Geheimes Russland - Moskaus Unterwelten

  • Im ehemaligen geheimen Leitstand für Atomraketen mitten in Moskau. Verbindungstunnel der Hauptröhren. Vergrößern
    Im ehemaligen geheimen Leitstand für Atomraketen mitten in Moskau. Verbindungstunnel der Hauptröhren.
    Fotoquelle: ZDF/Maxim Tarasjugin
  • Die Metrostationen sollen die neuen Kathedralen des Sozialismus sein. Vergrößern
    Die Metrostationen sollen die neuen Kathedralen des Sozialismus sein.
    Fotoquelle: ZDF/Peter Moers
  • Gibt es ein zweites Metronetz, das nur für das Militär zugänglich ist und vom regulären Netz abzweigt? Vergrößern
    Gibt es ein zweites Metronetz, das nur für das Militär zugänglich ist und vom regulären Netz abzweigt?
    Fotoquelle: ZDF/hak_NBC
  • Moskau ist seit 1922 die Hauptstadt der Sowjetunion bzw. der Russischen Föderation. Vergrößern
    Moskau ist seit 1922 die Hauptstadt der Sowjetunion bzw. der Russischen Föderation.
    Fotoquelle: ZDF/Maxim Tarasjugin
  • Der Fluss Neglinka verläuft bereits seit einem Jahrhundert unterirdisch. Vergrößern
    Der Fluss Neglinka verläuft bereits seit einem Jahrhundert unterirdisch.
    Fotoquelle: ZDF/Viktor Lonin
Report, Dokumentation
Geheimes Russland - Moskaus Unterwelten

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
ZDFinfo
Fr., 07.12.
19:30 - 20:15


Was liegt wirklich unter der russischen Hauptstadt verborgen? Bunker und Fluchtwege aus dem Kreml - aber eine geheime Metro, die in zwölf Minuten das Zentralkomitee evakuieren könnte? Die sie zu Bunkern am Stadtrand oder zum Flughafen in Sicherheit bringen könnte, während oben der Atomkrieg wütete? Die Dokumentation kehrt zurück an die Orte und die sagenumwobenen Stätten, an denen die Geheimnisse Russlands gehütet wurden. Zeitzeugen berichten, wie Freund und Feind hinters Licht geführt wurden. Alle geheimen Orte entstanden durch militärische "Notwendigkeiten". Ihr damaliger Zweck wird historisch eingebettet, um die Rolle Russlands in der Weltgeschichte aus heutiger Sicht auch für das junge Publikum verständlich zu machen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Gleich neben der WG gibt es die Tagespflege - dort ist Herr Osting jeden Tag zu Gast.

Die Demenz WG - Judith Rakers zu Gast in Lübeck

Report | 07.12.2018 | 21:15 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Die Weihnachts-Macher

Die Weihnachts-Macher

Report | 08.12.2018 | 06:00 - 06:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Tennis mit Seifenblasen - funktioniert das wirklich? Tennis-Profi Mona Barthel (Mitte) stellt sich dieser Aufgabe von Fragekind Swantje (zweite von rechts). Die Maus, Eckart von Hirschhausen (zweiter von links) und Tom Bartels sind gespannt auf das Resultat.

In der Samstagabendshow von Eckart von Hirschhausen geht es diesmal ganz schön sportlich zu. Denn im…  Mehr

Das Ermittlerpaar Yvonne (Alice Dwyer) und Heiko Wills (Johann von Bülow) kommt sich bei den gemeinsamen Ermittlungen nicht nur inhaltlich näher.

Das Ehepaar "Herr und Frau Bulle" ermittelt in der neuen Krimi-Reihe gemeinsam. Die Ermittlungen wir…  Mehr

Ein Tsunami am Genfer See? - Das größte Süßwasserreservoir Westeuropas besticht mit seinem Charme knapp zwei Millionen Anwohner - und scharenweise Touristen. Doch viele Bergseen sind vor Tsunamis nicht gefeit. Auch der Genfer See?

Nicht nur in Asien sind meterhohe Tsunamiwellen möglich. Auch am Genfer See gab es im Jahr 563 einen…  Mehr

Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr