Geld oder Gefängnis?

  • In der Ausbildung lernen angehende Gerichtsvollzieherinnen wie Stefanie Willing, sich gegen aggressive Schuldner zur Wehr zu setzen. Vergrößern
    In der Ausbildung lernen angehende Gerichtsvollzieherinnen wie Stefanie Willing, sich gegen aggressive Schuldner zur Wehr zu setzen.
    Fotoquelle: ZDF/Trieneke Klein
  • "Man weiß nie, was einen hinter der nächsten Haustür erwartet." Gerichtsvollzieher Frank Neuhaus (l.) im Außeneinsatz mit Anwärter Daniel Rambach (r.). Vergrößern
    "Man weiß nie, was einen hinter der nächsten Haustür erwartet." Gerichtsvollzieher Frank Neuhaus (l.) im Außeneinsatz mit Anwärter Daniel Rambach (r.).
    Fotoquelle: ZDF/Trieneke Klein
  • Ein Schuldenberg und vom Mieter keine Spur - mit dem Schlüsseldienst verschafft sich Gerichtsvollzieher Frank Neuhaus Zutritt zur Wohnung. Vergrößern
    Ein Schuldenberg und vom Mieter keine Spur - mit dem Schlüsseldienst verschafft sich Gerichtsvollzieher Frank Neuhaus Zutritt zur Wohnung.
    Fotoquelle: ZDF/Trieneke Klein
  • Gerichtsvollzieher Frank Neuhaus (l.) lässt das Schicksal der Schuldner nicht kalt. Vergrößern
    Gerichtsvollzieher Frank Neuhaus (l.) lässt das Schicksal der Schuldner nicht kalt.
    Fotoquelle: ZDF/Trieneke Klein
  • In seinem Bezirk in Arnsberg macht Gerichtsvollzieher Frank Neuhaus zwischen 30 und 50 Hausbesuche pro Tag. Vergrößern
    In seinem Bezirk in Arnsberg macht Gerichtsvollzieher Frank Neuhaus zwischen 30 und 50 Hausbesuche pro Tag.
    Fotoquelle: ZDF/Trieneke Klein
  • Gerichtsvollzieher Frank Neuhaus braucht manchmal detektivischen Spürsinn für seine Arbeit. Vergrößern
    Gerichtsvollzieher Frank Neuhaus braucht manchmal detektivischen Spürsinn für seine Arbeit.
    Fotoquelle: ZDF/Trieneke Klein
  • Wenn Gerichtsvollzieher Frank Neuhaus (l.) und Gerichtsvollzieher-Anwärter Daniel Rambach (r.)  Schuldner besuchen, stehen sie häufig vor verschlossenen Türen. Vergrößern
    Wenn Gerichtsvollzieher Frank Neuhaus (l.) und Gerichtsvollzieher-Anwärter Daniel Rambach (r.) Schuldner besuchen, stehen sie häufig vor verschlossenen Türen.
    Fotoquelle: ZDF/Trieneke Klein
  • Logo "ZDF.reportage". Vergrößern
    Logo "ZDF.reportage".
    Fotoquelle: ZDF/Joanna Michna
Report, Reportage
Geld oder Gefängnis?

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDFinfo
Fr., 10.08.
11:45 - 12:15
Wenn der Gerichtsvollzieher klingelt


