Gefährlicher Elektroschrott - Endstation Afrika

  • Sammellager für Elektromüll: "Agbogbloshie" in Accra/Ghana. Vergrößern
    Sammellager für Elektromüll: "Agbogbloshie" in Accra/Ghana.
    Fotoquelle: ZDF/Juan Solera
  • Zwischen Hoffnung und Perspektivlosigkeit: junge Männer auf der Müllkippe. Vergrößern
    Zwischen Hoffnung und Perspektivlosigkeit: junge Männer auf der Müllkippe.
    Fotoquelle: ZDF/Juan Solera
  • Die Entsorgung und das Recycling von "e-waste" ist extrem problematisch. Vergrößern
    Die Entsorgung und das Recycling von "e-waste" ist extrem problematisch.
    Fotoquelle: ZDF/Juan Solera
  • Ein Riesengeschäft - Elektromüll nimmt rasant zu. Vergrößern
    Ein Riesengeschäft - Elektromüll nimmt rasant zu.
    Fotoquelle: ZDF/Juan Solera
Report, Dokumentation
Gefährlicher Elektroschrott - Endstation Afrika

ZDFinfo
Mi., 14.11.
20:15 - 21:00


Die Dokumentation führt tief hinein in die verstecke Welt des globalen Handels mit elektronischem Müll. Umschlagplatz ist der Sumpf Agbogbloshie in Ghana. Tausende arbeiten hier unter schlimmsten Bedingungen, schlachten an Elektromüll aus, was über dunkle Kanäle aus aller Welt nach Ghana transportiert wird. Der Sumpf und sein Müll sind somit Arbeitgeber, existenzsichernd, aber auch lebensfeindlich und alternativlos. Das globale Geschäft mit elektronischem Müll ist ein Geschäft der Zukunft. Denn immer mehr Menschen nutzen immer mehr elektronische Geräte. Mobiltelefone, Tablets, Festplatten, Fernsehgeräte, PCs und Laptops - die Zahl steigt, die Gebrauchszeiten aber bleiben niedrig, da die Hersteller die Nachfrage nach permanenten technischen Weiterentwicklungen am Markt bedienen müssen. Ein globales Problem aber ist der Umgang mit diesen Geräten, wenn sie entsorgt werden müssen. Wohin mit dem ganzen Elektronikmüll? Wie kann eine sinnvolle Recyclingkette aussehen? Drängende Zukunftsfragen, die aktuell kaum beantwortet werden können. Stattdessen hat sich im Dunstkreis des ganzen "e-waste" ein global agierendes System verschiedener Interessen gebildet, das einen teuflischen Handel mit dem Elektroschrott aufgezogen hat. All dies kumuliert in Agbogbloshie, einem sumpfähnlichen Gebiet in der Nähe der ghanaischen Hauptstadt Accra. Hier suchen unter katastrophalen Arbeitsbedingungen Tausende nach verwertbaren Materialien in diesem Müll. Voller Hoffnung, irgendwann diesem Ort entrinnen zu können, aber meist doch gefangen in einem chaotischen System aus mangelnder Verantwortung, unermesslicher Profitgier und gegenseitiger Schuldzuweisungen. Somit steht dieser Ort auch als Sinnbild für die Machtlosigkeit, die in diesem "Spiel" gerade in Agbogbloshie auf jedem Meter spürbar ist. Doch die Dokumentation ist auch zukunftsorientiert und versucht, Lösungen aufzuzeigen, die den Handel und das Recycling von elektronischem Müll und Schrott in besser steuerbare und somit nachhaltigere Bahnen lenkt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Die Backstage-Helden - Berufe bei Musikveranstaltungen

Die Backstage-Helden - Berufe bei Musikveranstaltungen

Report | 17.11.2018 | 06:45 - 07:00 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Planet Wissen - Logo

Planet Wissen

Report | 17.11.2018 | 06:50 - 07:50 Uhr
3.63/5046
Lesermeinung
SWR Wilde Nachbarn

Wilde Nachbarn - Mit Spürnase Paulchen unterwegs

Report | 17.11.2018 | 08:00 - 08:30 Uhr
3/500
Lesermeinung
News
Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

2015 hatte die "Lindenstraße" ihr 30-jähriges Jubiläum gefeiert.

Eine Ära geht zu Ende: Die ARD-Serie "Lindenstraße" wird 2020 eingestellt. Das teilte der WDR, der d…  Mehr

Rolf Hoppe (mit Karin Lesch) im Märchenklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Die ARD zeigt den Film an Heiligabend um 12 Uhr, zudem wird er an den Feiertagen in den Dritten Programmen laufen.

An den Feiertagen wird er als König von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wieder Dauergast in Deuts…  Mehr