Flüsse des Lichts

  • In Sevilla wurde das Gold und Silber aus den spanischen Kolonien umgeschlagen. Vergrößern
    In Sevilla wurde das Gold und Silber aus den spanischen Kolonien umgeschlagen.
    Fotoquelle: © Alexander Hein
  • An der Mündung des Guadalquivir erreichen Besucher den Nationalpark Coto de Doñana nur mit der Fähre "Olga". Vergrößern
    An der Mündung des Guadalquivir erreichen Besucher den Nationalpark Coto de Doñana nur mit der Fähre "Olga".
    Fotoquelle: © Alexander Hein / An der Mündung des Guadalquivir erreichen Besucher den Nationalpark Coto de Dońana nur mit der Fähre "Olga".
  • In Sevilla wurde das Gold und Silber aus den spanischen Kolonien umgeschlagen. Vergrößern
    In Sevilla wurde das Gold und Silber aus den spanischen Kolonien umgeschlagen.
    Fotoquelle: © Alexander Hein / In Sevilla wurde das Gold und Silber aus den spanischen Kolonien umgeschlagen.
  • Olivenölspezialisten testen in Andalusien die Qualität der ersten Ölpressung. Vergrößern
    Olivenölspezialisten testen in Andalusien die Qualität der ersten Ölpressung.
    Fotoquelle: © Alexander Hein / Olivenölspezialisten testen in Andalusien die Qualität der ersten Ölpressung.
Natur + Reisen, Natur + Umwelt
Flüsse des Lichts

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2018
arte
Sa., 09.11.
14:10 - 15:05
Folge 5, Rio Guadalquivir


Maurische Eroberer gaben ihm den Namen "großer Fluss", obwohl der Guadalquivir mit seinen 657 Kilometern Länge eigentlich nur der fünftlängste Fluss Spaniens ist. Dies mag daran liegen, dass er als Lebensader Andalusiens gilt. Von seiner Quelle im wildromantischen Cazorla-Gebirge fließt er durch endlose Olivenplantagen und sichert deren Bewässerung. Auch die Stadt Córdoba ist auf das kühle Nass des Guadalquivir angewiesen. Beim traditionellen Blumenfest wetteifern die Bürger um den Titel des schönsten Hofgartens. Araceli Lopez' Hof gehört dabei zu den Favoriten. Besonders die Römer beuteten die Erzgruben in den Uferbergen aus. Eine monumentale Tempelanlage erhebt sich über menschenleerem Waldgebiet. Archäologe Gregor Schattner gräbt mit seinem Team in den Ruinen von Munigua. Der Fluss ist bis Sevilla für Seeschiffe befahrbar, obwohl die Stadt noch 100 Kilometer vom Meer entfernt liegt. Die Einwohner zelebrieren christliche Feiertage wie die Karwoche mit großer Hingabe. Eine der ältesten Kerzenfabriken des Landes liefert alljährlich Tausende Kerzen für die Prozessionen. Auf dem Weg zur Mündung durchfließt der Guadalquivir den Nationalpark Coto de Doñana und bietet unzähligen Tierarten einen geschützten Lebensraum. Wo Fluss- und Meerwasser aufeinandertreffen, ist es mit dem Schutz vorbei. Eine große Fangflotte fischt täglich Krabben und Fische aus dem Wasser. Nachschub für die Spezialitätenlokale in der Hafenstadt Sanlúcar de Barrameda. Hier an der Mündung lässt sich der prächtige Sonnenuntergang bewundern, während die Flussfähre für die Nacht vor Anker geht.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Universität Tübingen: Die TV-Liveshow für angehende Mediziner wird ins Internet live übertragen und ist weltweit in Mediatheken abrufbar.

Der Südwesten von oben - Unsere Wissensschmieden

Natur + Reisen | 15.11.2019 | 00:45 - 01:30 Uhr
/500
Lesermeinung
arte In den schottischen Highlands leben nicht viele Menschen. Das Klima dort ist rau, und dennoch zieht die Landschaft Millionen Menschen aus der ganzen Welt an.Zur ARTE-Sendung
Wie das Land, so der Mensch: Schottland
3: In den schottischen Highlands leben nicht viele Menschen. Das Klima dort ist rau, und dennoch zieht die Landschaft Millionen Menschen aus der ganzen Welt an.
© System TV
Foto: ARTE France
Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright". Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache: ARTE-Bildredaktion, Silke Wšlk Tel.: +33 3 881 422 25, E-Mail: bildredaktion@arte.tvZur ARTE-Sendung Wie das Land, so der Mensch: Schottland 3: In den schottischen Highlands leben nicht viele Menschen. Das Klima dort ist rau, und dennoch zieht die Landschaft Millionen Menschen aus der ganzen Welt an. © System TV Foto: ARTE France Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright". Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache: ARTE-Bildredaktion, Silke Wölk Tel.: +33 3 881 422 25, E-Mail: bildredaktion@arte.tv

Wie das Land, so der Mensch - Schottland

Natur + Reisen | 15.11.2019 | 02:35 - 03:05 Uhr
5/501
Lesermeinung
BR Ein Adventskranz mit Weihnachtssternen.

Querbeet Classix

Natur + Reisen | 15.11.2019 | 11:10 - 11:55 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Regisseur Max Zähle mit seien Hauptdarstellern Jan Josef Liefers und Axel Prahl.

Drehstart für den neuen "Tatort" aus Münster – und diesmal wird es ernst: Karl-Friedrich Boerne wird…  Mehr

Wer wird die neue "Queen of Drags"? Das wollen (von links) Bill Kaulitz, Heidi Klum, Olivia Jones und Conchita Wurst herausfinden.

Alles glitzert und glänzt: Heidi Klum kürt bei ProSieben diesmal nicht "Germany's Next Topmodel", so…  Mehr

Aller Anfang ist schwer: Der neue Kapitän Max Parger (Florian Silbereisen, links) muss die eingespielte Crew mit Staff-Kapitän Martin Grimm (Daniel Morgenroth, zweiter von links), Dr. Sander (Nick Wilder) und Hanna Liebhold (Barbara Wussow) noch von sich überzeugen.

Florian Silbereisen als "Traumschiff"-Kapitän? Diese Entscheidung des ZDF polarisiert. Silbereisen s…  Mehr

Maybrit Illner hat donnerstags ihren Talk-Termin.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

So sieht (mehr oder weniger) echter Glamour aus (von links): Olivia Jones, Bill Kaulitz, Heidi Klum und Conchita Wurst.

Heidi Klum, Bill Kaulitz sowie Eurovision-Songcontest-Sieger Conchita Wurst küren in der neuen ProSi…  Mehr