Schweden ist für Gartenfreunde eigentlich kein klassisches Reiseziel, aber kaum ein anderes Land kann in Vielfalt, Schönheit, Größe und Pflanzenliebe mit den Schweden konkurrieren. Die Rundreise durch Schweden beginnt an der Westküste Schonens, dort liegt die Stadt Helsingborg. Hier herrscht ein vergleichsweise mildes Klima. So wundert es nicht, dass es hier auch unzählige Gärten gibt. Sofiero heißt das erste Ziel, ein Park so vielseitig und bunt, dass ein Tag kaum reicht, um ihn zu erkunden. Weiter geht es nach Göteborg. Mitten in der zweitgrößten Stadt Schwedens liegt der 15 Hektar große Park Trädgardsföreningen, übersetzt: "Gartenverein". Der Park des Göteborger Gartenvereins erinnert an eine Mischung aus Botanischem Garten und englischem Landschaftspark. Die nächste Etappe liegt etwas außerhalb von Göteborg, die Gärten von Gunnebo Slott. Der mit dem Bau beauftragte Architekt ließ sich von einer Studienreise durch Italien inspirieren. Inmitten der Küchengärten, im ehemaligen Dienstbotengebäude, liegt das hauseigene Restaurant: Kaffehus och Krog. Alles, was in den Nutzgärten gedeiht, können Besucher hier probieren. Enköping ist die Blumenstadt in Schweden schlechthin. Hier ist jeder Kreisverkehr, jede Straße, jeder Weg von Zwiebelblühern, Sommerblumen, Bäumen und Stauden gerahmt. Das nächste Reiseziel in Schweden ist der Linné-Garten in Uppsala. Berühmt geworden ist dieser durch die Arbeit des Naturforschers und Botanikers Carl von Linné. Sein größtes Verdienst ist seine Methode, Pflanzen einen allgemeingültigen Namen zu geben, den man überall auf der Welt kennt. Um Kindheitsträume geht's in den Gärten von Astrid Lindgren. Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf ist Astrid Lindgrens wohl bekannteste Figur. Heute ist "Astrid Lindgrens Näs" für Besucher geöffnet, hier kann man den Spuren der Geschichtenerzählerin folgen. Letztes Ziel auf der Reise durch Schwedens Gärten ist Solliden Slott auf der Insel Öland. Betritt man die Parkanlage, ist man überrascht von der üppigen Vegetation, die einen eher an Südeuropa als an Schweden denken lässt. 250 bis 350 Sonnenstunden kann man hier in den Sommermonaten genießen. Damit ist Öland die sonnigste Region Schwedens.