Gainsbourg - Der Mann, der die Frauen liebte

  • Auch Brigitte Bardot (Laetitia Casta) kann dem coolen Gainsbourg (Eric Elmosnino) nicht wiederstehen. Vergrößern
    Auch Brigitte Bardot (Laetitia Casta) kann dem coolen Gainsbourg (Eric Elmosnino) nicht wiederstehen.
    Fotoquelle: MDR/Degeto
  • In Jane Birkin (Lucy Gordon) findet der Kultstar Serge Gainsbourg (Eric Elmosnino) die perfekte Muse. Vergrößern
    In Jane Birkin (Lucy Gordon) findet der Kultstar Serge Gainsbourg (Eric Elmosnino) die perfekte Muse.
    Fotoquelle: MDR/Degeto
  • Brigitte Bardot (Laetitia Casta) gehört zu den zahllosen Frauen, die Gainsbourg (Eric Elmosnino) hoffnungslos verfallen. Vergrößern
    Brigitte Bardot (Laetitia Casta) gehört zu den zahllosen Frauen, die Gainsbourg (Eric Elmosnino) hoffnungslos verfallen.
    Fotoquelle: MDR/Degeto
  • Mit seiner Musik verführt Gainsbourg (Eric Elmosnino) die schönsten Frauen - so auch die Schauspielerin Brigitte Bardot (Laetitia Casta). Vergrößern
    Mit seiner Musik verführt Gainsbourg (Eric Elmosnino) die schönsten Frauen - so auch die Schauspielerin Brigitte Bardot (Laetitia Casta).
    Fotoquelle: MDR/Degeto
Spielfilm, Drama
Gainsbourg - Der Mann, der die Frauen liebte

Infos
Originaltitel
Gainsbourg, vie héroïque
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2009
Kinostart
Do., 14. Oktober 2010
DVD-Start
Do., 14. April 2011
MDR
Di., 19.06.
01:30 - 03:20


Frankreich, Anfang der 1940er-Jahre. Der kleine Lucien Ginsburg ist zwar kein schönes Kind, aber mit seiner vorlauten Klappe lässt der Sohn jüdischer Eltern sich nicht einmal von den Demütigungen durch die deutschen Besatzer unterkriegen. Auch bei älteren Mädchen kann er dank seiner eigenwilligen und wortgewandten Art Eindruck schinden. Mit Musik hingegen hat der junge Lucien noch nichts am Hut - er träumt von einer Karriere als Maler. Die Fantasie dazu hätte er: Immer wieder flüchtet er aus der harten Realität des von Nazis okkupierten Frankreich in eine imaginäre Welt. Er erschafft sich sogar eine Art Alter Ego, das wie eine Karikatur seiner selbst aussieht und ihm in schwierigen Situationen zur Seite steht - ihn manchmal aber auch zu unklugen Handlungen verleitet; er nennt es "die Fresse". Ende der 1950er-Jahre verdient Lucien (Éric Elmosnino), inzwischen ein junger Mann, als Zeichenlehrer sein Geld. Bis ihn "die Fresse" dazu bringt, sich von der Malerei abzuwenden und in der Welt der Musik sein Glück zu versuchen. Durch den berühmten Schriftsteller und Musikkenner Boris Vian , der Lucien den Künstlernamen Serge Gainsbourg verpasst, gelingt ihm schließlich ein erster Durchbruch. Damit beginnt eine einzigartige Karriere. Gainsbourg macht durch seine zahllosen Affären mit Stars wie Brigitte Bardot von sich reden und sorgt mit skandalträchtigen Chansons wie dem sexuell aufgeladenen "Je t'aime... moi non plus" auch international für Schlagzeilen. Erst durch die Liebe zu der fast 20 Jahre jüngeren Jane Birkin scheint sein ausschweifendes Leben eine Wende zu nehmen. Er zeugt ein Kind und wird ein liebender Vater. Auf Dauer aber kann er nicht aus seiner Haut. Bis zum Schluss bleibt Gainsbourg ein genialer, von seinem Alter Ego getriebener Provokateur und subversiver Rebell. Maßloser Konsum von Drogen, Zigaretten und Alkohol sind dabei ein fester Bestandteil seines kultivierten Images als ewiges Enfant terrible - ein Tanz auf dem Vulkan, der nicht ohne Folgen bleiben kann.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Gainsbourg - Der Mann, der die Frauen liebte" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Gainsbourg - Der Mann, der die Frauen liebte"

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Laure (Zoé Héran) wagt ein Experiment: sie stellt sich bei den anderen Kindern als Michael vor.

Tomboy

Spielfilm | 28.06.2018 | 23:55 - 01:15 Uhr
Prisma-Redaktion
3.8/505
Lesermeinung
MDR In der jungen Leila (Hafsia Herzi) findet der einsame Charles (Jean-Paul Belmodno) eine neugierige Gesprächspartnerin.

Ein Mann und sein Hund

Spielfilm | 11.07.2018 | 12:30 - 14:00 Uhr
Prisma-Redaktion
3.58/5012
Lesermeinung
BR Camille (Louise Grinberg, rechts) wurde ungewollt schwanger. Sie und ihre Freundinnen informieren sich in der Apotheke über Verhütung.

17 Mädchen

Spielfilm | 19.07.2018 | 00:30 - 01:55 Uhr
Prisma-Redaktion
4.67/503
Lesermeinung
News
Riesenmonster Godzilla feiert in Gareth Edwards' US-Adaption seinen zweiten Hollywood-Einsatz.

Gareth Edwards' "Godzilla" ist etwas zu düster geraten. Ein bisschen mehr Lockerheit hätten dem fast…  Mehr

Die Polizisten Franzi (Nina Proll) und Michael (Karl Fischer) ziehen einen Skalp aus einem Baggersee. Der Beginn eines schwierigen Puzzles.

Im niederösterreichischen Industrieviertel nahe Wiener Neustadt werden die verstreuten Leichenteile …  Mehr

Amy (Amy Schumer) geht lieber keine Verpflichtungen Männern gegenüber ein. Dumm nur, dass sie Aaron (Bill Hader) kennenlernt, der ihre Welt erst mal auf den Kopf stellt.

RTL zeigt die Komödie "Dating Queen" als Free-TV-Premiere. Zu lachen gibt es darin allerdings ziemli…  Mehr

Mehr als eine Million Kehlstreifpinguine leben auf der entlegenen Zavodovski Island im großen Südpolarmeer. Es ist die größte Pinguinkolonie der Welt.

"Terra X: Eine Erde – viele Welten" zeigt die Erde in all ihrer Schönheit.  Mehr

Immer wieder funkt es zwischen Alex (Sam Claflin) und Rosie (Lily Collins), so auch bei einer Studentenparty in Boston. Doch das Schicksal grätscht den beiden pausenlos dazwischen.

Die kurzweilige Liebeskomödie "Love, Rosie – Für immer vielleicht" (2014) schickt Sam Claflin und Li…  Mehr