Gasthöfe mit Tradition

  • Über 300 Jahre alt und im Winter tief verschneit: Der Raimartihof am Feldsee im Schwarzwald. Vergrößern
    Über 300 Jahre alt und im Winter tief verschneit: Der Raimartihof am Feldsee im Schwarzwald.
    Fotoquelle: SWR
  • Der "Hirschen" in Britzingen im Markgräflerland ist ein Juwel der deutschen Gastronomieszene: Eine gute, alte Dorfwirtschaft, in der sich vom Musikverein bis zum Stammtisch alle treffen. Vergrößern
    Der "Hirschen" in Britzingen im Markgräflerland ist ein Juwel der deutschen Gastronomieszene: Eine gute, alte Dorfwirtschaft, in der sich vom Musikverein bis zum Stammtisch alle treffen.
    Fotoquelle: SWR
  • Gasthof mit Tradition: Der "Schwarze Adler" in Oberbergen. Vergrößern
    Gasthof mit Tradition: Der "Schwarze Adler" in Oberbergen.
    Fotoquelle: SWR/Gisbert Baltes
Report, Essen und Trinken
Gasthöfe mit Tradition

SWR
Di., 25.12.
18:15 - 19:00
Folge 1


Mit dem tief verschneiten - über 300 Jahre alten - "Raimartihof" am Feldsee mitten in der Einsamkeit beginnt die 1. Folge dieser besonderen Wirtshaus-Tour im Südwesten. Ohne Pferdeschlitten läuft hier im Winter nichts. 1710 wurde der Hof von einem Martin Faller gebaut. Christiane Bachschmidt, die in der SWR Serie "Die Fallers" die Kati spielt und sich privat in den Schwarzwald verliebt hat, möchte deshalb mehr wissen und macht sich mit Filmautor Gisbert Baltes auf Entdeckungs-Tour: Mit Bernhard und Ruth Andris, die den romantischen Berggasthof in siebter Generation führen, treffen sie auf ein außergewöhnliches Wirte-Ehepaar, das trotz der Einsamkeit nie einsam ist. Dafür sorgen Gäste aller Altersklassen, die in dem größten Wandergasthaus am Feldberg in über 1.100 Metern Höhe Einkehr oder Urlaub machen und es sich gutgehen lassen: "... ohne Handy-Empfang, aber dafür glücklich!" Original Alemannische Schwarzwälder Gastlichkeit inklusive mit Fleischküchle vom Galloway-Rind aus eigener Zucht ... Der "Hirschen" in Britzingen im Markgräflerland ist ein Juwel in der deutschen Gastronomie-Szene: eine gute, alte Dorf-Wirtschaft, wo alles so geblieben ist, wie es mal war. Musikverein, Turnverein, der alte Stammtisch - alle treffen sich hier. Montags kommen die Sterneköche aus der Umgebung privat in den "Hirschen" und lassen sich im Hinterzimmer von Martin Schumacher und seiner Familie verwöhnen: "... mit den besten Schnitzeln und dem leckersten Kartoffelsalat" weit und breit. Martin ist Koch, Wirt und Winzer, in einer Person. Und er ist Familienvater. Denn ohne Familie läuft im "Hirschen" nichts. Alle packen an. Die Gäste lieben das gute Essen, die edlen Getränke und die Gemütlichkeit von anno dazumal. Stammgast ist die TV-Koch-Legende Horst Lichter. Der bläst dann spät am Abend schon mal mit ins Horn, wenn die Musiker beim Wein nochmal ihre Instrumente auspacken. Beim Anblick der knusprigen Koteletts läuft dem Unikum aus dem Rheinland jedes Mal das Wasser im Munde zusammen wie bei seinem ersten Besuch: "Ich hab immer dat Gefühl: Martin kannte dat Schweinchen persönlich, hat et jut jefüttert, und er brät's immer mit der gleichen Liebe und em ordentlichen Stück Butter wie damals!" Die Zuschauer werden es erleben ... Dritte und letzte Station der 1. Folge ist der "Schwarze Adler" in Oberbergen im Kaiserstuhl. Eine Gasthaus-Legende. Berühmt geworden durch Franz Keller, der den alten Dorf-Gasthof nach dem Krieg nach und nach zu einer kulinarischen Top-Adresse für Freunde der Klassisch Badisch-Französischen Küche in Deutschland machte und seine Weine in alle Welt verkaufte. Die Deutsche Fußballnationalmannschaft mit Fritz Walter feierte 1954 das Wunder von Bern drei Tage lang abseits von jeder Öffentlichkeit im "Adler" in Oberbergen. Spannende Geschichten ranken sich darum und werden in der Sendung von einem Zeitzeugen erzählt. Franz Kellers Sohn Fritz ist längst Chef: über das Sterne-Restaurant "Schwarzer Adler", das gigantische Weingut Keller und über die kleinen Dorfkneipe "Zum Rebstock" gegenüber vom "Adler". Nebenbei ist er Präsident des FC Freiburg. Und ein alter Freund des weltberühmten Elsässer Starkochs Marc Häberlin. Es kommt zu einem außergewöhnlichen Treffen der beiden, die sich seit ihrer Kindheit kennen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Alix Paulsen und Carlo von Tiedemann backen zusammen im Weihnachtshaus Husum nach traditioneller Art Mandelspekulatius.

Süße Weihnachten - Backtradition im Norden

Report | 24.12.2018 | 11:45 - 12:30 Uhr
5/501
Lesermeinung
3sat Dreikönigskuchen Appenzell.

Torten, Stollen und Pandoro - Weihnachtskuchen in Europa

Report | 26.12.2018 | 04:30 - 05:15 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Das legendäre Gasthaus "Hottum" in der Mainzer Innenstadt: 1791 erstmals erwähnt und Treffpunkt für Gott und die Welt vom Künstler bis zum Handwerker, vom Studenten bis zum Rentner.

Gasthöfe mit Tradition

Report | 26.12.2018 | 18:15 - 19:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Servus München: Matthias Brandt alias von Meuffels verlässt den "Polizeiruf 110".

Matthias Brandt verabschiedet sich vom "Polizeiruf 110". Im Interview spricht er über die Eigenarten…  Mehr

Die neue Familien-Sitcom "Life in Pieces" startet am Montag, 7. Januar, neu im Programm von Comedy Central.

Der Berliner Free-TV-Sender Comedy Central startet runderneuert ins neue Jahr und strahlt seine Come…  Mehr

Staunt zum letzten Mal über die Komplexität des Lebens: "Der Tatortreiniger" mit Bjarne Mädel in der brillanten Folge "Currywurst", die im Kunstbetrieb spielt. Nach 31 Episoden beendet Autorin Mizzy Meyer das vielfach preisgekrönte Format.

Vier neue Folgen des Kultformats "Der Tatortreiniger" zeigt das NDR-Fernsehen am 18. und 19. Dezembe…  Mehr

Sie sehen gleich aus, sind aber ganz unterschiedlich: In nur fünf Tagen müssen die "Klone" den Liebessuchenden von ihren inneren Qualitäten überzeugen.

Wer glaubt, er habe nach "Adam sucht Eva" alle möglichen und unmöglichen Dating-Formate gesehen, täu…  Mehr

Kein Song aus dem 20. Jahrhundert wurde häufiger gestreamt als "Bohemian Rhapsody" von Queen.

"Don't Stop Believin'" ist nicht mehr der meistgestreamte Song aus dem 20. Jahrhundert – auf Platz e…  Mehr