er jedoch bis heute nicht entdeckt. In der Antike spielte die spanische Extremadura eine wichtige Rolle, die Römer gründeten am Guadiana prächtige Städte wie Mérida. Hier restauriert Luisa Díaz römische Mosaiken mit selbst gebrochenen Natursteinen. Das benachbarte Castuera ist eine traditionsreiche Hochburg der Nougatherstellung aus Mandeln vom Guadiana-Ufer. Jenseits der Grenze liegen in Portugal die gigantischen Marmorbrüche von Pardais wie Wunden in der Landschaft. Der edle Kalkstein ist in aller Welt gefragt, doch die Minenarbeiter leiden unter Hitze und Staub. Im Alentejo gibt es kaum Alternativen. Noch immer leidet das Grenzland unter Landflucht und wirtschaftlichem Niedergang. Köchin Isabel Lopes kocht in Monsaraz aus den Rezepten der Armenküche von einst Regionalgerichte. José Nogueira weiß die menschenleeren Korkeichenwälder zu nutzen. Er züchtet schwarze Schweine, die sich freilaufend von wilden Kräutern und Eicheln ernähren.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Universität Tübingen: Die TV-Liveshow für angehende Mediziner wird ins Internet live übertragen und ist weltweit in Mediatheken abrufbar.

Der Südwesten von oben - Unsere Wissensschmieden

Natur + Reisen | 15.11.2019 | 00:45 - 01:30 Uhr
/500
Lesermeinung
arte In den schottischen Highlands leben nicht viele Menschen. Das Klima dort ist rau, und dennoch zieht die Landschaft Millionen Menschen aus der ganzen Welt an.Zur ARTE-Sendung
Wie das Land, so der Mensch: Schottland
3: In den schottischen Highlands leben nicht viele Menschen. Das Klima dort ist rau, und dennoch zieht die Landschaft Millionen Menschen aus der ganzen Welt an.
© System TV
Foto: ARTE France
Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright". Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache: ARTE-Bildredaktion, Silke Wšlk Tel.: +33 3 881 422 25, E-Mail: bildredaktion@arte.tvZur ARTE-Sendung Wie das Land, so der Mensch: Schottland 3: In den schottischen Highlands leben nicht viele Menschen. Das Klima dort ist rau, und dennoch zieht die Landschaft Millionen Menschen aus der ganzen Welt an. © System TV Foto: ARTE France Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright". Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache: ARTE-Bildredaktion, Silke Wölk Tel.: +33 3 881 422 25, E-Mail: bildredaktion@arte.tv

Wie das Land, so der Mensch - Schottland

Natur + Reisen | 15.11.2019 | 02:35 - 03:05 Uhr
5/501
Lesermeinung
BR Ein Adventskranz mit Weihnachtssternen.

Querbeet Classix

Natur + Reisen | 15.11.2019 | 11:10 - 11:55 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Regisseur Max Zähle mit seien Hauptdarstellern Jan Josef Liefers und Axel Prahl.

Drehstart für den neuen "Tatort" aus Münster – und diesmal wird es ernst: Karl-Friedrich Boerne wird…  Mehr

Wer wird die neue "Queen of Drags"? Das wollen (von links) Bill Kaulitz, Heidi Klum, Olivia Jones und Conchita Wurst herausfinden.

Alles glitzert und glänzt: Heidi Klum kürt bei ProSieben diesmal nicht "Germany's Next Topmodel", so…  Mehr

Aller Anfang ist schwer: Der neue Kapitän Max Parger (Florian Silbereisen, links) muss die eingespielte Crew mit Staff-Kapitän Martin Grimm (Daniel Morgenroth, zweiter von links), Dr. Sander (Nick Wilder) und Hanna Liebhold (Barbara Wussow) noch von sich überzeugen.

Florian Silbereisen als "Traumschiff"-Kapitän? Diese Entscheidung des ZDF polarisiert. Silbereisen s…  Mehr

Maybrit Illner hat donnerstags ihren Talk-Termin.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

So sieht (mehr oder weniger) echter Glamour aus (von links): Olivia Jones, Bill Kaulitz, Heidi Klum und Conchita Wurst.

Heidi Klum, Bill Kaulitz sowie Eurovision-Songcontest-Sieger Conchita Wurst küren in der neuen ProSi…  Mehr