George Balanchine - Jewels

George Balanchine - Jewels

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2006
Classica
Heute
01:25 - 03:00


George Balanchine (1904-1983) - er hieß eigentlich Georgi Balantschiwadse - lernte an der zaristischen Ballettakademie seiner Heimatstadt St. Petersburg. 1924 kehrte er von einer Europatournee sowjetischer Startänzer nicht nach Rußland zurück. Im Westen schuf er über 400 Werke, darunter auch Choreographien für Musicals und Opern; viele gelten als Meisterwerke des 20. Jahrhunderts. Das Ballett "Jewels" (1967) besteht aus drei Teilen: "Emeralds" (Musik aus "Pelléas et Mélisande" und "Shylock" von Gabriel Fauré), "Rubies" (Musik: Capriccio für Klavier und Orchester von Igor Strawinsky; Klavier: Ludmilla Sweschnikowa), "Diamonds" (Musik: Symphonie Nr. 3 von Peter Tschaikowsky). Aus dem Mariinsky-Theater St. Petersburg.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

News
So schnell kann es gehen: Janine Celine gibt Bachelor Daniel schon nach wenigen gemeinsamen Stunden einen Kuss.

Das ging fix: Schon in der zweiten Folge der RTL-Show "Der Bachelor" gibt es den ersten Kuss für Dan…  Mehr

Thomas Gottschalk erhält den Ehrenpreis des "Deutschen Fernsehpreises".

"Der größte Showmaster Deutschlands": Thomas Gottschalk erhält in diesem Jahr den Ehrenpreis der Sti…  Mehr

Rund 50 Beamte waren im Einsatz, als eine Drogen-Therapiesitzung in der Nähe von München gesprengt wurde.

Nadja Pia Wagner hat sich für das Sat.1-Magazin "akte 20.18" in die sogenannte Psycholyse-Szene eing…  Mehr

"Brüder" zeigte, wie der Deutsche Jan (Edin Hasanovic) zum Islam konvertierte. Die Story stammt von Kristin Derfler.

Beim Deutschen Fernsehpreis sind die Autoren der Werke aus Platzmangel nicht eingeladen. Auf Faceboo…  Mehr

Wladimir Putin und Donald Trump verstehen sich gut. Ansonsten mag der Kreml-Chef die USA eher nicht.

Warum hasst der russische Präsident die Vereinigten Staaten? Die zweiteilige Doku "Putin vs. USA" ge…  Mehr