Für immer 30
27.06.2024 • 15:30 - 17:00 Uhr
Fernsehfilm, Komödie
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Originaltitel
Für immer 30
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2011
Kinostart
Fr., 25. Februar 2011
Fernsehfilm, Komödie

Für immer 30

Viele Jahre war Werbefachmann Timo Wittmann der Beste in seinem Beruf. Doch er will nicht wahrhaben, dass in dem schnelllebigen Geschäft sein Stern längst gesunken ist. Als sein Chef die talentierte Susanne Andersen als neue Art-Direktorin einstellt, nimmt Timo verärgert den Hut. Kampflos wird er das Feld aber nicht räumen. Um allen zu zeigen, dass ohne ihn nichts läuft, verkleidet er sich als 30-jähriger Nachwuchswerbetexter und findet sich unerkannt in Susannes Team wieder. Dabei stellt sich heraus, dass die Neue nicht nur ihren Job beherrscht. Sie bringt auch seine Libido in Wallung. Soll Timo sie fertigmachen oder auf seine Gefühle hören? Die hochtourige Komödie über die Welt der Werbung und den Zahn der Zeit ist glänzend besetzt mit Felix Eitner und Marie-Lou Sellem. Außerdem sind Hanns Zischler, Jürgen Tarrach und Sidonie von Krosigk zu sehen. Timo Wittmann (Felix Eitner), in die Jahre gekommener Kreativdirektor einer Münchener Werbeagentur, hat die beste Zeit hinter sich. Seine Ideen sind nicht mehr am Puls der Zeit, er gilt als ausgebrannt. Nach einem uninspirierten TV-Spot setzt der besorgte Agenturbesitzer Hans Kranich (Hanns Zischler) ihm die ehrgeizige Susanne Andersen (Marie-Lou Sellem) vor die Nase. Sie soll für neuen Esprit sorgen, doch Timo, für den Selbstzweifel ein absolutes Fremdwort ist, nimmt die Degradierung nicht hin. Im Glauben, unersetzlich zu sein, kündigt er spontan und sinnt auf Rache. Er will allen beweisen, dass er noch immer der Beste ist. Mit Perücke und Schönheitskorrekturen gibt er sich als flotter 30-Jähriger aus und bewirbt sich auf die freie Stelle des Junior-Art-Direktors. Der heikle Plan geht auf, nichts ahnend gibt Susanne dem forschen "jungen" Mann eine Chance. In seiner neuen Rolle erlebt Timo alias Ben Wiesner jedoch einige Überraschungen, denn wider Erwarten erweist Susanne sich als exzellente Werbetexterin, und außerdem sieht sie blendend aus, wie sich Timo eingestehen muss. Er bietet seinen ganzen, wie er findet, nicht unbeträchtlichen Charme auf, um Susanne zu beeindrucken und sie so umso leichter über den Tisch ziehen zu können. Doch keiner seiner Tricks verfängt bei ihr. Und auch auf anderen Ebenen muss er eine Niederlage nach der anderen einstecken. Mit seinem besten Freund Achim (Jürgen Tarrach) zerstreitet er sich heillos und auch die Beziehung zu seiner Tochter Laura (Sidonie von Krosigk) verschlechtert sich rapide, seit diese übergangsweise bei ihm wohnt. Timo ist in einer Sackgasse und eignet sich nun plötzlich völlig fremde Verhaltensweisen an. Er beginnt, anderen zuzuhören und sich aufrichtig für seine Mitmenschen zu interessieren. Und so gelingt es ihm doch noch, Susannes Herz zu gewinnen - allerdings als junger Ben. Soll Timo nun für immer 30 bleiben? In dieser spritzigen Komödie über die Welt des schönen Scheins und der heimlichen Verführer sind Felix Eitner als Berufsjugendlicher und Marie-Lou Sellem in der Rolle seiner charmanten Konkurrentin zu sehen. Mit Hanns Zischler, Jürgen Tarrach und der inzwischen erwachsenen "Bibi Blocksberg"-Darstellerin Sidonie von Krosigk sind auch die weiteren Rollen sehr gut besetzt. Andi Niessner inszenierte den kurzweiligen Blick hinter die Kulissen der Werbebranche nach einem Buch von Ilja Haller.

