Ganz Bayern, ein Chor

  • Selbst mitsingen anstatt nur zuzuhören - bei dem Mammutprojekt "cOHRwürmer" war genau das gefragt. Gemeinsam mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks und dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Peter Dijkstra probten über 1.500 bestens vorbereitete Laiensänger und -sängerinnen, um beim anschließenden Konzert den Circus-Krone-Bau in eine klanggewaltige Musikbühne zu verwandeln. Vergrößern
    Selbst mitsingen anstatt nur zuzuhören - bei dem Mammutprojekt "cOHRwürmer" war genau das gefragt. Gemeinsam mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks und dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Peter Dijkstra probten über 1.500 bestens vorbereitete Laiensänger und -sängerinnen, um beim anschließenden Konzert den Circus-Krone-Bau in eine klanggewaltige Musikbühne zu verwandeln.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Selbst mitsingen anstatt nur zuzuhören - bei dem Mammutprojekt "cOHRwürmer" war genau das gefragt. Gemeinsam mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks und dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Peter Dijkstra probten über 1.500 bestens vorbereitete Laiensänger und -sängerinnen, um beim anschließenden Konzert den Circus-Krone-Bau in eine klanggewaltige Musikbühne zu verwandeln. Vergrößern
    Selbst mitsingen anstatt nur zuzuhören - bei dem Mammutprojekt "cOHRwürmer" war genau das gefragt. Gemeinsam mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks und dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Peter Dijkstra probten über 1.500 bestens vorbereitete Laiensänger und -sängerinnen, um beim anschließenden Konzert den Circus-Krone-Bau in eine klanggewaltige Musikbühne zu verwandeln.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Selbst mitsingen anstatt nur zuzuhören - bei dem Mammutprojekt "cOHRwürmer" war genau das gefragt. Gemeinsam mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks und dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Peter Dijkstra (im Bild) probten über 1.500 bestens vorbereitete Laiensänger und -sängerinnen, um beim anschließenden Konzert den Circus-Krone-Bau in eine klanggewaltige Musikbühne zu verwandeln. Vergrößern
    Selbst mitsingen anstatt nur zuzuhören - bei dem Mammutprojekt "cOHRwürmer" war genau das gefragt. Gemeinsam mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks und dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Peter Dijkstra (im Bild) probten über 1.500 bestens vorbereitete Laiensänger und -sängerinnen, um beim anschließenden Konzert den Circus-Krone-Bau in eine klanggewaltige Musikbühne zu verwandeln.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Selbst mitsingen anstatt nur zuzuhören - bei dem Mammutprojekt "cOHRwürmer" war genau das gefragt. Gemeinsam mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks und dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Peter Dijkstra probten über 1.500 bestens vorbereitete Laiensänger und -sängerinnen, um beim anschließenden Konzert den Circus-Krone-Bau in eine klanggewaltige Musikbühne zu verwandeln. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de. Vergrößern
    Selbst mitsingen anstatt nur zuzuhören - bei dem Mammutprojekt "cOHRwürmer" war genau das gefragt. Gemeinsam mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks und dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Peter Dijkstra probten über 1.500 bestens vorbereitete Laiensänger und -sängerinnen, um beim anschließenden Konzert den Circus-Krone-Bau in eine klanggewaltige Musikbühne zu verwandeln. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de.
    Fotoquelle: BR/Theresa Högner
  • Selbst mitsingen anstatt nur zuzuhören - beim Mammutprojekt "cOHRwürmer" ist genau das gefragt. Gemeinsam mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks und dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Peter Dijkstra (im Bild) verwandeln über 1.500 bestens vorbereitete Laiensänger und -sängerinnen den Circus-Krone-Bau in eine klanggewaltige Musikbühne. Vergrößern
    Selbst mitsingen anstatt nur zuzuhören - beim Mammutprojekt "cOHRwürmer" ist genau das gefragt. Gemeinsam mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks und dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Peter Dijkstra (im Bild) verwandeln über 1.500 bestens vorbereitete Laiensänger und -sängerinnen den Circus-Krone-Bau in eine klanggewaltige Musikbühne.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Selbst mitsingen anstatt nur zuzuhören - bei dem Mammutprojekt "cOHRwürmer" war genau das gefragt. Gemeinsam mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks und dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Peter Dijkstra probten über 1.500 bestens vorbereitete Laiensänger und -sängerinnen, um beim anschließenden Konzert den Circus-Krone-Bau in eine klanggewaltige Musikbühne zu verwandeln. Vergrößern
    Selbst mitsingen anstatt nur zuzuhören - bei dem Mammutprojekt "cOHRwürmer" war genau das gefragt. Gemeinsam mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks und dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Peter Dijkstra probten über 1.500 bestens vorbereitete Laiensänger und -sängerinnen, um beim anschließenden Konzert den Circus-Krone-Bau in eine klanggewaltige Musikbühne zu verwandeln.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Selbst mitsingen anstatt nur zuzuhören - beim Mammutprojekt "cOHRwürmer" ist genau das gefragt. Gemeinsam mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks und dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Peter Dijkstra (im Bild) verwandeln über 1.500 bestens vorbereitete Laiensänger und -sängerinnen den Circus-Krone-Bau in eine klanggewaltige Musikbühne. Vergrößern
    Selbst mitsingen anstatt nur zuzuhören - beim Mammutprojekt "cOHRwürmer" ist genau das gefragt. Gemeinsam mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks und dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Peter Dijkstra (im Bild) verwandeln über 1.500 bestens vorbereitete Laiensänger und -sängerinnen den Circus-Krone-Bau in eine klanggewaltige Musikbühne.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Selbst mitsingen anstatt nur zuzuhören - bei dem Mammutprojekt "cOHRwürmer" war genau das gefragt. Gemeinsam mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks und dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Peter Dijkstra probten über 1.500 bestens vorbereitete Laiensänger und -sängerinnen, um beim anschließenden Konzert den Circus-Krone-Bau in eine klanggewaltige Musikbühne zu verwandeln. Vergrößern
    Selbst mitsingen anstatt nur zuzuhören - bei dem Mammutprojekt "cOHRwürmer" war genau das gefragt. Gemeinsam mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks und dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Peter Dijkstra probten über 1.500 bestens vorbereitete Laiensänger und -sängerinnen, um beim anschließenden Konzert den Circus-Krone-Bau in eine klanggewaltige Musikbühne zu verwandeln.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Report, Dokumentation
Ganz Bayern, ein Chor

