Frost - Meine Eisbärin auf Spitzbergen

  • Die Eisbärin "Frost" ist eine aufmerksame Mutter. Selbst beim Fressen lässt sie ihre Jungen nicht aus den Augen. Vergrößern
    Die Eisbärin "Frost" ist eine aufmerksame Mutter. Selbst beim Fressen lässt sie ihre Jungen nicht aus den Augen.
    Fotoquelle: ORF / NDR Naturfilm / Asgeir Helgestad
  • Vier Jahre folgt Tierfilmer Asgeir Helgestad der Eisbärin "Frost" und ihren Jungen. Ihre Geschichte ist eng verbunden mit dem Klimawandel in der Arktis. Vergrößern
    Vier Jahre folgt Tierfilmer Asgeir Helgestad der Eisbärin "Frost" und ihren Jungen. Ihre Geschichte ist eng verbunden mit dem Klimawandel in der Arktis.
    Fotoquelle: ORF / NDR Naturfilm / Asgeir Helgestad
  • Wuselige Winzlinge: Krill! In Massen sind die kleinen Krebse wichtige Nahrungsquelle für Wale, Fische und viele Seevögel. Vergrößern
    Wuselige Winzlinge: Krill! In Massen sind die kleinen Krebse wichtige Nahrungsquelle für Wale, Fische und viele Seevögel.
    Fotoquelle: ORF / NDR Naturfilm / Asgeir Helgestad
  • Freunde für kurze Zeit: Tierfilmer Asgeir Helgestad und ein Polarfuchs. Normalerweise halten die Tiere Abstand vom Menschen - doch hier siegt offenbar die Neugier. Vergrößern
    Freunde für kurze Zeit: Tierfilmer Asgeir Helgestad und ein Polarfuchs. Normalerweise halten die Tiere Abstand vom Menschen - doch hier siegt offenbar die Neugier.
    Fotoquelle: ORF / NDR Naturfilm / Theo Jebb
  • Um an Fressbares zu gelangen, verbringen "Spitzbergen-Rentiere" den Winter an Stellen, an denen der Wind den Schnee wegweht. Wenn aber Tauwetter herrscht und anschließender Frost die Tundra für lange Zeit mit einer Eisschicht überzieht, verhungern viele Tiere. Vergrößern
    Um an Fressbares zu gelangen, verbringen "Spitzbergen-Rentiere" den Winter an Stellen, an denen der Wind den Schnee wegweht. Wenn aber Tauwetter herrscht und anschließender Frost die Tundra für lange Zeit mit einer Eisschicht überzieht, verhungern viele Tiere.
    Fotoquelle: ORF / NDR Naturfilm / Asgeir Helgestad
  • Wuselige Winzlinge: Krill! In Massen sind die kleinen Krebse wichtige Nahrungsquelle für Wale, Fische und viele Seevögel. Vergrößern
    Wuselige Winzlinge: Krill! In Massen sind die kleinen Krebse wichtige Nahrungsquelle für Wale, Fische und viele Seevögel.
    Fotoquelle: ORF / NDR Naturfilm / Asgeir Helgestad
  • Vier Jahre reiste Tierfilmer Asgeir Helgestad immer wieder nach Spitzbergen. Entstanden ist ein anrührender Film, der bildstarke Einblicke in die sich wandelnde Welt der Arktis und ihrer Bewohner gibt. Vergrößern
    Vier Jahre reiste Tierfilmer Asgeir Helgestad immer wieder nach Spitzbergen. Entstanden ist ein anrührender Film, der bildstarke Einblicke in die sich wandelnde Welt der Arktis und ihrer Bewohner gibt.
    Fotoquelle: ORF / NDR Naturfilm / Theo Jebb
  • In seinem Film "Auf Wiedersehen Eisbär!" erzählt Naturfilmer Asgeir Helgestad persönlich und einfühlsam von seiner Freundschaft zu der Eisbärin "Frost" und von seiner Sorge, dass sich die Natur auf Spitzbergen schon bald für immer verändern wird. Vergrößern
    In seinem Film "Auf Wiedersehen Eisbär!" erzählt Naturfilmer Asgeir Helgestad persönlich und einfühlsam von seiner Freundschaft zu der Eisbärin "Frost" und von seiner Sorge, dass sich die Natur auf Spitzbergen schon bald für immer verändern wird.
    Fotoquelle: ORF / NDR Naturfilm / Theo Jebb
  • Frühlingsgefühle: Im Frühjahr folgen Eisbärenmännchen den Duftspuren der Weibchen, um sich mit ihnen zu paaren. Vergrößern
    Frühlingsgefühle: Im Frühjahr folgen Eisbärenmännchen den Duftspuren der Weibchen, um sich mit ihnen zu paaren.
    Fotoquelle: ORF / NDR Naturfilm / Asgeir Helgestad
  • Geschwisterliebe: Im Spiel trainieren junge Eisbären ihre Muskeln und Geschicklichkeit. Vergrößern
    Geschwisterliebe: Im Spiel trainieren junge Eisbären ihre Muskeln und Geschicklichkeit.
    Fotoquelle: ORF / NDR Naturfilm / Asgeir Helgestad
