Gefahr aus den Bergen

. Vergrößern
.
Fotoquelle: ZDF
Natur+Reisen, Natur und Umwelt
Gefahr aus den Bergen

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2010
ZDFneo
Heute
09:45 - 10:30


In den vergangenen Jahren ereigneten sich in den Alpen immer häufiger Felsstürze und Steinlawinen - oft in der Nähe dicht besiedelter Touristenregionen. Die Dokumentation "Gefahr aus den Bergen" ist einem Phänomen auf der Spur, das die Hochgebirge der Welt zunehmend ins Wanken bringt. Bereits im Jahr 2002 versetzte eine Berglawine im Kaukasus die Wissenschaft in Aufruhr. Eine brüchige Felsflanke des Kolka-Massivs riss bei ihrem Absturz einen ganzen Gletscher mit sich. Die 250-fache Masse der New Yorker Twin Towers wälzte sich mit ungeheurer Zerstörungskraft talabwärts: Rund 100 Millionen Kubikmeter Eis, Schlamm und Geröll donnerten in die Tiefe - 120 Menschen starben bei dem Unglück. Es ist eine der größten jemals registrierten Gletscherlawinen. Eine internationale Expertengruppe versucht die genauen Ursachen des verhängnisvollen Mahlstroms herauszufinden, denn ähnliche Grundbedingungen finden sich auch in dichter besiedelten Gebirgsregionen wie den Alpen. Mit dabei ist auch der Schweizer Geowissenschaftler Professor Wilfried Haeberli, der in Fachkreisen respektvoll der "Gletscherpapst" genannt wird. Bei den Untersuchungen stoßen die Forscher auf tauenden Permafrost: eine unsichtbare Gefahr, aber mit weltweiter Bedeutung. Permafrost, das ist permanent gefrorener Untergrund im Innern der Felsen. Er hält die Hochgebirge und so auch die Alpen wie ein starker Zement zusammen. Für Wilfried Haeberli und seine Kollegen beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn in vielen Regionen ist das Eis der Berge bereits bis in große Tiefen getaut. Mit komplexen Simulationen spielen sie die Auswirkungen des schwindenden Permafrostes in den verschiedenen Risikogebieten der Alpen durch, um bei Bergrutschen rechtzeitig reagieren zu können. Ihre größte Schwierigkeit ist es, exakte Daten aus Felsregionen zu bekommen, die als besonders brüchig gelten, wie etwa die Bliggspitze in Österreich und der Eiger in der Schweiz. Eine Untersuchung an einem sich bereits auflösenden Berg ist lebensgefährlich - dennoch gibt es Forscher, die das Problem anpacken. "Terra X" begleitet ein junges Wissenschaftlerteam von der Universität Bonn bei seiner Expedition auf die brüchige Bliggspitze oberhalb der Tiroler Ferienregion Kaunertal. Mit Hilfe einer außergewöhnlichen Messmethode können die Forscher wie bei einer Computertomografie tief in den Berg schauen und auf lange Sicht mehr Sicherheit für die Menschen im Tal schaffen. Die "Terra X"-Dokumentation "Gefahr aus den Bergen" ist mit den renommiertesten Permafrost-Forschern in den Risikozonen unterwegs und verdeutlicht über beeindruckende Landschaftsaufnahmen und Computeranimationen, in welchem Ausmaß tauender Permafrost die einzigartige Alpenwelt im Herzen Europas verändern wird.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Land im Gezeitenstrom

Land im Gezeitenstrom - Die Elbe - von Stade bis Cuxhaven

Natur+Reisen | 24.06.2018 | 13:30 - 14:30 Uhr
4.75/504
Lesermeinung
ZDF Über eine Million Kehlstreifpinguine leben auf der entlegenen Zavodovski Island im großen Südpolarmeer. Es ist die größte Pinguinkolonie der Welt.

TV-Tipps Eine Erde - viele Welten - Helden der Wildnis

Natur+Reisen | 24.06.2018 | 19:40 - 20:25 Uhr
4/503
Lesermeinung
ZDF .

Wilder Planet - Vulkane

Natur+Reisen | 25.06.2018 | 02:50 - 03:35 Uhr
4/502
Lesermeinung
News
Riesenmonster Godzilla feiert in Gareth Edwards' US-Adaption seinen zweiten Hollywood-Einsatz.

Gareth Edwards' "Godzilla" ist etwas zu düster geraten. Ein bisschen mehr Lockerheit hätten dem fast…  Mehr

Die Polizisten Franzi (Nina Proll) und Michael (Karl Fischer) ziehen einen Skalp aus einem Baggersee. Der Beginn eines schwierigen Puzzles.

Im niederösterreichischen Industrieviertel nahe Wiener Neustadt werden die verstreuten Leichenteile …  Mehr

Amy (Amy Schumer) geht lieber keine Verpflichtungen Männern gegenüber ein. Dumm nur, dass sie Aaron (Bill Hader) kennenlernt, der ihre Welt erst mal auf den Kopf stellt.

RTL zeigt die Komödie "Dating Queen" als Free-TV-Premiere. Zu lachen gibt es darin allerdings ziemli…  Mehr

Mehr als eine Million Kehlstreifpinguine leben auf der entlegenen Zavodovski Island im großen Südpolarmeer. Es ist die größte Pinguinkolonie der Welt.

"Terra X: Eine Erde – viele Welten" zeigt die Erde in all ihrer Schönheit.  Mehr

Immer wieder funkt es zwischen Alex (Sam Claflin) und Rosie (Lily Collins), so auch bei einer Studentenparty in Boston. Doch das Schicksal grätscht den beiden pausenlos dazwischen.

Die kurzweilige Liebeskomödie "Love, Rosie – Für immer vielleicht" (2014) schickt Sam Claflin und Li…  Mehr