Flüsse des Lichts

  • Bei Schneeschmelze und Starkregen verwandeln sich im Ebro-Ort Orbaneja del Castillo Bäche in Wasserfälle. Vergrößern
    Bei Schneeschmelze und Starkregen verwandeln sich im Ebro-Ort Orbaneja del Castillo Bäche in Wasserfälle.
    Fotoquelle: © Alexander Hein / Bei Schneeschmelze und Starkregen verwandeln sich im Ebro-Ort Orbaneja del Castillo Bäche in Wasserfälle.
  • Am Ufer des Ebro steht die barocke Kathedrale von Saragossa, eine berühmte Pilgerstätte. Vergrößern
    Am Ufer des Ebro steht die barocke Kathedrale von Saragossa, eine berühmte Pilgerstätte.
    Fotoquelle: © Alexander Hein / Am Ufer des Ebro steht die barocke Kathedrale von Saragossa, eine berühmte Pilgerstätte.
  • Der Biofarmer Carlos Alvarez kontrolliert den Reifegrad der Paprikaschoten. Vergrößern
    Der Biofarmer Carlos Alvarez kontrolliert den Reifegrad der Paprikaschoten.
    Fotoquelle: © Alexander Hein / Der Biofarmer Carlos Alvarez kontrolliert den Reifegrad der Paprikaschoten.
  • Saragossa ist die größte Stadt am Ebro und Hauptstadt der gleichnamigen spanischen Provinz. Ihr Wahrzeichen ist die barocke Basílica del Pilar. Vergrößern
    Saragossa ist die größte Stadt am Ebro und Hauptstadt der gleichnamigen spanischen Provinz. Ihr Wahrzeichen ist die barocke Basílica del Pilar.
    Fotoquelle: © Alexander Hein / Saragossa ist die größte Stadt am Ebro und Hauptstadt der gleichnamigen spanischen Provinz. Ihr Wahrzeichen ist die barocke Basílica del Pilar.
Natur + Reisen, Natur + Umwelt
Flüsse des Lichts

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2018
arte
Sa., 09.11.
13:20 - 14:10
Folge 4, Rio Ebro


Das Privileg der Mündung in die Biskaya bleibt dem Ebro verwehrt. Er entspringt im Kantabrischen Küstengebirge nahe dem Atlantik und damit auf der falschen Seite der Berge, was ihn auf seinem Weg zum Mittelmeer zu einem riesigen Umweg zwingt. Wenn in den Bergen der Schnee schmilzt, stürzt das Wasser dem Ebro entgegen. Im Bergnest Orbaneja verwandeln sich Gassen und Treppen zu einem gigantischen Wasserfall. Weltenbummler José María Martinez wurde hier sesshaft, restaurierte die historische Bausubstanz und eröffnete ein Gasthaus. Der Ort Laguardia liegt auf einem Felsstock hoch über dem Ebro-Tal. Er ist das Zentrum der Weinregion Rioja Alavesa, die stolz ihre Zugehörigkeit zum Baskenland betont. Winzer Javier San Pedro Ortega will aus alten Reben ungewöhnliche Tropfen keltern. Die Ebro-Niederung ist außergewöhnlich fruchtbar. In Buñuel betreibt Carlos Alvarez Gemüseanbau im großen Stil. Am Wochenende lässt Carlos alles hinter sich: Er braust im alten Jeep durch unwegsames Gelände. Dort, wo Spanien am trockensten ist, im Nationalpark Bardenas Reales. Eine Horrorkulisse: Spanien ohne Wasser. Ohne den Ebro gäbe es keine Energieversorgung und keine Bewässerung der Plantagen. Das riesige Flussdelta würde austrocknen, die Rückzugsgebiete für unzählige Vogelarten verschwinden. Die Aufnahmen des Tierfotografen Mariano Borell von prächtig rotgefiederten Flamingos wären nur noch Dokumente der Vergangenheit. Flussanrainer setzen sich dafür ein, dass es nicht so weit kommt. Im Delta wandeln Aktivisten industrielle Fischfarmen in Vogelbrutplätze um. Die Natur hat am Ebro viele Freunde.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Universität Tübingen: Die TV-Liveshow für angehende Mediziner wird ins Internet live übertragen und ist weltweit in Mediatheken abrufbar.

Der Südwesten von oben - Unsere Wissensschmieden

Natur + Reisen | 15.11.2019 | 00:45 - 01:30 Uhr
/500
Lesermeinung
arte In den schottischen Highlands leben nicht viele Menschen. Das Klima dort ist rau, und dennoch zieht die Landschaft Millionen Menschen aus der ganzen Welt an.Zur ARTE-Sendung
Wie das Land, so der Mensch: Schottland
3: In den schottischen Highlands leben nicht viele Menschen. Das Klima dort ist rau, und dennoch zieht die Landschaft Millionen Menschen aus der ganzen Welt an.
© System TV
Foto: ARTE France
Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright". Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache: ARTE-Bildredaktion, Silke Wšlk Tel.: +33 3 881 422 25, E-Mail: bildredaktion@arte.tvZur ARTE-Sendung Wie das Land, so der Mensch: Schottland 3: In den schottischen Highlands leben nicht viele Menschen. Das Klima dort ist rau, und dennoch zieht die Landschaft Millionen Menschen aus der ganzen Welt an. © System TV Foto: ARTE France Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright". Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache: ARTE-Bildredaktion, Silke Wölk Tel.: +33 3 881 422 25, E-Mail: bildredaktion@arte.tv

Wie das Land, so der Mensch - Schottland

Natur + Reisen | 15.11.2019 | 02:35 - 03:05 Uhr
5/501
Lesermeinung
BR Ein Adventskranz mit Weihnachtssternen.

Querbeet Classix

Natur + Reisen | 15.11.2019 | 11:10 - 11:55 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Regisseur Max Zähle mit seien Hauptdarstellern Jan Josef Liefers und Axel Prahl.

Drehstart für den neuen "Tatort" aus Münster – und diesmal wird es ernst: Karl-Friedrich Boerne wird…  Mehr

Wer wird die neue "Queen of Drags"? Das wollen (von links) Bill Kaulitz, Heidi Klum, Olivia Jones und Conchita Wurst herausfinden.

Alles glitzert und glänzt: Heidi Klum kürt bei ProSieben diesmal nicht "Germany's Next Topmodel", so…  Mehr

Aller Anfang ist schwer: Der neue Kapitän Max Parger (Florian Silbereisen, links) muss die eingespielte Crew mit Staff-Kapitän Martin Grimm (Daniel Morgenroth, zweiter von links), Dr. Sander (Nick Wilder) und Hanna Liebhold (Barbara Wussow) noch von sich überzeugen.

Florian Silbereisen als "Traumschiff"-Kapitän? Diese Entscheidung des ZDF polarisiert. Silbereisen s…  Mehr

Maybrit Illner hat donnerstags ihren Talk-Termin.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

So sieht (mehr oder weniger) echter Glamour aus (von links): Olivia Jones, Bill Kaulitz, Heidi Klum und Conchita Wurst.

Heidi Klum, Bill Kaulitz sowie Eurovision-Songcontest-Sieger Conchita Wurst küren in der neuen ProSi…  Mehr