Darsteller

So sehen neuerdings unsere Freunde und Helfer aus! Oliver Korittke und Jürgen Tarrach sind "Die Musterknaben"
Jürgen Tarrach
Lesermeinung
Literat, Schöngeist, Schauspieler: Hanns Zischler,
hier als Kommissar in dem Krimi "Hinter blinden
Fenstern"
Hanns Zischler
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Top stars

Das beste aus dem magazin

Ralf Husmann im Interview.
Star-News

Ralf Husmann über Bastian Patewka, Komödien und neue Projekte

Hajo Siewers (Bastian Pastewka) muss in „Alles gelogen“ auf eine Notlüge mit Folgen zurückgreifen. Das Drehbuch zu der Komödie stammt aus der Feder von Ralf Husmann („Merz gegen Merz“).
Professor Dr. Sherko Kümmel leitet als Direktor die Klinik für Senologie/Brustzentrum 
der Evangelischen Kliniken Essen-Mitte. Er 
ist an der Entwicklung und Etablierung von 
nationalen und internationalen Therapie-Standards beteiligt und unter anderem Mitglied der 
„Westdeutschen Studiengruppe“ (WSG). Diese 
bundesweite Forschungseinrichtung widmet 
sich der ständigen Optimierung von Brustkrebs-Behandlungen
Gesundheit

Diagnose Brustkrebs: Zweitmeinung einholen

Bei ihrer persönlichen Vorsorge hatte meine 38-jährige Patientin eine Auffälligkeit ertastet, einen Knubbel in der Brust. Sie war sehr beunruhigt. Ihr Gynäkologe schickte sie in ein kleines Brustzentrum. Die Diagnose brachte Gewissheit: Brustkrebs. Die aus Sicht der Mediziner alternativlose Therapie waren Chemo, komplette Brustentfernung per OP und Bestrahlung.
Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser ist Oberarzt 
und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie am Sana-Klinikum Remscheid und bekannt als „Doc Esser“ in TV, 
Hörfunk und als Buchautor.
Gesundheit

Passivrauchen: gefährlich vor allem für Kinder

„Mein Mann zeigt sich da leider völlig uneinsichtig und raucht auch im Beisein unserer beiden Kinder. Muss ich mir Gedanken um ihre Gesundheit machen?“, fragte mich kürzlich die Mutter zweier Kleinkinder im Alter von zwei und fünf Jahren, die ihren 35-jährigen Ehemann, einen starken Raucher, zu seinem Arzttermin in meine Sprechstunde begleitete. „Leider muss ich Ihre Frage mit einem ganz klaren ja beantworten“, erwiderte ich der Frau.
Tobi Dahmen hat mit „Columbusstraße“ eine große Graphic Novel vorgelegt.
HALLO!

„Columbusstraße“-Comiczeichner Tobi Dahmen im Interview: Ein Buch gegen das Vergessen

Comiczeichner Tobi Dahmen hat mit „Columbusstraße“ den ersten Band seiner Familiengeschichte vorgelegt, der sich mit der Zeit vor und während des Zweiten Weltkriegs befasst. Im Interview äußert er sich zum Hintergrund seines ambitionierten Werks.
ZDF-Redaktionsleiter Burkhard Althoff im prisma-Interview über junge Regisseure und Komödien.
HALLO!

ZDF-Sommerreihe „Shooting Stars“: Junge Regisseure zeigen ihre Debüt-Komödien

In der Reihe „Shooting Stars – Junges Kino im Zweiten“ gibt es im ZDF auch in diesem Sommer wieder fünf Filme von jungen Regisseuren zu sehen. Redaktionsleiter Burkhard Althoff erklärt im prisma-Interview, warum es so schwer ist, eine Komödie zu drehen – und warum das Genre wichtiger ist als je zuvor.
Dr. Ina Lucas ist Apothekerin, Inhaberin
von vier Apotheken in
Berlin und Brandenburg und seit Mai 2024
Präsidentin der Apothekerkammer Berlin.
Gesundheit

Vitamin-D-Pillen – wer braucht sie?

Ich habe gelesen, dass Kalzium allein nicht ausreicht, damit die Knochen stabil bleiben. Soll ich zusätzlich Vitamin D einnehmen oder brauche ich das nicht?“, fragte mich eine sportliche Kundin kürzlich in meiner Apotheke, ungefähr Mitte 60. Vitamin-D-Präparate gehören zu den häufig nachgefragten Produkten in meiner Apotheke. Sie sind in den Apotheken rezeptfrei im Bereich der Selbstmedikation erhältlich und werden stark beworben.