GEO Reportage

  • Gasblasen im Eis sind die Folge eines natürlichen, organischen Zersetzungsprozesses im Fluss. Vergrößern
    Gasblasen im Eis sind die Folge eines natürlichen, organischen Zersetzungsprozesses im Fluss.
    Fotoquelle: © MedienKontor/Yuri Burak / Gasblasen im Eis sind die Folge eines natürlichen, organischen Zersetzungsprozesses im Fluss.
  • Die Schiffe der Lena-Flotte frieren monatelang ein. Gewartet werden sie trotzdem – unter dem Eis. Vergrößern
    Die Schiffe der Lena-Flotte frieren monatelang ein. Gewartet werden sie trotzdem – unter dem Eis.
    Fotoquelle: © MedienKontor/Yuri Burak / Die Schiffe der Lena-Flotte frieren monatelang ein. Gewartet werden sie trotzdem – unter dem Eis.
  • „Eisschneider“ fräsen ein Eislabyrinth von Tunneln unter den Schiffen –– nur mit Handwerkzeugen. Vergrößern
    „Eisschneider“ fräsen ein Eislabyrinth von Tunneln unter den Schiffen –– nur mit Handwerkzeugen.
    Fotoquelle: © MedienKontor/Yuri Burak / „Eisschneider“ fräsen ein Eislabyrinth von Tunneln unter den Schiffen –? nur mit Handwerkzeugen.
  • „Eisschneider“ Michail hofft auf Kälte: Je stärker der Frost, desto stärker gefriert das Eis, und die Arbeit geht schneller. Vergrößern
    „Eisschneider“ Michail hofft auf Kälte: Je stärker der Frost, desto stärker gefriert das Eis, und die Arbeit geht schneller.
    Fotoquelle: © MedienKontor/Yuri Burak / ?Eisschneider? Michail hofft auf Kälte: Je stärker der Frost, desto stärker gefriert das Eis, und die Arbeit geht schneller.
Natur + Reisen, Land + Leute
GEO Reportage

Infos
Originaltitel
360°_Géo
Produktionsland
F, D
Produktionsdatum
2019
arte
Do., 31.10.
07:15 - 08:00


Russland ist ein Land der klimatischen Gegensätze. Von den Subtropen im Süden bis zur Arktis im Norden. Auch in Jakutsk, am mächtigen Fluss Lena, haben Menschen gelernt zu überleben - und sie versuchen, aus den harten Bedingungen im Winter ihren Vorteil zu ziehen.Die Schiffe der Lena-Flotte frieren monatelang ein. Gewartet werden sie trotzdem - unter dem Eis. Das erspart den Bau von Trockendocks. Die Männer, zu denen auch Michail und Sascha gehören, die dort zum Einsatz kommen, haben den Auftrag, einen Tunnel unter einem der großen Schlepper ins Eis zu schneiden, damit eine Inspektion an der Schiffsschraube durchgeführt werden kann. Das Problem ist nicht die Kälte, im Gegenteil. Im ausgehenden Winter herrschen inzwischen teils Temperaturen über minus 30 Grad Celsius. Das Eis friert dann weniger stabil. Außerdem kämpfen Michail und Sascha immer wieder mit gefährlichen Gasblasen im Eis. Als Folge eines natürlichen, organischen Zersetzungsprozesses bilden sich diese permanent am Boden des Flusses. Während sie im Sommer frei bis an die Oberfläche steigen und folgenlos austreten können, ist die Lage im Winter schwieriger. Dann sammeln sich die Blasen im Eis und bilden manchmal sogar vertikale Gasröhren, die auch "Luftschläuche" genannt werden. Wenn einer der Eisschneider eine solche Röhre durchbohrt oder ansägt, bricht das warme Flusswasser oft unter hohem Druck an die Oberfläche, wodurch die Eistunnel schnell völlig überflutet werden - und teils wochenlange Arbeit umsonst war! Michail und Sascha versuchen, ihre Tunnel rechtzeitig vor Einbruch des Frühlings fertig zu bekommen.

Thema:

Heute: Sibirien: Die Eisschneider von Jakutsk



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Jonathan Vigneau der Hummerfänger

Hummerfang in Kanada

Natur + Reisen | 30.10.2019 | 16:30 - 16:55 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Initiale aus Aristoteles: Gelehrter mit Weltkugel.

Die Amploniana - Luthers Bücherstube

Natur + Reisen | 31.10.2019 | 07:20 - 07:50 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR 
Der Westturm wurde 1932 gebaut – nach Vorbild seines Vorgängers, der noch als Seezeichen gedient hatte.
Weitere Fotos auf Anfrage.

die nordstory Spezial - Wangerooge

Natur + Reisen | 31.10.2019 | 13:55 - 15:25 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Maybrit Illner hat donnerstags ihren Talk-Termin.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Jan Hofer ist seit 2004 Moderator der ARD-"Tagesschau". Seitdem hat sich viel verändert. Vor allem die Anfeindungen seien schlimmer geworden.

Der "Tagesschau"-Chefsprecher Jan Hofer hält sich privat eher bedeckt. Trotzdem muss er auch mit Anf…  Mehr

Richard David Precht kritisierte in der ZDF-Talkshow "Markus Lanz" die Entwicklung deutscher Innentstädte scharf.

Deutsche Innenstädte machten in den letzten Jahre eine dramatische Entwicklung durch. Bei Markus Lan…  Mehr

Jürgen Becker schockte Talk-Gastgeberin Sandra Maischberger mit derber Wortwahl.

"Trump ist ein so großes Arschloch, da können Sie mit dem Lkw durchfahren": Der Kabarettist Jürgen B…  Mehr

Markus Lanz begibt sich in "England ungeschminkt" auf Spurensuche und trifft Menschen mit unterschiedlichsten Biographien und Lebenswegen in ihrem Alltag.

Für die Reportage "England ungeschminkt" ist Markus Lanz auf die Insel gereist und hat eine tief ges…  Mehr