Für ein paar Dollar mehr

  • Für ein paar Dollar mehr
Skrupelloser Bankräuber:
Gian Maria Volonté als Indio Vergrößern
    Für ein paar Dollar mehr Skrupelloser Bankräuber: Gian Maria Volonté als Indio
    Fotoquelle: © KIRCH MEDIA GMBH/CO KG AA
  • Klaus Kinski (l.) Vergrößern
    Klaus Kinski (l.)
    Fotoquelle: © KIRCH MEDIA GMBH/CO KG AA
  • Gian Maria Volonte Vergrößern
    Gian Maria Volonte
    Fotoquelle: © KIRCH MEDIA GMBH/CO KG AA
  • Clint Eastwood (l.) Vergrößern
    Clint Eastwood (l.)
    Fotoquelle: © KIRCH MEDIA GMBH/CO KG AA
Spielfilm, Italowestern
Für ein paar Dollar mehr

Infos
Originaltitel
Per qualche dollaro in più
Produktionsland
I, E, D
Produktionsdatum
1965
Altersfreigabe
18+
DVD-Start
Do., 06. Oktober 2005
3sat
So., 24.05.
23:39 - 01:47


Colonel Douglas Mortimer erleidet einen Rückschlag bei der Kopfgeldjagd - ein anderer Revolverheld bringt die ersehnte Beute doch tatsächlich vor ihm zur Strecke. Als Mortimer ein weiteres Mal mit diesem geheimnisvollen Monco zusammentrifft, beschließen die beiden, gemeinsame Sache zu machen und das Kopfgeld für den gerade aus dem Knast geflohenen Banditen El Indio zu teilen. Der erweist sich als äußerst gerissen, Doch Mortimer ist von mehr getrieben als nur von der Aussicht auf Reichtum. Auf den Überraschungserfolg von "Für eine Handvoll Dollar", der bis 1968 fünf Millionen Dollar allein in Italien einspielen sollte, ließ Sergio Leone bereits 1965 eine Fortsetzung folgen. Hauptdarsteller Clint Eastwood schlüpfte an der Seite von Lee Van Cleef in eine ähnliche Rolle wie im Vorgänger und in einen neuen Plot, während sich der Stil des Italo-Westerns weiter verfestigte: Zu allem entschlossene Anti-Helden schießen sich ihrem Ziel ohne Gnade entgegen; die Kamera rückt ihnen dabei ebenso gnadenlos auf die Pelle. Doch dieses Mal ist der Humor deutlicher zu spüren - und Ennio Morricones weist auf seinem Soundtrack der Melodie einer Spieluhr eine tragende Rolle zu.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Für ein paar Dollar mehr" finden Sie hier.


Hallo-Wochenende Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Für ein paar Dollar mehr"

Das könnte Sie auch interessieren

Sky Cinema +24 Rachael Morgan (Keira Knightley)

Niemandsland - The Aftermath

Spielfilm | 04.06.2020 | 11:30 - 13:20 Uhr
/500
Lesermeinung
Sky Cinema Hits New in Town

New in Town

Spielfilm | 04.06.2020 | 13:00 - 14:40 Uhr
Prisma-Redaktion
2.5/502
Lesermeinung
Sky Cinema +24 Good Boys

Good Boys - Nix für kleine Jungs

Spielfilm | 04.06.2020 | 15:05 - 16:40 Uhr
Prisma-Redaktion
/500
Lesermeinung
News
Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Ex-Schwimmerin Franziska van Almsick sorgt sich um Kinder, denen in der Corona-Krise der Schwimmunterricht verwehrt bleibt.

Können viele Deutsche bald nicht mehr schwimmen? Weil wegen der Corona-Krise Schwimmbäder lange Zeit…  Mehr

Am Freitag, 5. Juni, startet die vierte und letzte Staffel der Netflix-Erfolgsserie "Tote Mädchen lügen nicht". Mit dabei (von links): Justin (Brandon Flynn), Clay (Dylan Minnette), Ani (Grace Saif) und Jess (Alisha Boe).

Netflix läutet nun die vierte und letzte Staffel der Erfolgsserie "Tote Mädchen lügen nicht" ein. In…  Mehr

In einem "GQ"-Interview zeigt sich Real Madrids Superstar Toni Kroos skeptisch, was das Comingout von aktiven Fußballern angeht: "Ich weiß nicht, ob ich jemandem raten würde, sich als Aktiver zu outen." Vor allem die gegnerischen Fans sieht er als Problem.

In einem "GQ"-Interview zeigt sich Fußball-Star Toni Kroos skeptisch, was den offenen Umgang mit Hom…  Mehr

Silvie Meis (links) und Lilly Becker kündigen an, sich bei "Schlag den Star" am Samstag ein hartes Duell liefern zu wollen. "Wenn ich mit dir fertig bin, wird dir dein Zahnpastalächeln vergehen", postete Lilly Becker bei Instagram.

Am Samstag treten Sylvie Meis und Lilly Becker bei "Schlag den Star" gegeneinander an. Auf Instagram…  Mehr