Geheimnisvoller Nebelwald

  • Kolibris schwirren über den stets nebelverhangenen Hügeln des Andennebelwaldes. Vergrößern
    Kolibris schwirren über den stets nebelverhangenen Hügeln des Andennebelwaldes.
    Fotoquelle: ZDF/Hans Giffhorn
  • Ein junger Brillenbär testet pflanzliche Kost. Bis jetzt lebte er nur von der Muttermilch. Später werden Bromelien seine Hauptnahrung sein. Vergrößern
    Ein junger Brillenbär testet pflanzliche Kost. Bis jetzt lebte er nur von der Muttermilch. Später werden Bromelien seine Hauptnahrung sein.
    Fotoquelle: ZDF/Hans Giffhorn
  • Die Tsáchila, ein kleines Indianervolk, das im Nebelwald der Anden Ecuadors lebt, hat seine steinzeitliche Lebensweise bis heute bewahrt. Vergrößern
    Die Tsáchila, ein kleines Indianervolk, das im Nebelwald der Anden Ecuadors lebt, hat seine steinzeitliche Lebensweise bis heute bewahrt.
    Fotoquelle: ZDF/Hans Giffhorn
  • Der vom Aussterben bedrohte Brillenbär, das größte Raubtier Südamerikas, ist eine der vielen Kostbarkeiten des Nebelwaldes an den Hängen der Anden. Vergrößern
    Der vom Aussterben bedrohte Brillenbär, das größte Raubtier Südamerikas, ist eine der vielen Kostbarkeiten des Nebelwaldes an den Hängen der Anden.
    Fotoquelle: ZDF/Hans Giffhorn
  • Die Männer der Tsáchila, ein kleines Indianervolk, das im Nebelwald der Anden Ecuadors lebt, schmücken sich mit Gesichtsmalerei und aufwändig gefärbter und modellierter Haarpracht. Vergrößern
    Die Männer der Tsáchila, ein kleines Indianervolk, das im Nebelwald der Anden Ecuadors lebt, schmücken sich mit Gesichtsmalerei und aufwändig gefärbter und modellierter Haarpracht.
    Fotoquelle: ZDF/Hans Giffhorn
Natur+Reisen, Natur und Umwelt
Geheimnisvoller Nebelwald

3sat
Mo., 17.12.
13:15 - 13:30


Hans Giffhorn beobachtet in den Anden während eines Jahres das Heranwachsen von drei jungen Bären und beschreibt die Besonderheiten von Flora und Fauna der archaischen Wälder. Außerdem stellt er die Tsáchila vor, einen der wenigen kleinen Indianerstämme, die dem Wüten der spanischen Konquistadoren entkommen konnten.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Der eurasische Fischotter - Schwimmhäute zwischen den Zehen machen ihn zu einem schnellen, wendigem Schwimmer

Europa ungezähmt - Meere, Seen und Flüsse

Natur+Reisen | 19.12.2018 | 13:25 - 14:10 Uhr
5/501
Lesermeinung
3sat Obwohl der Forschungsplan auf der Vagabond eng getaktet ist, bleibt Zeit für "Hausmusik".

Expedition ins Eismeer

Natur+Reisen | 19.12.2018 | 14:40 - 15:30 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Ein Manta, auch Teufelsrochen genannt.

Unser blauer Planet - Im offenen Meer

Natur+Reisen | 19.12.2018 | 17:00 - 17:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Auf ihrem unfreiwilligen Abenteuer durch New York finden sich die Hunde Duke (l.) und Max in "Pets" auf einmal in einer Wurstfabrik wieder und die ist für die beiden Vielfraße das reinste Paradies!

An den Weihnachtstagen werden die alten Klassiker wieder ausgepackt. Das gilt auch für Kinderfilme. …  Mehr

In "Legende" muss Waldläufer Jack (Tom Cruise) die Welt vor dem Herrn der Finsternis (Tim Curry) retten - jetzt tut er das erstmals auch im Free-TV.

ServusTV hat einen der ersten Filme von Tom Cruise ausgegraben. Der Film war damals ein ziemlicher F…  Mehr

Mariya, 27, ganzheitliche Kosmetologin aus Stuttgart. Die Beauty- und Pflegeexpertin stammt ursprünglich aus der Ukraine. Seit gut einem Jahr ist die rassige Schönheit nun Single und möchte dem ein Ende setzen.

Für Fans der gepflegt-romantischen Trash-Unterhaltung startet das Jahr 2019 rasant. Schon am 2. Janu…  Mehr

Horst Lichter führt durch eine Weihnachtsausgabe von "Deutschlands größter Trödelshow".

Kurz vor Weihnachten wird im ZDF wieder zur Primetime getrödelt. Dann begrüßt Horst Lichter auch den…  Mehr

Dass das Weihnachtsfest in Wolfratshausen so einige Überraschungen parat hält, dürfte die Chaostruppe der Polizei nicht wundern (von links): Paul Sedlmeir, Christian Tramitz, Michael Brandner, Helmfried von Lüttichau und Klara Deutschmann.

Mit einem Primetimespecial verabschiedet sich Helmfried von Lüttichau, in Zukunft heißt es "Hubert o…  Mehr