Unter Stalin war Fußball ein Propaganda-Instrument. Das Schicksal der Spiele lag in den Händen der Geheimpolizei und der Armee. Kürzlich freigegebene Dokumente enthüllen viele dunkle Geheimnisse in der Geschichte des russischen Fußballs bis zum Kalten Krieg. Interviews mit den Kindern der damaligen Spieler und mit Historikern sowie noch nie gezeigte Archivaufnahmen erzählen die Geschichte dieser unbekannten Sport-Helden, die auch das politische Klima der Zeit Sowjet-Russlands beleuchtet.