Die Einheit besteht aber fast ausnahmslos aus Soldaten, die nicht Franzosen sind. Die Legionäre kommen aus rund 150 verschiedenen Nationen. Sie bekommen eine neue Identität, können mit ihrer Vergangenheit brechen. Früher waren oft Schwerkriminelle oder gescheiterte Existenzen unter ihnen. Zudem waren drakonische Strafen wie Prügel an der Tagesordnung. Heute sei das anders. Doch egal, aus welchem Land, welcher Religion oder welcher sozialen Schicht - alle sind getrimmt auf moderne Kriegsführung und haben nur ein Ziel: den Kampfeinsatz.