Infos
Produktionsdatum
2013
BR
So., 04.11.
23:15 - 00:00


Ein Konzert zum Mitsingen - rund 1.500 Laiensänger haben sich unter dieser Devise im Circus Krone zusammengefunden, um zusammen mit Profis des BR-Chors, des Landesjugendchors der Bayerischen Akademie und dem BR Rundfunkorchester klassische Vokalmusik zum Besten zu geben. Und daraus ist ein wunderbares Konzert geworden mit Auszügen aus Händels Messias, aus Verdis Nabucco sowie aus Aida. Orffs Carmina Burano wird ebenfalls gesungen- bis hin zum Klassikhit "Thank you for the Music" von Abba.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Die Zeche Zollverein -- lange Jahre ergiebige Zeche, heute Welterbe der UNESCO, Kulturort und beispielhaft für eine neue Nutzung vormaliger Industrieareale.

Die Steinkohle - Ende einer Ära

Report | 13.12.2018 | 09:25 - 10:55 Uhr (noch 31 Min.)
3.6/505
Lesermeinung
BR In der Danziger Werft begann die Gewerkschaft Solidarnosc unter ihrem Führer Lech Walesa in den Achtzigern den Widerstand gegen den Kommunismus.

Der Geist Europas - Das Wässerchen der Polen

Report | 13.12.2018 | 11:10 - 11:55 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Sabah wird bald in Gaza ihre letzte Welle reiten. Denn sie soll heiraten. Dann entscheidet der Ehemann über sie.

Chicks on Boards - Das Meer kennt keine Grenzen - Gaza

Report | 13.12.2018 | 11:50 - 12:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Die Menschen haben geweint, gelacht, geklatscht und sind am Ende lange sitzen geblieben": Til Schweiger verteidigt seine US-Version von "Honig im Kopf".

"Die Menschen haben geweint, gelacht, geklatscht": Til Schweiger äußert sich erstmals zum Flop seine…  Mehr

Kann er im Ally Pally zum dritten Mal jubeln. Der Niederländer und zweifache Weltmeister Michael van Gerwen gilt als Favorit auf den WM-Titel.

Es geht auf Weihnachten zu. Für viele Fans heißt das: Endlich wieder Darts-WM! Wer überträgt? Wer ko…  Mehr

Alles echt: "Passagier 23" wurde auf einem Kreuzfahrtschiff im Mittelmeer gedreht.

Mit "Passagier 23" hat RTL einen weiteren Thriller aus der Feder von Sebastian Fitzek verfilmt. Die …  Mehr

Stimmungskanone: Bernd Stelter ist regelmäßig im Kölner Karneval gefordert.

Der Comedian und leidenschaftliche Karnevalist Bernd Stelter verneigt sich vor seinem langjährigen K…  Mehr

Tanztalente sollen Choreografin Nikeata Thompson (zweite von links), youtube-Star Julien Bam (rechts), Flying-Steps-Chef Vartan Bassil (links) oder Weltmeister-Tanztrainer Dirk Heidemann (zweiter von rechts) von ihren Dance-Moves überzeugen. "Masters of Dance" wird moderiert von Thore Schölermann und Rebecca Mir.

Die letzte Tanzshow von ProSieben (zusammen mit SAT.1) war wenig erfolgreich. Jetzt startet der Send…  Mehr