Fröhlich lesen

Fröhlich lesen Vergrößern
Fröhlich lesen
Fotoquelle: MDR/HA Kommunikation
Kultur, Literatur
Fröhlich lesen

MDR
Do., 07.12.
23:35 - 00:18


Autoren zu Gast bei Susanne Fröhlich

Thema:

Bärbel Schäfer: "Meine Nachmittage mit Eva - Über Leben nach Auschwitz"

Bärbel Schäfer ist eine bekannte Moderatorin aus Hörfunk und Fernsehen, Journalistin und erfolgreiche Autorin vieler Sachbücher. In ihrem Buch 'Meine Nachmittage mit Eva - Über Leben nach Auschwitz', Gütersloher Verlagshaus, spricht sie mit der 85-jährigen Eva Szepesi, die 1932 in Ungarn geboren, als Elfjährige vor den Nazis flüchten musste, nach Auschwitz deportiert wurde und ihre Familie nie wieder sah. In wöchentlichen Gesprächen unterhalten sich beide über Gewalt, Schrecken und Angst, aber auch über Freundschaft, Toleranz und Respekt. Diese Begegnung löst bei Bärbel Schäfer ein persönliches Nachdenken über die Haltung in der eigenen Familie, ihre Geschichte und den Umgang mit der Vergangenheit aus.

Kurt Schrimm: "Schuld, die nicht vergeht. Den letzten NS-Verbrechern auf der Spur"

Kurt Schrimm war Staatsanwalt und langjähriger Leiter der Zentralen Stelle zur Aufklärung von NS-Verbrechen. Sein halbes Leben hat er der Aufgabe gewidmet, NS-Verbrecher wie Josef Schwammberger, Alfons Götzfrid oder John Demjanjuk vor Gericht zu bringen. In 'Schuld, die nicht vergeht - Den letzten NS-Verbrechern auf der Spur', Heyne Verlag, berichtet Schrimm, wie er den Tätern auf die Spur kam und von den Begegnungen mit KZ-Überlebenden, die er als Zeugen befragt hat: Warum es auch über 70 Jahre nach dem Ende des NS-Staates notwendig ist, jeden Täter zur Rechenschaft zu ziehen.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Logo

Autoren erzählen - Heinrich Böll

Kultur | 15.12.2017 | 07:00 - 07:15 Uhr
/500
Lesermeinung
ARD Druckfrisch

Druckfrisch

Kultur | 18.12.2017 | 00:05 - 00:35 Uhr
4/505
Lesermeinung
WDR Am 21. Dezember würde Heinrich Böll 100 Jahre alt. Zu seinen Lebzeiten war der Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger von 1972 ungeheuer präsent und bekannt, er stand mit seinem Engagement und seinen Stellungnahmen zu gesellschaftlichen Fragen in der Öffentlichkeit, und seine Bücher wurden millionenfach gelesen, viele sogar als Schullektüre. - Heinrich Böll (Foto, 1982)

Heinrich Böll zum 100. Geburtstag

Kultur | 18.12.2017 | 22:55 - 23:40 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Carrie Mathison (Claire Danes) machten in der sechsten Staffel von "Homeland" nicht nur Verschwörungen und Terror zu schaffen, sondern auch Sorgen um ihre Tochter. In den neuen Folgen wird die Handlung nun weitergesponnen.

Wie geht es weiter nach dem Anschlag auf die US-Präsidentin? Ein erster Trailer zur siebten Staffel …  Mehr

Zurück im Rampenlicht - und endlich auch bei Olympia dabei: Marco Schreyl, früher selbst Leistungssportler, moderiert die tägliche PyeongChang-Show bei Eurosport 1 und TLC.

Für Marco Schreyl, der als "DSDS"- und "Supertalent"-Moderator bekannt wurde, geht ein kleiner Traum…  Mehr

Schauspielerin Jennifer Lawrence hat die Hauptrolle in der Bestseller-Verfilmung "Burial Rites" ergattert.

Schauspielerin Jennifer Lawrence hat eine neue Hauptrolle an Land gezogen: In "Burial Rites" wird si…  Mehr

Wolfgang Bahro blickt auf ein Vierteljahrhundert bei "GZSZ" zurück.

Er ist seit einem Vierteljahrhundert Teil von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Dabei wollte Wolfgang…  Mehr

Junger Mann zum Mitreisen gesucht: ZDF-Moderator Steven Gätjen wird im Sommer 2018 sechs etwas betagte Senioren auf einem Trip rund um den Globus begleiten.

Das ZDF lässt derzeit eine sechsteilige Dokusoap-Reihe unter dem Titel "Mit 80 Jahren um die Welt" p…  Mehr