Früher war alles besser! Oder?

  • Stimmt die Floskel "Früher war alles besser" wirklich? Die 70er: ein politisches Jahrzehnt und eine Dekade der Ost-Entspannung. Vergrößern
    Stimmt die Floskel "Früher war alles besser" wirklich? Die 70er: ein politisches Jahrzehnt und eine Dekade der Ost-Entspannung.
    Fotoquelle: ZDF/Eike Wichmann
  • Stimmt die Floskel "Früher war alles besser" wirklich? Die 80er: das letzte Jahrzehnt des alten Westens und des alten Ostens. Vergrößern
    Stimmt die Floskel "Früher war alles besser" wirklich? Die 80er: das letzte Jahrzehnt des alten Westens und des alten Ostens.
    Fotoquelle: ZDF/Eike Wichmann
  • Das Ehepaar Fletzoreck hat sein Wohnzimmer im Stile der 70er eingerichtet. Vergrößern
    Das Ehepaar Fletzoreck hat sein Wohnzimmer im Stile der 70er eingerichtet.
    Fotoquelle: ZDF/Caroline Pellmann
  • Nostalgie-Experte Daniel Rettig führt eine Umfrage zum Thema Süßigkeiten und Nostalgie durch. Vergrößern
    Nostalgie-Experte Daniel Rettig führt eine Umfrage zum Thema Süßigkeiten und Nostalgie durch.
    Fotoquelle: ZDF/Caroline Pellmann
Report, Zeitgeschichte
Früher war alles besser! Oder?

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2016
ZDFinfo
So., 19.08.
14:15 - 15:00
Die 70er und die 80er


Von den 68ern bis zum Mauerfall, von der Schlaghose bis zur Dauerwelle: Die Dokumentation befragt prominente Zeitzeugen und Experten: Was war in den 70er und 80er Jahren besser? "Früher war alles besser!" Es gab Vollbeschäftigung, weniger Leistungsdruck, alles war billiger und die Dinge hatten mehr Beständigkeit. Oder reden wir uns die Vergangenheit etwa nur schön? Was ist Nostalgie, und was macht sie mit uns? Jedes Jahrzehnt hat bahnbrechende Veränderungen mit sich gebracht. Technische Errungenschaften, aber auch sozialen und politischen Wandel. Was hat das für unseren Alltag bedeutet? Wo wären wir heute, wenn wir in den 70er und 80er Jahren nicht für Frauenrechte, Umwelt und Frieden auf die Straße gegangen wären? Jede Generation verbindet mit ihrer Jugend ein bestimmtes Lebensgefühl, eng verknüpft mit Mode, Musik und politischen Meilensteinen jener Zeit. Wenn wir uns daran erinnern, verfallen wir gerne in nostalgische Schwärmerei. Hängen bleibt vor allem das Positive. Erinnerungen geben uns ein warmes, geborgenes Gefühl und gleichzeitig den bittersüßen Beigeschmack, dass Vergangenes nun mal unwiederbringlich verloren ist. Prominente Zeitzeugen wie Rhea Harder-Vennewald, Maria Ketikidou, Mirja Boes und Heike Drechsler öffnen für uns ihre privaten Fotoalben und geben Einblick in ihr eigenes "Früher". Nostalgie hebt die Stimmung, dämpft das Gefühl von Einsamkeit, vertreibt Ängste - das belegen Studien. Wir haben Menschen getroffen, die sich nicht damit abfinden wollen, dass die "gute alte Zeit" vorbei ist. Sie holen sich dieses Lebensgefühl in die Gegenwart und lassen den Zeitgeist vergangener Tage wieder aufleben - durch ihre Wohnungseinrichtung, ihre Musik oder durch das Sammeln von Erinnerungsstücken. Die Dokumentation "Früher war alles besser! Oder?" zieht immer wieder den Vergleich zu heute und hinterfragt gängige Alltagsweisheiten wie "früher war alles billiger", "früher hatte man mehr Freizeit" oder "früher war die Jugend noch politisch engagierter". Experten ordnen die Fakten ein, spannende Experimente beleuchten aus wissenschaftlicher Sicht das Phänomen der Nostalgie.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Logo

MDR Zeitreise

Report | 25.09.2018 | 21:15 - 21:45 Uhr
3/501
Lesermeinung
HR Der "Kremlflieger" Mathias Rust aus Wedel bei Hamburg landete am 28. Mai 1987 mit seiner Cessna 172 in der Nähe des Roten Platzes in Moskau. Die Welt war um eine Sensation reicher und die Supermacht Sowjetunion mit ihrer als unüberwindbar geltenden Luftabwehr blamiert. Die Cessna 172 überquert die Grenze (nachgestellte Szene).

Der Kremlflieger - Mathias Rust und die Landung auf dem Roten Platz

Report | 28.09.2018 | 00:00 - 00:45 Uhr
5/501
Lesermeinung
WDR Rockmusiker Udo Lindenberg (l) überreichte dem ehemaligen SED-Generalsekretär Erich Honecker (M) bei dessen Besuch 1987 in Wuppertal eine - laut Lindenberg - "nicht ganz billige Gitarre" mit der Aufschrift "Gitarren statt Knarren".

Hinterm Horizont geht es weiter - 1987

Report | 28.09.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Seltene Aufnahme: Ein Scheibenbauchfisch aus dem Marianengraben hält mit 8178 Metern den Tiefenweltrekord bei den Fischen.

Wie sieht das Meer am tiefsten Punkt der Erde aus und welche Lebewesen schaffen es, dort zu überlebe…  Mehr

Prominent besetztes Dokuspiel zum zehnjährigen "Jubiläum" der Finanzkrise von 2008: Mala Emde und Joachim Król als Bankberater in "Lehman. Gier frisst Herz".

Der prominente Dokuspiel-Macher Raymond Ley probiert sich an einer Aufbereitung der letzten Tage vor…  Mehr

Das saftigste Pulled Pork und den besten Burger findet Dirk Hoffmann (links) in den USA. Ein Experte erklärt ihm die perfekte Zubereitung.

Warum ist das Pulled Pork in den USA so saftig? Der TV-Koch Dirk Hoffmann erklärt's. Und zwar direkt…  Mehr

Selbstzufrieden hat sich Franz, ein Mensch auf der Suche nach Sicherheit (Axel Prahl), mit Frau (Kristina Klebe) und Kindern in einem Betonsilo eingerichtet. Doch die Angst wird bleiben.

Der Spielfilm mit Axel Prahl in der Hauptrolle versetzt Kafkas Erzählfragment "Der Bau" von 1924 in …  Mehr

Eckart von Hirschhausen klärt über ein sehr ernstes Thema auf: Darmkrebs! Der TV-Doc unterzieht sich sogar einer Darmspiegelung.

TV-Arzt Eckart von Hirschhausen den nutzt den besten Sendeplatz in der ARD für eine besondere Botsch…  Mehr