  • Der norwegische Tierfilmer und Fotograf Asgeir Helgestad beim Dreh auf Spitzbergen. Vergrößern
    Der norwegische Tierfilmer und Fotograf Asgeir Helgestad beim Dreh auf Spitzbergen.
    Fotoquelle: ORF / NDR Naturfilm / Theo Jebb
  • In Windeseile wachsen: Dank ihres gesunden Appetits legen Eisbärenkinder schnell an Gewicht zu -nach zwei Monaten wiegen sie bereits 10 bis 15 Kilo. Vergrößern
    In Windeseile wachsen: Dank ihres gesunden Appetits legen Eisbärenkinder schnell an Gewicht zu -nach zwei Monaten wiegen sie bereits 10 bis 15 Kilo.
    Fotoquelle: ORF / NDR Naturfilm / Asgeir Helgestad
  • Der Polarfuchs ist beim Fressen nicht wählerisch. Oft folgt er Eisbären und bedient sich an den Resten ihrer Beute. In schlechten Zeiten frisst er den fettreichen Kot der Eisbären. Vergrößern
    Der Polarfuchs ist beim Fressen nicht wählerisch. Oft folgt er Eisbären und bedient sich an den Resten ihrer Beute. In schlechten Zeiten frisst er den fettreichen Kot der Eisbären.
    Fotoquelle: ORF / NDR Naturfilm / Asgeir Helgestad
  • Die Bartrobbe ist die größte arktische Robbe und verdankt ihren Namen den auffallend langen weißen Barthaaren. Vergrößern
    Die Bartrobbe ist die größte arktische Robbe und verdankt ihren Namen den auffallend langen weißen Barthaaren.
    Fotoquelle: ORF / NDR Naturfilm / Asgeir Helgestad
  • Seit 1991 arbeitet der Norweger Asgeir Helgestad als Tierfilmer und Naturfotograf. Seine Passion sind die kalten Polarregionen. Vergrößern
    Seit 1991 arbeitet der Norweger Asgeir Helgestad als Tierfilmer und Naturfotograf. Seine Passion sind die kalten Polarregionen.
    Fotoquelle: ORF / NDR Naturfilm / Theo Jebb
  • Asgeir Helgestad vor seiner Hütte auf Svalbard. Während eisiger Winternächte bietet die einfache Unterkunft Wärme, aber auch Schutz vor Eisbären. Vergrößern
    Asgeir Helgestad vor seiner Hütte auf Svalbard. Während eisiger Winternächte bietet die einfache Unterkunft Wärme, aber auch Schutz vor Eisbären.
    Fotoquelle: ORF / NDR Naturfilm / Theo Jebb
  • Zwillingsgeburten kommen bei Eisbären recht häufig vor. Obwohl sie erst wenige Monate alt sind, können Eisbärenkinder schon Temperaturen bis zu minus 45 Grad Celsius ertragen. Nur im Meer schwimmen dürfen sie nicht. Ihre Fettschicht ist noch nicht dick genug und sie würden erfrieren. Vergrößern
    Zwillingsgeburten kommen bei Eisbären recht häufig vor. Obwohl sie erst wenige Monate alt sind, können Eisbärenkinder schon Temperaturen bis zu minus 45 Grad Celsius ertragen. Nur im Meer schwimmen dürfen sie nicht. Ihre Fettschicht ist noch nicht dick genug und sie würden erfrieren.
    Fotoquelle: ORF / NDR Naturfilm / Asgeir Helgestad
  • Die Klimaerwärmung bringt das arktische Eis zum Schmelzen. Ein Problem für den Eisbären - und für uns Menschen. Vergrößern
    Die Klimaerwärmung bringt das arktische Eis zum Schmelzen. Ein Problem für den Eisbären - und für uns Menschen.
    Fotoquelle: ORF / NDR Naturfilm / Asgeir Helgestad
  • Die Eisbärin "Frost" ist dem Tierfilmer Asgeir Helgestad besonders ans Herz gewachsen. Vier Jahre lang folgt er ihr und ihren Jungen und erzählt ihre anrührende Geschichte. Vergrößern
    Die Eisbärin "Frost" ist dem Tierfilmer Asgeir Helgestad besonders ans Herz gewachsen. Vier Jahre lang folgt er ihr und ihren Jungen und erzählt ihre anrührende Geschichte.
    Fotoquelle: ORF / NDR Naturfilm / Asgeir Helgestad
  • Eisbärin "Frost" kümmert sich liebevoll um ihre Kleinen. Zwischen ihren kräftigen Vorderbeinen und im weichen, warmen Bauchfell, ist ihr Nachwuchs gut vor dem eisigen Wind der Arktis geschützt. Vergrößern
    Eisbärin "Frost" kümmert sich liebevoll um ihre Kleinen. Zwischen ihren kräftigen Vorderbeinen und im weichen, warmen Bauchfell, ist ihr Nachwuchs gut vor dem eisigen Wind der Arktis geschützt.
    Fotoquelle: ORF / NDR Naturfilm / Asgeir Helgestad
Natur+Reisen, Tiere
Frost - Meine Eisbärin auf Spitzbergen