In Deutschland haben fast sieben Millionen Menschen Schulden. Jahr für Jahr steigt die Zahl derer, die ihre Rechnungen nicht mehr begleichen können. Irgendwann steht dann der Gerichtsvollzieher vor der Tür. Frank Neuhaus, Vorsitzender des Gerichtsvollzieherbundes NRW und selbst seit über 20 Jahren aktiv im Dienst, hat schon einige Schicksale erlebt. "Das Internet macht es immer schlimmer", sagt der 48-Jährige. Ein Klick, und schon ist die Ware gekauft - auch wenn das Geld dafür eigentlich fehlt. "Manchmal kaufen Eltern sogar auf den Namen ihrer Kinder ein", erzählt Neuhaus. Doch seit einigen Monaten treiben den Sauerländer Gerichtsvollzieher noch ganz andere Sorgen um: Neuhaus und seine Kollegen werden zunehmend mit Klagen und Drohbriefen überhäuft, vom Grundstück verwiesen, attackiert. "Früher hatten die Menschen noch Respekt vor uns", sagt Neuhaus, "heute werden die Schuldner viel schneller aggressiv. Die Gesellschaft hat sich geändert." In letzter Zeit häufen sich die Meldungen von Geiselnahmen und Anschlägen mit Todesfolge auf Gerichtsvollzieher. Auch Neuhaus selbst ist schon attackiert worden. Der Job wird härter. Vielleicht auch ein Grund dafür, dass immer weniger junge Menschen Gerichtsvollzieher werden wollen. Die Situation verschärft sich durch Pensionierungswellen und steigende Krankenstände. Dem wollen die Bundesländer jetzt mit einem verbesserten Ausbildungskonzept und einer Öffnung der Ausbildung entgegenwirken. Im Ausbildungszentrum für Gerichtsvollzieher in Monschau werden derzeit 129 Anwärter aus neun Bundesländern ausgebildet. Zum ersten Mal sind auch Quereinsteiger dabei - so wie Daniel Rambach, der früher in einer Kanzlei für Insolvenzrecht arbeitete. Seine Kollegin Stefanie Willing ist eine von aktuell 84 Frauen in der Ausbildung. Trotz steigender Aggressivität, trotz Dauerbelastung scheinen Frauen diesen Beruf reizvoll zu finden. In Monschau weiß man um die Gefahren: Anti-Aggressions- und Deeskalationstrainings haben inzwischen einen wichtigen Anteil am Unterrichtsstoff. Die Männer und Frauen hier wissen: Dort, wo sie in Zukunft unterwegs sein werden, kann sogar ein Kugelschreiber zur Waffe werden. Die "ZDF.reportage" begleitet Gerichtsvollzieher im Alltag und in der Ausbildung. "Du weißt nie, was dich an der nächsten Haustür erwartet", sagt Frank Neuhaus. Und genau das macht die Arbeit als Gerichtsvollzieher für ihn und die Azubis trotz allen Ärgers zum spannendsten Job der Welt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Engel fragt

Engel fragt - Was macht die Gier mit uns?

Report | 08.08.2018 | 21:45 - 22:15 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Bewaffnet mit ihren Kameras auf der Jagd nach dem besten Foto: Sebastian Böttcher (l.), Torben Hirsch (M.) und Jascha Steppat (r.).

Jagd aufs Unwetter - Die Stormchaser

Report | 09.08.2018 | 19:30 - 20:00 Uhr
5/501
Lesermeinung
MDR Die Kraft liegt einfach in mir...

Die Kraft liegt einfach in mir... - Das zweite Leben der Birgit Kober

Report | 12.08.2018 | 08:00 - 08:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Jette Joop ist selbst erfolgreiche Unternehmerin. Jetzt gibt sie ihr Wissen weiter.

Designerin Jette Joop möchte jungen Unternehmerinnen in ihrer Show "Jung, weiblich, Boss!" unter die…  Mehr

Radiomoderator, Jurist und Vorbild für einen weltweiten Kinohit: Adrian Cronauer, der mit seinem Slogan "Good Morning, Vietnam" bekannt wurde, ist verstorben.

Der legendäre Radio-DJ Adrian Cronauer ist tot. Aus seinen Kriegs-Erlebnissen wurde 1987 der Film "G…  Mehr

Sila Sahin und ihr Mann Samuel Radlinger sind Eltern geworden. Den Namen ihres Sohnes verraten sie aber noch nicht.

Sila Sahin und ihr Ehemann Samuel Radlinger sind stolze Eltern eines Sohnes geworden. Via Instagram …  Mehr

Benno Winkler wird von seinen Begleitern ausgeraubt und in der Wüste zurückgelassen. Dietmar Bär ging für die Rolle psychisch und physisch an Grenzen.

Dietmar Bär ist ARD-Zuschauern vor allem als Kommissar Freddy Schenk aus dem Kölner "Tatort" bekannt…  Mehr

Endlich mal ohne Mütze: Terence Hill als Forstkommandant Pietro (ganz rechts) in einer entspannten Stunde auf der Alm seines Freundes Roccia mit (von rechts) der von schwerer Verletzung genesenen Ukrainerin Anya (Catrinel Marlon), Pietros Neffe Giorgio (Gabriele Rossi), Rioccas Tochter Chiara (Claudia Gaffuri) und mit Roccia, dem "Felsen" (Francesco Salvi) selbst.

Das Bayerische Fernsehen zeigt die Episoden der zweiten Staffel "Die Bergpolizei – Ganz nah am Himme…  Mehr