GEO Reportage

  • Inès gehört zur dritten Generation im Lavendelbetrieb der Familie Blanc. Vergrößern
    Inès gehört zur dritten Generation im Lavendelbetrieb der Familie Blanc.
    Fotoquelle: © MedienKontor
  • Lavendelfelder so weit das Auge reicht Vergrößern
    Lavendelfelder so weit das Auge reicht
    Fotoquelle: © MedienKontor/Lavendelfelder so weit das Auge reicht
  • Michel Blanc betreibt im Norden der Albion-Hochebene Lavendellandwirtschaft. Vergrößern
    Michel Blanc betreibt im Norden der Albion-Hochebene Lavendellandwirtschaft.
    Fotoquelle: © MedienKontor
  • Landschaften wie Postkartenmotive -– Frankreichs berühmte Lavendelfelder Vergrößern
    Landschaften wie Postkartenmotive -– Frankreichs berühmte Lavendelfelder
    Fotoquelle: © MedienKontor
Natur + Reisen, Land + Leute
GEO Reportage

Infos
Originaltitel
360°_Géo
Produktionsland
F, D
Produktionsdatum
2019
arte
Fr., 14.02.
07:15 - 08:00


Michel Blanc ist einer der französischen Lavendel-Bauern. Mit seiner Familie bewirtschaftet er eine Fläche von rund 200 Hektar. Vor allem das zentrale Gebäude ihres Gutes atmet Geschichte: Das Herrenhaus ist ursprünglich eine alte militärische Festung aus dem 13. Jahrhundert - eine Bastide, von der Familie 1838 erworben und in den 60er Jahren renoviert. Danach schufen sie hier einen großen landwirtschaftlichen Betrieb; vor allem der Lavendel hat es den Blancs angetan. Immer wieder jedoch müssen sie sich auf neue Herausforderungen einstellen. Nachdem die traditionelle Schafzucht vor einigen Jahren aufgegeben wurde musste, weil Wölfe die Gegend als ihren Lebensraum zurück eroberten, richtet nun ein anderes, viel kleineres Tier immensen Schäden an. Klitzekleine Insektenschädlinge, so genannte Zikaden, übertragen Bakterien, die viele Lavendelpflanzen vernichten. Die Zikaden sind nur zwei Millimeter groß, mit dem bloßen Auge kaum zu erkennen, und doch so verheerend. Während die Bauern in Frankreich mit diesem kleinen Feind kämpfen, geht es mit dem Lavendelanbau in einem anderen Land steil bergauf - in Bulgarien. Hier werden inzwischen riesige Lavendelmengen angebaut, verarbeitet und - vor allem in der Hauptstadt Sofia - gehandelt. Droht dem französischen Lavendel etwa nun das Aus?

Thema:

Heute: Die Herren des Lavendels



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SF1 Meine fremde Heimat
Keyvisual
2017

Copyright: SRF
NO SALES
NO ARCHIVES

Die Veröffentlichung im Zusammenhang mit Hinweisen auf die Programme von Schweizer Radio und Fernsehen ist honorarfrei  und muss mit dem Quellenhinweis erfolgen. Jede weitere Verwendung ist honorarpflichtig, insbesondere auch der Wiederverkauf. Das Copyright bleibt bei Media Relations SRF. Wir bitten um Belegexemplare. Bei missbräuchlicher Verwendung behält sich das Schweizer Radio und Fernsehen zivil- und strafrechtliche Schritte vor.

Meine fremde Heimat - Indien / Polen: Die Reise beginnt

Natur + Reisen | 22.02.2020 | 05:50 - 06:30 Uhr
/500
Lesermeinung
Phoenix Silberblatt Affe

Kinabatangan - Der Amazonas des Ostens - Mensch vs. Natur

Natur + Reisen | 22.02.2020 | 07:15 - 08:00 Uhr
/500
Lesermeinung
Planet Rund um den Globus.

Rund um den Globus - Die Insel der Haie

Natur + Reisen | 22.02.2020 | 11:00 - 11:10 Uhr
/500
Lesermeinung
News
14 Promi-Kandidaten stellen sich auch 2020 der Herausforderung "Let's Dance". In unserer Bildergalerie erfahren Sie mehr über die Teilnehmer.

Die Tanzshow "Let's Dance" ist für RTL ein verlässlicher Quotenbringer. Auch 2020 wird es wieder ein…  Mehr

Offenbar kein Fan von Brad Pitt: Bei einer Wahlkampfveranstaltung attackierte Donald Trump (Bild) den Schauspieler.

Brad Pitt gewann bei den Oscars den Preis als bester Nebendarsteller, der südkoreanische Beitrag "Pa…  Mehr

Obwohl Hugh Grant jahrelang von Boulevardjournalisten bespitzelt wurde, verspürt er heute keinen Groll mehr.

Jahrelang musste sich Hugh Grant mit Boulevardjournalisten herumärgern, die den Schauspieler bespitz…  Mehr

Weil er nicht für den "Amadeus Austrian Music Award" nominiert wurde, giftete Andreas Gabalier via Facebook gegen die Verantwortlichen des wichtigsten österreichischen Musikpreises.

Dass er beim "Amadeus Austrian Music Award" link liegen gelassen wird, bringt Andreas Gabalier auf d…  Mehr

Kurz vor der überraschenden Enthüllung half Moderator Nick Cannon dem Elefanten aus seinem Kostüm.

Da staunten Jury und Zuschauer nicht schlecht: Unter dem Elefanten-Kostüm in der US-Version von "The…  Mehr