ORF2
Di., 17.07.
20:15 - 21:05


Seit zwanzig Jahren ist das Inselreich Spitzbergen die zweite Heimat des Norwegers Asgeir Helgestad. Als Naturfilmer zieht es ihn immer wieder zu dem abgelegenen Archipel im Nordpolarmeer. Im Jahr 2013 begegnet er dort einer Eisbärenfamilie - einer Bärin mit zwei Jungen - die er sofort ins Herz schließt. Im Lauf der Jahre trifft er immer wieder auf die Bärin, wird Zeuge ihrer Mutter-Qualitäten, erlebt aber dabei auch hautnah mit, wie sehr die Umweltbedingungen auf Spitzbergen dem Klimawandel unterworfen sind. Für die Eisbären wird es zunehmend schwierig, zu überleben, und für Asgeir Helgestad auch immer schwerer, "seine" Bärin wiederzufinden. Einfühlsam und eindringlich erzählt der Film wie wundervoll und zerbrechlich die eisige Welt der Arktis ist - und was wir verlieren, wenn wir nicht bald umdenken.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Panda, Gorilla & Co.

Panda, Gorilla & Co.

Natur+Reisen | 18.07.2018 | 08:25 - 09:15 Uhr
3.53/5017
Lesermeinung
BR Maja soll einen Rettungsring zu einer Person im Wasser bringen.

Spürnase, Fährtensau & Co

Natur+Reisen | 18.07.2018 | 08:45 - 09:35 Uhr
2.25/504
Lesermeinung
BR Löwe im Tierpark Hagenbeck in Hamburg.

Leopard, Seebär & Co

Natur+Reisen | 18.07.2018 | 09:35 - 10:25 Uhr
3.22/5018
Lesermeinung
News
Nicholas Müller, einst Sänger der Band Jupiter Jones, musste erst mühsam lernen, mit seiner Krankheit besser umzugehen.

Nicholas Müller, ehemaliger Sänger der Musikgruppe "Jupiter Jones", berichtet in der ZDF-Reportage "…  Mehr

140.000 Patienten pro Jahr behandeln die 2.000 Mitarbeiter des Klinikums Frankfurt Höchst. Einige davon begleitete die kabel eins-Dokureihe "Die Kinik" über insgesamt 100 Drehtage.

Kabel eins zeigt mit der vierteiligen Doku-Reihe "Die Klinik – Ärzte, Helfer, Diagnosen" eine erstau…  Mehr

Idris Elba mag Nelson Mandela nicht unbedingt ähnlich sehen, aber er spielt ihn hervorragend.

Das bewegende und stark besetzte Drama "Mandela: Der lange Weg zur Freiheit" soll das ganze Leben Ma…  Mehr

Der chinesische Präsident Xi Jinping gilt als der neue starke Mann der Weltwirtschaft.

Die "ZDFzeit"-Dokumentation "Supermächte: Angst vor China?" zeigt, wie das Land immer deutlicher nac…  Mehr

In der VOX-Spiele-"Box" warten neue Herausforderungen auf die einstige "Dschungelkämpferin" Hanka Rackwitz (rechts) und ihre Schwester Antje König.

Die VOX-Reihe "Beat the Box" wird mit sieben neuen Folgen fortgesetzt. Zum Auftakt mit dabei sind "B…  Mehr