Friedrich Wolf - Kommunist und Lebemann

  • Friedrich Wolf Vergrößern
    Friedrich Wolf
    Fotoquelle: MDR/Tanja Trögel
  • Friedrich Wolfs Arbeitszimmer in Lehnitz Vergrößern
    Friedrich Wolfs Arbeitszimmer in Lehnitz
    Fotoquelle: MDR/Andrea Morgenthaler
  • Friedrich Wolfs letzter Wohnsitz in Lehnitz Vergrößern
    Friedrich Wolfs letzter Wohnsitz in Lehnitz
    Fotoquelle: MDR/Andrea Morgenthaler
  • Prof. Thomas Naumann, Friedrich Wolfs letzter Sohn Vergrößern
    Prof. Thomas Naumann, Friedrich Wolfs letzter Sohn
    Fotoquelle: MDR/Andrea Morgenthaler
Report, Porträt
Friedrich Wolf - Kommunist und Lebemann

MDR
Do., 14.06.
23:05 - 23:35


Arzt war er und Schriftsteller, atheistischer Jude, überzeugter Humanist, gläubiger Kommunist, glühender Pazifist und naiver Kämpfer für eine bessere, gerechtere Welt. Er floh vor den Nazis und vor Stalins Schergen, wurde nach dem Krieg hochdekorierter DDR-Funktionär, erster Botschafter der DDR in Polen, Gründungsmitglied der Akademie der Wissenschaften. Er gehörte zur Aufbaugeneration der DDR und damit zu jenen linken Intellektuellen, die nach der Erfahrung des Faschismus und zweier Kriege unbedingt an eine neue kommunistische Gesellschaft glauben wollten. Bis zu seinem Tod schrieb er, fast wie getrieben, sozialkritische Theaterstücke und Romane, Märchen für Kinder, satirische Texte. Gedichte schrieb er auch, meistens, wenn er verliebt war. Friedrich Wolf war eine schillernde Gestalt, kämpferisch, charismatisch und ganz zweifellos ein schwärmerischer Frauenheld. Sieben Kinder hinterließ er bei seinem Tod 1953, vier eheliche und drei uneheliche, unter ihnen Markus Wolf, der spätere Geheimdienstchef der DDR und Konrad Wolf, Filmregisseur bei der DEFA. Geprägt durch die Erfahrung zweier Kriege steht Friedrich Wolfs Schicksal und sein Lebensweg für die sozialen und politischen Umbrüche, die diese Generation so intensiv erlebte.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR F. C. Gundlach

F. C. Gundlach - Meister der Modefotografie

Report | 11.06.2018 | 23:15 - 23:40 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Nora Bach-Sliwinski hat sich bei der Bundeswehr verpflichtet. Ihr Ziel: Sie will von Kriegsfronten berichten - in einem Einsatzkameratrupp. Dafür durchläuft sie eine spezielle Schulung.

Die Soldatin - Eine Frau will an die Front

Report | 14.06.2018 | 22:35 - 23:03 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Juan Martín auf dem Schoss seines Bruders Ernesto und sein Vater Ernesto Rafael Guevara Lynch (v.l.) in Córdoba/ Argentinien, 1943

Che: der private Blick

Report | 14.06.2018 | 23:35 - 00:28 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Vierteiliger schwedisch-französischer Hochglanzkrimi "Midnight Sun": Die Pariser Ermittlerin Kahina Zadi (Leila Bekhti) wird ins menschenleere Nordschweden geschickt, um eine Mordserie aufzuklären (Szene mit Richard Ulfsäter).

An vier Sonntagen zeigt das ZDF die fantastisch inszenierte Krimi-Serie "Midnight Sun" und erhebt si…  Mehr

Der Traum von unbeschwerten, ewige Ferien bleibt auch für sie ein Traum (von links): Tubbie (Franz Rogowski), Birdie (Jordan Dwyer), Marie (Maresi Riegner), Jojo (Emanuel Schiller) und Tim (Jonas Dassler).

Das Drama "Uns geht es gut", das nun erstmals im Free-TV ausgestrahlt wird, zeigt fünf eng miteinand…  Mehr

Vor rund 1,4 Millionen Jahren entdeckte der Homo erectus das Feuer. Eine der ältesten Feuerstellen wurden in der Olduvai-Schlucht in Tansania gefunden.

Im Rahmen der ZDF-Terra-X-Reihe zeigt die Dokumentation "Sternstunden der Steinzeit" die entscheiden…  Mehr

Die zweite Generation der Griswolds (von rechts): Vater Rusty (Ed Helms) und Mutter Debbie (Christina Applegate) und Söhne Kevin (Steele Stebbins) und James (Skyler Gisondo)

ProSieben zeigt die Komödie "Vacation – Wir sind die Griswolds" als Free-TV-Premiere. Die neue Gener…  Mehr

Kiosk-Betreiberin Caro (Jule Ronstedt) muss mühsam verheimlichen, dass sie mit Zahlen überhaupt nichts anfangen kann.

Jule Ronstedt spielt eine sympathische Alleinerziehende mit einem sehr privaten Geheimnis: Sie leide…  Mehr