Geheimnisvolle Welten

Der Biologe Bryson Voirin hält vom Wasser aus Ausschau nach nachaktiven Tieren. Vergrößern
Der Biologe Bryson Voirin hält vom Wasser aus Ausschau nach nachaktiven Tieren.
Fotoquelle: NDR/Jonny Keeling
Natur+Reisen, Tiere
Geheimnisvolle Welten

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2013
ARD
So., 10.06.
16:30 - 17:15
Nachts in Dschungel und Pampa


Wenn die Nacht hereinbricht und der Mensch sich zurückzieht, werden zahlreiche Urwald-Tiere aktiv. Ihre Welt blieb uns lange verborgen. Wie diese hochspezialisierten Wesen in kompletter Finsternis ihren Weg durch dichten Urwald finden oder gar Beute jagen wurde bisher kaum erforscht und so gut wie noch nie gefilmt. Ein internationales Team aus Biologen und Naturfilmern, darunter die Deutsche Biologin Susanne Seltmann und der Wissenschaftler Bryson Voirin von der Max-Planck-Gesellschaft, will die Geheimnisse dieser Tiere lüften. Ihr Ziel ist es herauszufinden, warum die Tiere nachts statt tagsüber aktiv sind und wie sie sich in der Dunkelheit orientieren. Mit Hilfe von Nachtsichtgeräten und Spezialkameras spüren die Forscher den Tieren nach. Die Expedition führt das Team durch Mittel - und Südamerika - vom tropischen Dschungel Costa Ricas über die überschwemmten Wälder Amazoniens bis in die schroffe Bergwelt Patagoniens. Auf ihrer Tour dringen die Filmer und Wissenschaftler in einige der extremsten Gebiete des Kontinents vor. Für die Dreharbeiten werden mehrere Tonnen an Ausrüstung benötigt. Neben Infrarotkameras kommen vor allem Wärmebildkameras zum Einsatz. Sie registrieren kleinste Temperaturunterschiede und bringen im Stockdunkeln warmblütige Lebewesen zum Leuchten. So will die erfahrene Kamerafrau und Großkatzenexpertin Justine Evans Pumas bei ihrer nächtlichen Jagd in den Bergen des Torres del Paine Nationalparks im Süden Chiles oder Jaguare am Strand von Costa Rica filmen. Ein Teil der Gruppe um den Insektenspezialist George McGavin will herausfinden, wie Tiere vollkommen ohne Tageslicht zurecht kommen. Bei der Durchquerung kilometerlanger Höhlen in den Tafelbergen Venezuelas begegnen ihnen bizarre Kreaturen, die sich perfekt an ein Leben in absoluter Finsternis angepasst haben. In den überfluteten Waldgebieten am Amazonas trifft das Team in der Dunkelheit nicht nur auf Mohrenkaimane, sondern macht außerdem hoch oben im Blätterdach des Regenwaldes eine interessante Entdeckung. Dank ihrer Spezialausrüstung können die Forscher endlich sehen, was lange unsichtbar war. Das eröffnete ihnen eine völlig neue Perspektive auf die Natur. Doch wären sie sicher ruhiger gewesen, wenn ihnen manches im Dunkel verborgen geblieben wäre.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

DMAX Tauchgang mit der Bestie

Tauchgang mit der Bestie - Anakonda(Anaconda)

Natur+Reisen | 10.06.2018 | 12:15 - 13:15 Uhr
4/501
Lesermeinung
ZDF Die Elefantin Katy untersucht ihr eigenes Spiegelbild. Elefanten gehören neben Affen und Walen zu den wenigen Tieren auf unserem Planeten, die sich im Spiegel selbst identifizieren können. Zu dieser "Selbsterkenntnis" gehört ein Höchstmaß an Intelligenz.

Wie Elefanten denken

Natur+Reisen | 10.06.2018 | 19:30 - 20:15 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX Tödliche Tentakel - Angriff aus der Tiefe

Tödliche Tentakel - Angriff aus der Tiefe

Natur+Reisen | 10.06.2018 | 23:15 - 00:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Eine Rolle, die Meryl Streep nicht spielen kann, muss erst noch erfunden werden: Die dreifache Oscarpreisträgerin begeistert auch als alternde Rockröhre.

Autorin Diablo Cody und Regisseur Demme umschiffen in "Ricki – Wie Familie so ist" geschickt alle rü…  Mehr

Gerade an Traumstränden kippt oft rasch das ökologische Gleichgewicht. Der Ansturm der Touristen ist zu groß.

Die neue ZDF-Dokumentation beschäftigt sich mit den ökologischen, aber auch mit den sozialen "Nebenw…  Mehr

Der Westdeutsche Rundfunk koordiniert die Übertragungen der Livekonferenzen im Ersten. WDR-Sportchef Steffen Simon sagt über den "Finaltag der Amateure", dass er sich in dieser Form etabliert habe.

Das Erste überträgt zum dritten Mal den "Finaltag der Amateure". Insgesamt 21 Landespokalendspiele w…  Mehr

Noch ist Ania (Lilith Stangenberg) vorsichtig beim Füttern des Wolfes. Doch bald fallen alle (Schutz-)Hüllen.

Nicolette Krebitz' Drama "Wild" ist ein herausragender deutscher Arthouse-Film, in dem Hauptdarstell…  Mehr

Seniorpraktikant Ben (Robert De Niro) und die junge Firmenchefin Jules profitieren beruflich und privat voneinander.

Robert De Niro fängt in "Man lernt nie aus" ganz von vorne an: Als Praktikant einer Mode-Internetsei…  Mehr