Eine Landschaft wie im Bilderbuch - nur wenige Kilometer von Frankfurt entfernt: die Wetterau. Die uralte Kulturlandschaft ist heute Lebensraum für unzählige Pendler, die in Frankfurt arbeiten. Aber noch gibt es große Weiden, Schafherden und romantische Momente wie eine Bahnfahrt mit Dampflok - und mittendrin: Friedberg, 800 Jahre alt, mit reicher Geschichte. Filmautor Alexander C. Stenzel besucht die 750 Jahre alte Mikwe, das alte jüdische Bad, das die lange jüdische Geschichte Friedbergs bezeugt. Historisch und archäologisch haben Friedberg und die Wetterau viel zu bieten: Der Leiter des Büdinger Sandrosenmuseums zeigt, wo er seine seltenen Fundstücke sucht. Kulturell hatte Friedberg aber nicht nur früher, sondern auch heute etwas zu bieten. Ein Kulturzentrum in Friedberg, das einmal ein Hallenbad war? Über viele Jahre hinweg hat eine Bürgerinitiative den alten Jugendstilbau gerettet und in das "Theater Altes Hallenbad" verwandelt: Dort ist ein Poetry-Slam-Wettbewerb zu erleben und zu erfahren, was sonst noch los ist in der hessischen Kreisstadt. Alexander C. Stenzel besucht eine Edelobstbrennerei, die Apfelschnaps herstellt, und mit einer Gruppe des Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Clubs (ADFC) erkundet er per Rad die Gegend zwischen Friedberg und Bad Nauheim. Nach so viel Kultur und Geschichte gönnt er sich zum Schluss einen sauergespritzten Apfelwein in der Ockstädter Straußwirtschaft "Zum Gerippte".