Frühjahr '48

  • Günter Lamprecht lebte in Berlin. Eigentlich hatte er Sympathien für den Kommunismus, doch die Realität im Ost Sektor der Stadt schreckte ihn ab. Vergrößern
    Günter Lamprecht lebte in Berlin. Eigentlich hatte er Sympathien für den Kommunismus, doch die Realität im Ost Sektor der Stadt schreckte ihn ab.
    Fotoquelle: rbb/WDR/TAGTRAUM Filmproduktion
  • Von Paris aus verfolgte Marc Ferro das Ringen zwischen Amerikanern und Sowjets um die Vorherrschaft in Europa. Vergrößern
    Von Paris aus verfolgte Marc Ferro das Ringen zwischen Amerikanern und Sowjets um die Vorherrschaft in Europa.
    Fotoquelle: rbb/WDR/TAGTRAUM Filmproduktion
  • In Litauens Wäldern kämpfen Partisanen gegen die Annexion durch die Sowjetunion. Vergrößern
    In Litauens Wäldern kämpfen Partisanen gegen die Annexion durch die Sowjetunion.
    Fotoquelle: rbb/WDR/The Museum of Genocide Victims
  • In Moskau erlebte Maya Turovskaya die Sowjetunion der Nachkriegszeit. "Überall war Stalin, Stalin, Stalin, erinnert sie sich. Vergrößern
    In Moskau erlebte Maya Turovskaya die Sowjetunion der Nachkriegszeit. "Überall war Stalin, Stalin, Stalin, erinnert sie sich.
    Fotoquelle: rbb/WDR/TAGTRAUM Filmproduktion
  • Peter Demetz und seine Verlobte fliehen nach dem kommunistischen Putsch aus der Tchechoslowakei. Vergrößern
    Peter Demetz und seine Verlobte fliehen nach dem kommunistischen Putsch aus der Tchechoslowakei.
    Fotoquelle: rbb/WDR/Peter Demetz Privat
  • Fay Weldon erlebte die Nachkriegszeit und das Ende des Britischen Empire in London. Vergrößern
    Fay Weldon erlebte die Nachkriegszeit und das Ende des Britischen Empire in London.
    Fotoquelle: rbb/WDR/TAGTRAUM Filmproduktion
Report, Zeitgeschichte
Frühjahr '48

Infos
Foto
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
RBB
So., 01.07.
22:00 - 23:30


Der Eiserne Vorhang teilt die Welt. Im Frühjahr '48 wird in Prag ein Putsch gegen das Regime gewaltsam niedergeschlagen. Stalin festigt so seine Macht im Osten Europas. In Jugoslawien bricht Tito mit Stalin und so auch mit der Sowjetunion. Die Berlinkrise wird zur Machtprobe zwischen den beiden Weltmächten und schürt die Angst vor einem neuen Weltkrieg. Juden aus ganz Europa gehen in ihr gelobtes Land Israel. Das Frühjahr '48 ist für viele Menschen ein Aufbruch. Zeitzeugen wie der Franzose Marc Ferro, der Deutsche Günter Lamprecht oder die Russin Maya Turovskaya erzählen von ihren Erlebnissen im krisengeschüttelten Nachkriegsfrankreich, von der Hoffnung auf einen demokratischen Aufbruch in der Tschechoslowakei, vom Stalinismus in Moskau. Der Film erzählt von der Euphorie in Jugoslawien über einen eigenen politischen Weg ohne die Sowjetmacht und er zeigt die Angst der Berliner, die gerade erst ihre Trümmer beiseite geschafft haben, vor den Drohgebärden der Großmächte. Texte von Anna Seghers und Simone de Beauvoir beleuchten diese Entwicklungen, die von Unsicherheit und Orientierungssuche geprägt sind. Selten gezeigtes Archivmaterial lässt den Zuschauer in die Zeit blicken, in der entscheidende Weichen für die Zukunft des Kontinents gestellt werden.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Die Arbeiter in Bischofferode streiken

Bischofferode - Das Treuhand-Trauma

Report | 05.07.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Das Eingangsbauwerk mit der Marmortreppe zu den Bowlinghallen 1987

Bowlingtreff

Report | 09.07.2018 | 00:00 - 01:00 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Die kubanische Revolution wollte den Rassismus beenden, der auch in den religiösen Schulen Ausdruck fand.

Kubas langer Schatten der Erinnerung

Report | 10.07.2018 | 23:30 - 00:25 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Frank Rosin darf in seiner neuen Koch-Show wieder selbst den Kochlöffel schwingen. Und hoffentlich auch die Pfunde purzeln lassen - sonst wird's nichts mit dem Finaleinzug.

Frank Rosin bekommt eine weitere Show im Programm von kabel eins: Der Sternekoch stellt sich in "Ros…  Mehr

Bildersatter Sündenpfuhl des Jahres 1929: Deutschlands teuerste Serie "Babylon Berlin" feiert nun ihre Free-TV-Premiere.

Der Termin für die Free-TV-Premiere von Tom Tykwers Serie "Babylon Berlin"steht fest: Das Erste zeug…  Mehr

ProSieben zeigt ab Winter das US-Format "Masters of Dance" auf einem Sendeplatz am Donnerstagabend.

RTL hat "Let's Dance", ProSieben künftig "Master of Dance": Der Münchener Sender hat die Rechte an d…  Mehr

Matthias Killing moderiert seit 2009 das "SAT.1-Frühstücksfernsehen". Nun springt er für den Sender auch bei "Fort Boyard" ein.

Die Abenteuershow "Fort Boyard" feiert voraussichtlich schon im Herbst ihr TV-Comeback bei Sat.1. Mo…  Mehr

Günther Jauch (links), Barbara Schöneberger und Thomas Gottschalk dürfen die neue RTL-Show "Denn sie wissen nicht, was passiert" moderieren. Allerdings erfahren sie immer erst am Anfang jeder neuen Folge, wer das Moderatoren-Ruder übernimmt.

Die RTL Mediengruppe hat auf den Screenforce Days in Köln ihren Plan für die kommende TV-Saison vorg…  Mehr