Foals im Pariser Olympia

  • Die Oxforder Gruppe Foals wird von dem sehr charismatischen Yannis Philippakis angeführt. Vergrößern
    Die Oxforder Gruppe Foals wird von dem sehr charismatischen Yannis Philippakis angeführt.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Die Oxforder Gruppe Foals wird von dem sehr charismatischen Yannis Philippakis angeführt. Vergrößern
    Die Oxforder Gruppe Foals wird von dem sehr charismatischen Yannis Philippakis angeführt.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Die Foals mischen auf der Bühne beängstigend präzisen Math-Rock mit brutalem Rock als Hommage an ihre maßlose Liebe zum Metal. Vergrößern
    Die Foals mischen auf der Bühne beängstigend präzisen Math-Rock mit brutalem Rock als Hommage an ihre maßlose Liebe zum Metal.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Die Foals gelten als eine der bedeutendsten englischen Indie-Rock-Bands der Gegenwart. Mit bereits vier Alben haben sie sich an die Spitze der europäischen Charts hochgearbeitet Vergrößern
    Die Foals gelten als eine der bedeutendsten englischen Indie-Rock-Bands der Gegenwart. Mit bereits vier Alben haben sie sich an die Spitze der europäischen Charts hochgearbeitet
    Fotoquelle: ARTE France
Musik, Konzert
Foals im Pariser Olympia

Infos
Originalvertonung, Online verfügbar von 17/08 bis 24/08
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2016
arte
Fr., 17.08.
05:00 - 06:15


Von "Cassius" (2008), dem ersten Hit ihrer Karriere, bis zu "Spanish Sahara" (2010) und "My Number" (2012): Das britische Quintett setzte sich durch seine epischen, wilden und radikalen Konzerte als eine der aufregendsten Bands der Gegenwart durch. Bei den Auftritten als Vorgruppe der britischen Rockband Blur im Hyde Park, als Hauptband beim Glastonbury Festival und in der Royal Albert Hall, die sie nicht weniger als drei Mal in zwei Tagen füllten - Foals liefern immer intensive Live-Auftritte ab und gelten mittlerweile als eine der besten britischen Bands von heute. Im Sommer 2015 kehrte die Oxforder Gruppe mit ihrem Album "What Went Down" zurück. Seitdem hat sie, angeführt von dem sehr charismatischen Yannis Philippakis, ihre Krönung auf dem ersten Platz des Podiums der derzeit besten Live-Gruppen klug orchestriert, indem sie beängstigend präzisen Math-Rock mit brutalem Rock als Hommage an ihre maßlose Liebe zum Metal mischte. Davon zeugt dieses Pariser Konzert, in dem sich die zuerst ruhige Gruppe von den ersten Titeln an in eine schweißtreibende Maschine verwandelt: Die in Spiel und Interpretation höchst intensiven Engländer frönen darin ihrer Lust, die Massen schwungvoll und entschlossen aufspringen zu lassen. Am Ende zeigen sie selbst vollen körperlichen Einsatz: Sie rollen sich auf dem Boden und stürzen sich vom Rang des Olympia in den Orchestergraben hinunter. Spoiler: Yannis Philippakis ist ohne den kleinsten Kratzer davongekommen!


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Kaum ein Komponist hat die Popkultur des 20. Jahrhunderts so stark geprägt wie der US-Amerikaner Leonard Bernstein, der klassische Musik aus Europa mit Jazz, Pop und lateinamerikanischem Mainstream verband.

James Gaffigan feiert 100 Jahre Bernstein

Musik | 19.08.2018 | 18:30 - 19:10 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Die Foals mischen auf der Bühne beängstigend präzisen Math-Rock mit brutalem Rock als Hommage an ihre maßlose Liebe zum Metal.

Foals im Pariser Olympia

Musik | 23.08.2018 | 05:00 - 06:15 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Lang Lang's "New York Rhapsody" am 3.5.2016 im Lincoln Center aufgezeichnet, ist eine Liebeserklärung an die Stadt, die zu seiner Wahlheimat geworden ist.

Lang Lang - New York Rhapsody

Musik | 26.08.2018 | 00:25 - 01:20 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Jens Söring sitzt bis heute im Gefängnis.

Jens Söring sitzt wegen Doppelmordes lebenslänglich in einem US-Gefängnis. Der Deutsche bestreitet s…  Mehr

Evelyn Weigert und Maximilian Arnold versprechen mit ihrem neuen Format eine "Musik-Party auf vier Rädern".

In einem alten VW-Bus fahren Evelyn Weigert und Maximilian Arland durch die Republik und singen mit …  Mehr

Jutta Kamman kommt aus traurigem Anlass zurück in die Sachsenklinik.

Jutta Kamman spielte 16 Jahre lang Oberschwester Ingrid in der beliebten Arztserie "In aller Freunds…  Mehr

Mike Shiva ist Hellseher - wie "Promi Big Brother" für ihn ausgehen wird, vermag er aber noch nicht zu sagen...

Mike Shiva? Nie gehört! Der Hellseher zieht am 17. August ins "Promi Big Brother"-Haus ein und ist w…  Mehr

Wer kennt ihn nicht: Seit fast 20 Jahren spielt Erkan Gündüz in der "Lindenstraße" den Deutschtürken Murat. Nun will er sich auch als Filmemacher mit dem Thema Integration beschäftigen, weil es ihm auf den Nägeln brennt: "Integration funktioniert nicht über Forderungen, sondern nur über leben und leben lassen - in einem gewissen Rahmen natürlich", sagt der 45-Jährige.

Seit dem Rücktritt von Mesut Özil aus der Nationalmannschaft wird die Integrationsdebatte heftig wie…  Mehr