Freie Kinder oder freche Goofen?

  • Ein Kind macht es sich in dieser Freilernerschule gemütlich und liest. Vergrößern
    Ein Kind macht es sich in dieser Freilernerschule gemütlich und liest.
    Fotoquelle: ZDF/SRF
  • Kinder am Mittagstisch: Konflikte untereinander aushandeln und lösen. Vergrößern
    Kinder am Mittagstisch: Konflikte untereinander aushandeln und lösen.
    Fotoquelle: ZDF/SRF
Report, Gesellschaft und Soziales
Freie Kinder oder freche Goofen?

Infos
Produktionsland
CH
Produktionsdatum
2018
3sat
Mi., 06.06.
12:30 - 13:00
50 Jahre nach 1968


"Antiautoritäre Kindererziehung" war das Schlagwort der 68er-Generation. Heute ist es fast ein Schimpfwort, das für viele den Beginn eines Wertezerfalls in der Gesellschaft markiert. Doch Zwang allein hilft bei der Erziehung auch nicht. Heißt das aktuelle Zauberwort daher "selbstbestimmt"? Mit dieser Frage im Gepäck hat Reporterin Kathrin Winzenried 50 Jahre nach 1968 die Privatschule Dandelion in Zürich besucht. "Ich habe keine Lust auf Mathe!": Sind es freche und faule Kinder, die sowas sagen, oder sind es einfach junge Menschen, die gelernt haben, auf sich selbst zu hören? Die Privatschule Dandelion in Zürich würde Letzterem zustimmen. Denn in dieser Schule sind solche Sätze an der Tagesordnung. Sie gehören quasi zum Programm. Angela Joerg und ein kleines Team haben die Schule, die sie "ein Herzensprojekt" nennt, vor einem Jahr gegründet. Hier gibt es keinen Lernzwang und sehr viele Freiheiten für die Kinder. Antiautoritär will diese Institution aber keinesfalls sein. Es gibt eine Regel, die immer gilt: Der Umgang miteinander muss friedlich und respektvoll sein. 20 Schülerinnen und Schüler in der Unter - und Oberstufe üben sich täglich darin. Die für herkömmliche Begriffe weit gesteckten Grenzen einzuhalten, fällt manchen von ihnen schwer. "Das haben wir möglicherweise unterschätzt. Viele Kinder können einfachste Regeln nicht einhalten", meint Schulleiterin Joerg. Wie schafft man es, dass einem die Kinder nicht auf der Nase herumtanzen? Und wäre mehr Strenge in der heutigen Zeit nicht mehr denn je vonnöten? Reporterin Kathrin Winzenried hat bei ihrem Besuch in der Schule Dandelion beobachtet, was es bedeutet, wenn Kinder selbstbestimmt lernen dürfen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Kinder am Mittagstisch: Konflikte untereinander aushandeln und lösen.

Freie Kinder oder freche Goofen? - 50 Jahre nach 1968

Report | 06.06.2018 | 01:10 - 01:30 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Re:

Re: - Schöne neue Pflegewelt? - Digitalisierung im Altenheim

Report | 06.06.2018 | 19:40 - 20:15 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Hika Kierkenupp aus Arnstadt (li.) bereitet das Einsetzen eines Chips in den Körper vor.

Endlich perfekt sein - Selbstoptimierung als Lebensaufgabe

Report | 06.06.2018 | 23:55 - 00:25 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Geheimfavorit auf den "Let's Dance"-Sieg: Ingolf Lück mit Tanzpartnerin Ekaterina Leonova.

Mit 14 Tanz-Paarungen ist die RTL-Show "Let's Dance" in die elfte Staffel gestartet. Woche für Woche…  Mehr

Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Die Anwältinnen Therese Schwarz (Martina Ebm, links) und Paula Dennstein (Maria Happel) stehen für zwei sehr unterschiedliche Berufsauffassungen.

Ein Film, der in die Welt des Adels entführt: Die ARD-Komödie "Dennstein & Schwarz" erzählt von Ause…  Mehr

Wahrheit oder Pflicht? Gastgeber Hugo Egon Balder lädt fünf Prominente zu einer Zeitreise in ihre Jugend ein.

SAT.1 rotiert zurück in die jugendliche Vergangenheit. Bei "Das große Promi-Flaschendrehen" erinnern…  Mehr

Die erfolgreiche Pariser Anwältin Louise (Alice Belaïdi, rechts) kommt Siras (Claudia Tagbo) illegalen Geschäften mit Asylsuchenden auf die Spur.

Die 35-jährige Afrikanerin Sira unterstützt als Dolmetscherin Asylsuchende, indem sie ihnen zu geset…  Mehr